Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 413

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

181

Dienstag, 3. Januar 2017, 09:59

(Sophia)

"Wenn es sein muss.. aber weißt du was du tust? Bist du ein Forscher? Oder Heiler oder sowas?", fragte sie vorsichtig. Sie spürte wie das Kind sich in ihr bewegte. Strampelte es gegen ihren Bauch? Es war doch erst 2 Tage her..
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

182

Dienstag, 3. Januar 2017, 10:32

Spoiler Spoiler

Ich habe Jacks zu den NPC's in der Übersicht hinzugefügt


(Jacks)

"Ein bisschen von allem." antwortete Jacks ein wenig ausweichend. "Aber meistens weiß ich was ich tue." er schenkte ihr ein unergründliches Lächeln, was zwei Grübchen an seinen Wangen erscheinen ließ. "Wir könnten damit anfangen, dass ihr mir eure Namen verratet."
"Malou." sagte das andere Mädchen sogleich. "Ich bin Malou, das ist Sophia und der äußerst freundliche Herr, der uns das Leben gerettet hat ist Havar." Jacks nickte. "Schön euch kennen zu lernen. Es sind nicht mehr viele von meinen Freunden übrig, aber die restlichen haben sich im alten Leuchtturm versammelt." Jacks sah sich in dem Raum um, gegenüber von der Ecke in der man ihn gefangen gehalten hatte fand er seinen Kilt und sein Schwert. Er schlüpfte aus der abgetragenen Kleidung in seine eigene und legte sein Schwert an. "Also gut, am Besten wäre es wenn wir einen von ihnen gefangen nehmen könnten, dann bleibt ihr Blut frisch, doch wenn das nicht geht, müssen wir sie alle töten. Dieser Virus darf sich nicht verbreiten. Passt auf das sie euch nicht beißen oder das ihr nicht direkt mit ihrem Blut in Kontakt kommt."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 413

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

183

Dienstag, 3. Januar 2017, 12:52

(Sophia)

"Ich habe einen von ihnen gebissen und sein.. sein Blut getrunken. Ich konnte es aber nicht bei mir behalten", gestand sie und errötete. Jacks war ein netter und gutausehender Mann. Sie beide hier so elendig zu sehen, gefiel ihr gar nicht, aber sie kam aus dieser Nummer auch nicht mehr raus.

Havar indes bot sich an, ein paar weitere zu erledigen und stapfte ohne Vorwarnung los. Kaum hatte er den Raum verlassen hörte er drei dieser Gestalten singen und folgte dem Gesang. Er spähte um die Ecke und sah sie ums Feuer tanzen. An der Wand war der Junge gekettet, den er draußen getroffen hatte. Er hatte die Augen zu. Wahrscheinlich hatte er sich bewusstlos geflennt.. was für ein Jammerlappen. Havar nahm seine Wurfaxt, wog sie in der Hand, zielte und warf. Sie rotierte pfeilschnell durch die Luft und grub sich in den Schädel der ersten Tänzerin. Eine Fontäne blauen Blutes verließ ihren Schädel, bevor sie zur Seite wegkippte. Die anderen beiden fauchten auf und rannten sofort in die Richtung aus der die Axt geflogen kam. Havar war um die Ecke geschlichen und holte aus, als ihre Schritte nahe waren. Die Axt stieß in horizontalem Bogen um die Ecke und schlug der heranrennenden ersten Furie den Kopf von den Schultern. Die zweite hingegen packte die Axt und zog ihn hervor. Havar hatte nicht damit gerechnet und stolperte ungeschickt vor sie. Die Furie schlug ihm so präzise ins Gesicht, dass er rückwärts stolperte, über den Leichnahm der zweiten und mit dem Kopf gegen die Wand schlug.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

184

Dienstag, 3. Januar 2017, 13:41

(Jacks)

"Du bist kein Mensch, ich weiß nicht ob es auf dich die gleichen Auswirkungen hat, doch ich werde dich nachher genauer untersuchen." Er legte ihre die Hand auf die Wange und stand dann wieder auf. "Du bleibst liegen, du hast viel Blut verloren, Sophia und du passt auf sie auf, Malou. Ich bin gleich wieder zurück."
Als Jacks vor das Anwesen trat, sah er gerade noch wie Havar mit dem Kopf gegen eine Wand prallte und einer seiner ehemaligen Freunde hinter ihm her sprang, um ihm den Rest zu geben. Jacks zog sein Messer aus dem Kilt und schleuderte es der Frau die einmal Tania gewesen war entgegen. "Tut mir leid." murmelte er leise, als das Messer sie in der Brust traf und sie zurück taumelte. Doch noch war sie nicht besiegt. Sie zischte und spuckte blaues Blut, doch sie wollte sich schon wieder an Havar zu schaffen machen, doch bis sie ihn erneut erreicht hätte, war Jacks auch schon bei ihr und trennte ihr mit einem gezielten Schlag mit seinem Schwert den Kopf von den Schultern.

Einige Stunden später

Sie waren in den Keller zurückgekehrt, denn der Morgen war angebrochen und Sophia brauchte Schutz vor der Sonne. Der kleine Junge der sich Daân nannte stand unter Schock und war an Malous Seite endlich eingeschlafen, er war völlig erschöpft gewesen. Havar hatte noch einmal Glück gehabt, er hatte nur eine dicke Beule und eine leichte Gehirnerschütterung davon getragen. Ihm hatte Jacks verboten auch nur ein Auge zuzumachen, nur für den Fall das er sich geirrt hatte und die Verletzung doch schlimmer war.
Leider hatten sie keinen der Infizierten lebend fangen können, die drei die den Jungen in ihre Gewalt genommen hatten waren die letzten gewesen. Jacks hatte aber den Leichnam von Tania mit in den Keller genommen und füllte nun Phiolen mit ihrem Blut.
"Ich brauch auch etwas von eurem Blut." sagte er zu Sophia und Malou suchte eine Spritze aus seinem Koffer den er zusammen mit seiner anderen Ausrüstung ebenfalls nach hier unten gebracht hatte. Malou zögerte kurz, doch schließlich überließ sie ihm ihren Arm.
"Und jetzt schlaf etwas." er lächelte sie an, doch sie wandte schnell den Blick ab und legte ihren Arm wieder um Daân. Als nächstes war Sophia an der Reihe.
"Ich werde dein Blut erst auf den Virus untersuchen, bevor ich irgendetwas anderes mache." erklärte er ihr und wartete bis sie ihm ihren Arm gab.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 233

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

185

Dienstag, 3. Januar 2017, 20:39

Caine


Er stand mit verschränkten Armen vor der Brust in der Ecke neben Daân und Malou.
Wegen dem bescheuertem Mädchen war er zum zuschauen gezwungen, da diese den Körper des Jungen umklammert hielt.
Also beobachtete er wie der Mann namens Jacks auch Sophia etwas von ihrem Blut abnahm und in Gläser tat.
Das ganze Gerede und Getue von ihm passte nicht zu seinem aussehen.
Diese Art von Forschung die er betrieb konnte noch niemand in dieser Zeit entdeckt haben.
Weshalb Caine vermutete das dieser Mann nicht der war für den er sich ausgab.
Was er allerdings versuchte war nicht dumm.
Durch das Mischen von verschiedenen Mitteln mit Sophia's Blut konnte er feststellen ob diese ebenfalls infiziert war.
Dann würde das Blut im Glas eine gänzlich andere Farbe bekommen.
Wenn der Junge wieder wach war musste er ihn dazu bringen die anderen danach zu fragen was sie zur Zeit herausgefunden hat.
Seine einzige Idee momentan war es das Blut eines Infizierten gegen Azag Thoht zu nutzen.
Da es wohl mit dem Blut eines anderen Gottes versetzt war, der Azag Thoht nicht mochte, könnte das vielleicht eine Waffe sein um diesen zu Schwächen.
Am besten die beiden Blagen nahmen gleich selbst etwas davon.
Gut möglich das durch der Bastard von Azag Thoht in ihnen ebenfalls verseucht wird und stirbt.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 413

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 4. Januar 2017, 09:54

(Sophia)

"Gut, wie du meinst", sagte Sophia leise und sah ihn forschend an. "Wenn es nur ein Virus ist.. was ist dann mit mir, also dem Moghul in mir? Ist er auch nur ein Virus?" Ihren Arm hatte sie ihm schon hingehalten, doch die Frage brannte in ihr. Was, wenn es heilbar war?
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

187

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:02

(Jacks)

Jacks band Sophias Arm ab und klopfte gegen ihre Ader bis diese gut sichtbar war. "Es gab ein Heilmittel, doch es ging verloren als hier alles zerstört wurde. Zudem bist du die erste deiner Art, der ich hier wieder begegne. Vielleicht hat sich das Virus in all diesen Zeitenwechsel weiterentwickelt." Er zuckte mit den Schultern und zog die Nadel aus ihrem Arm. Kurz schüttelte er die Phiole in der sich nun ihr Blut befand. "Meine Mittel sind begrenzt und sollte es noch irgendwo Aufzeichnungen über dieses Heilmittel im ehemaligen Kratun geben, dann habe ich sie nicht gefunden." Bisher hatte er sich nie groß mit dem Vampirvirus befasst, zu seiner Zeit waren die meisten von ihnen bereits vernichtet worden oder durch das Tor gegangen.
"Bist du gewandelt worden oder so geboren?" fragte er schießlich, sein Interesse war geweckt. "Und wenn du gewandelt wurden bist, wie ist es geschehen? Genügte ein Biss?" Das jedoch würde ihn wundern, für diesen Fall müsste es wahrscheinlich schon viel mehr ihrer Art geben.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 413

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

188

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:07

(Sophia)

Sophia sah zur Seite. Sie mochte es nicht, darüber zu sprechen.
"Es gibt nur den einen, der sie verwandeln kann. Und ein Biss genügt, ja. Die meisten sterben vorher.", antwortete sie und lenkte ihre Aufmerksamkeit auf seine Worte zurück.
"Was ist Kratun? Kommst du nicht von hier?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

189

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:39

(Jacks)

Jacks schüttelte den Kopf. "Nein, ich stamme aus dem südlichen Teil Avins. Ich war mit einer Gruppe von Gelehrten hier, wir versuchen das Wissen zusammenzutragen, das verlorengegangen ist." Er sah sofort, dass Sophia nicht gerne darüber sprach, trotzdem musste er mehr wissen. "Wer ist dieser Eine?" bohrte er weiter. "Das heißt du könntest niemanden in deinesgleichen verwandeln, selbst wenn du es wollen würdest? Als was bezeichnest du dich?" Er kannte nur das Wort was man früher für Wesen benutzt hatte die menschliches Blut tranken und schneller heilten als man ihnen Wunden zufügen konnte. "Tut mir leid. Ich will dich nicht drängen, aber falls ich dir überhaupt helfen kann, dann nur wenn ich alles weiß, was du weißt."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 413

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

190

Mittwoch, 4. Januar 2017, 12:24

(Sophia)

"Also schön", erwiderte sie resignierend, "er hieß Tepesz und er war sehr alt. Er bezeichnete sich selbst als Vampir und uns als Moghule. Er infizierte vorzugsweise junge Frauen. Unschuld, Reinheit, all dieser Scheiß hat ihn fasziniert. Die meisten sind degeneriert. Sie besitzen nur wenig Intellekt und sind wie Tiere. Manche waren anders, aber sie sind geflohen, wie ich. Ich kannte noch einen mit Namen. Er hieß Vlad und war sein Lieblingsschüler, doch Vlad hat den Alten gehasst. Er ging um selbst herrschen zu können. Er war grausam. Ich war die einzige, die er nicht quälte oder verspottete." Das Schwelgen in Erinnerungen bereitete Ihr Kopfschmerzen. "Hilft dir das?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

191

Mittwoch, 4. Januar 2017, 13:07

(Jacks)

"Vielleicht." Jacks lächelte und schon wieder kamen die kleinen Grübchen an seiner Wange zum Vorschein. Er legte seine Hand auf ihre Schulter und reichte ihr eine Decke. "Und nun versuche ein wenig zu schlafen, während ich versuchen werde rauszufinden ob ich euch irgendwie mit eurem Problem helfen kann."
Er nahm das Blut von Malou und Sophia mit zu seinen Aperaturen und began mit seiner Arbeit. Er war nicht sehr optimistisch, das er wirklich etwas würde tun können und es würde einige Zeit in Anspruch nehmen überhaupt an Ergebnisse zu kommen. Doch er hatte Mitleid mit den beiden Mädchen und wenn er ihnen auf diesem Weg nicht helfen konnte, dann gab es vielleicht einen anderen.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 233

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

192

Mittwoch, 4. Januar 2017, 23:50

Caine


Er wartete bis sich auch Sophia hingelegt hatte.
Nach dem überstandenen Kampf und der Blutentnahme musste sich selbst ein Moghul wie sie einmal ausruhen.
Nachdem sie weggetreten war übernahm Caine wieder die Kontrolle über Daân's Körper.
Malou neben sich angestupst schlief diese anscheinend so fest das er deren Griff um den Jungen ohne weiteres, vorsichtig lösen konnte.
Havar drückte er danach einfach kurz, mittels seiner Kraft, die Luft ab so das dieser in Ohnmacht fiel und Caine ungestört mit Jacks reden konnte.
" Wer bist du wirklich, Bursche? Den Jacks, aus dem Süden Avins, kann niemals dieses Wissen besitzen welches du hier an den Tag legst. Den das Heilmittel gegen Vampirismus wurde bereits im dritten Zeitalter entdeckt und war nachdem Krieg gegen die Chaosbrüder vernichtet. In dieser Zeit gibt es sowas also noch garnicht" erklang eine listige, hohe Stimme neben Jacks.
Als er zur Seite schaute schwebte Daân's Körper nicht weit von ihm entfernt in der Luft" Also, mit wem hab ich das Vergnügen?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

193

Donnerstag, 5. Januar 2017, 07:41

(Jacks)

"Netter Trick, vor allem wenn man bedenkt, dass die Magie in Fremgard nur ein schwacher Hauch von dem Sturm ist, der im dritten Zeitalter alles mit sich gerissen hat." Jacks schien vollkommen unbeeindruckt, er hatte nur kurz zu Daân geschielt und seine Arbeit an den Proben dann fortgesetzt. Er nahm einen Tropfen von dem roten Blut Sophias und mischte es mit dem blauen der Leiche die sie mit in den Keller genommen hatte. Eine Zeitlang schien es als würde das Blut gegeneinander Kämpfen und versuchen sich gegenseitig zu verschlingen, bis das rote Blut wie eine Welle über das Blaue schwappte und nichts davon zurück ließ. Jacks schloss die Augen und stützte sich kurz auf dem Tisch ab. Mit Sophias Blut hätte er seine Freunde vielleicht retten können, doch dazu war es jetzt zu spät. Was aber sicher war, war das Sophias Virus stärker war und sie nichts zu befürchten hatte.
Erst jetzt schenkte er Daân seine volle Aufmerksamkeit. "Ich bin Jacks aus dem Süden von Avin, aber ich war es nicht immer. Das meiste meines Wissens habe ich mir wirklich durch Aufzeichnungen der alten Zeit angeeignet. Was das Heilmittel für Vampire angeht." Er zuckte die Achseln. "Es war das Thema als ich noch jung war. Doch das war ein anderes Leben, eine andere Zeit und es spielt keine Rolle mehr. Was denn? Du glaubst mich enttarnt zu haben? Bisher bist du der einzige der hier ein Geheimnis um seine Herkunft macht. Ich habe den Mädchen nicht vorgespielt ein kleiner, hilfloser Junge zu sein."

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 233

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 5. Januar 2017, 08:23

Caine


" Das klingt so vorwurfsvoll,Jacks. Was soll ich machen? Schließlich stecke ich im Körper eines kleinen Jungen. Da kann ich mich nicht so ausführen wie du. Aber Hey, die Fähigkeit dieser Hülle wiegt das wieder auf" grinste er verschlagen und ließ sich eine Phiole mit blauem Blut zuschweben.
" Wie ich sehe ist dieses Virus nicht so stark wie Sophia's. Dennoch würde ich sagen das es gegen Azag Thoht einsetzbar wäre. Um diesen zu Schwächen oder was meinst du, Jacks aus dem Süden Avins" meinte Caine als er die Phiole im Kreis drehen ließ.
Schließlich war Jacks hier der Experte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

195

Donnerstag, 5. Januar 2017, 08:57

(Jacks)

"Ich kann dich nicht leiden." sagte Jacks und griff die Phiole aus der Luft. "Du besetzt den Körper eines kleinen Jungen und fühlst dich auch noch im Recht. Du schleuderst mit der Begabung des Jungen nur so um dich und weißt ganz genau, dass sein kleiner Körper diesen Energien noch nicht gewachsen ist." Er betrachtete das Blut darin und schloss seine Hand dann um diese. "Es ist zu wenig um ihm wirklich zu schaden und ich befürchte, dass ich den infizierten Fötus nur töten würde, wenn ich ihm diesen Virus aussetze." überlegte er laut. "Zumal es keine Möglichkeit gibt herauszufinden welcher der beiden Föten Azag Thoth in Zukunft als Körper dienen soll. Denn schwanger sind sie beide, soviel steht fest. Auch das es sich dabei um keine normale Schwangerschaft handelt, die die Kinder sind beide durch ein dunkles Ritual entstanden. Besser wäre es sie beide zu töten, doch die Zeiten in denen ich über die Köpfe anderer entschieden habe sind vorbei. Wenn sie die Kinder austragen wollen, was ich zum Teil verstehen kann, dann werde ich ihnen helfen und wir werden einen Weg finden Azag Thoth auch danach noch zu vernichten, wir müssen nur bereit sein."

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 233

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 5. Januar 2017, 09:41

Caine


Sein Gesicht verzog sich. Er war verstimmt auf Jacks naives Denken" Sei nicht so naiv, Jacks. Diesen Gott auszutragen wäre der sichere Tod, wer von beiden Mädels ihn auch trägt. Ich habe gesehen was passiert wenn dieser Teufel das Licht der Welt erblickt. Dann ist er nicht mehr aufzuhalten. Den er bleibt kein Kind, sondern verwandelt sich sofort".
Caine riss die Phiole mit seiner Fähigkeit wieder aus Jacks Hand und ließ sie um seine Fingerknochen schweben" Es wäre wirklich das beste bis kurz vor Schluß zu warten und den Fötus dann, wenn er sich noch nicht wehren kann, mit einer Klinge zu durchbohren".
Aus Spaß ließ Caine Jacks Schwert aus der Scheide schweben und mit der Spitze voraus auf Malou's Bauch zu schnellen.
Kurz zuvor stoppte er es leise lachend" Es obliegt uns das zu entscheiden. Nicht den Mädchen. Sie sind durch die Hormone total vernebelt und wissen nicht was besser für diese Welt ist".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

197

Donnerstag, 5. Januar 2017, 10:30

(Jacks)

"Es hat nichts mit Naivität zu tun wenn man versucht das Leben und die Wünsche anderer zu respektieren. Ich weiß ganz genau was passiert wenn dieses Kind geboren wird, ich war lange genug hier, habe mehr als genug gelesen, um zu verstehen was diese Gottheiten, die älter sind als diese Welt selbst, bereit sind zu tun um wieder frei zu sein. Doch noch ist Zeit. Du wirst weder die Mädchen anrühren, noch ihre ungeborenen Kinder. Sonst schwöre ich dir bei der Seele meines alten Herrn, das ich vergesse was ich einst geschworen habe und dir auch ohne meine Magie zeige, zu was ich einmal fähig gewesen bin."
Jacks nahm sein Schwert, das mit dünnen Runen auf der Klinge verziert war und steckte es zurück in die Scheide die an seinem Kilt baumelte.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 233

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

198

Donnerstag, 5. Januar 2017, 11:20

Caine


" Uhhh, jetzt schlottern mir aber die Knie. Naja, dem Bengel in dem ich stecke bestimmt, aber mir keinesfalls" bewegte Caine die Finger unterschiedlich, abwechselnd auf und ab" Aber gut, versuch dein Glück. Ich kann warten".
Grinsend steckte er die Phiole heimlich hinter seinem Rücken ein.
" Du solltest dir aber nicht all zu lang Zeit lassen. Du weißt ja das diese Schwangerschaft nicht normal verläuft. Von Tag zu Tag fließt mehr Macht in den Fötus. Gut möglich das er das betroffene Mädchen sogar irgendwann negativ beeinflusst" gab Caine zu bedenken und schwebte zurück zu Malou.
Sich wieder an sie gekuschelt winkte Caine Jacks, dann schloß er die Augen und gab die Kontrolle freiwillig wieder ab.
Er durfte den Körper nicht zu sehr belasten, desto schneller verfiel dieser und einen neuen aufzutreiben würde mit Sicherheit nicht einfach werden.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

199

Donnerstag, 5. Januar 2017, 12:18

(Jacks)

Nachdem Daân wieder er selbst war und selig schlief, zog Jacks die Phiole aus der Tasche des Jungen, als wäre ihm entgangen, dass er sich die Phiole eingesteckt hatte. Diesem Irren würde er sicher nichts von dem Virus überlassen.
Erschöpft ließ er sich an einer Wand zu Boden sinken und fuhr sich mit den Händen durch sein Gesicht.

Als der Tag endete und es wieder Nacht wurde, weckte Jacks erst Sophia, dann Malou. "Ich muss mit euch sprechen." Er winkte die Beiden zu sich. "Erst einmal zu dir, Sophia. Der Virus der dich zu dem macht was du bist, ist stärker als der, der meine Freunde befallen hat, du musst also nichts befürchten. Allerdings bedeutet das auch, dass ich dein ungeborenes Kind nicht mit Hilfe dieses Virus von Azag Thoth befreien kann." Jetzt sah er zu Malou. "Im umgekehrten Fall würde ich dich und dein Kind, sollte es nicht in Verbindung mit Azag Thoth stehen, töten, würde ich euch mit dem Virus infizieren. Es besteht eine kleine Möglichkeit, indem ich dich vielleicht retten kann, wenn ich dir rechtzeitig Sophias Blut gebe, aber das ist alles sehr theoretisch." Jacks seufzte. "Das waren die schlechten Neuigkeiten, wenn ihr denkt das war alles muss ich euch leider enttäuschen. Ich werde euch nicht anlügen und euch jetzt ganz genau erklären um was es hier geht. Mit dem Ritual das an euch durchgeführt wurde, hat Azag Thoth sich an eins eurer Kinder gebunden. Allerdings besteht für mich keine Möglichkeit herauszufinden welches eurer Kinder mit diesem alten Gott in Verbindung steht, da sie beide mit demselben, dunklem Ritual gezeugt wurden. Das Beste wäre es beide Kinder zu töten, um sicher zu gehen das Azag Thoth seinem Gefängnis nicht entkommen kann. Ich weiß, ihr habt das bereits abgelehnt, aber ihr sollt wissen was passiert wenn Azag Thoth die Flucht gelingt. Er wurde nämlich nicht umsonst gebannt. Er wird Chaos und Vernichtung bringen und wahrscheinlich werdet ihr beide sogar die ersten sein, die er in seiner Machtgier verschlingt. Keine guten Aussichten, was?"
Malou schluckte und sah zu Sophia.
"Ich werde euch noch einen Moment zum Nachdenken geben, aber noch bin ich nicht fertig. Es gibt vielleicht noch andere Wege Azag Thoth zu vernichten. Mächtige Begabte, oder vielleicht andere Mächte die ihren Weg zurück nach Fremgard gefunden haben, aber wir müssten uns so schnell wie möglich auf die Suche machen und hoffen jemanden zu finden der mächtig genug ist. Doch ihr solltet euch überlegen ob ihr das Risiko. Azag Thoth zu befreien, das Wohl der ganzen Menschheit, wirklich unter das Wohl eurer Kinder stellen wollt."
Jacks berührte beide Mädchen an der Schulter und lächelte ihnen aufmunternd zu, dann ließ er sie alleine.

(Malou)

Malou hatte die ganze Zeit über ihre Hand nicht von ihrem Bauch genommen, der noch flach war, doch mittlerweile war sie sich sicher, dass sie Leben in sich trug. Wieder glitt ihr Blick zu Sophia.
"Glaubst du er sagt die Wahrheit?" fragte sie ihre Freundin. Sie war innerlich zerrissen. Natürlich wollte sie nicht riskieren, dass Azag Thoth befreit wurde, aber sie konnte sich auch nicht vorstellen, dass einzig Gute zu töten das ihr je in ihrem Leben passiert war. Was denn ihr Kind nicht mit Azag Thoth verbunden war? Wenn es ein ganz normales Kind war? Sie schüttelte den Kopf und eine Träne rann ihre Wange hinab.
"Ich kann das nicht. So schlimm diese Nacht auch war. Ich habe das Gefühl das mich nun endlich jemand braucht, ich kann es nicht töten."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 413

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

200

Donnerstag, 5. Januar 2017, 13:40

(Sophia)

Sophia griff ihre Hand. "Und ich werde mir nicht meine einzige Möglichkeit nehmen lassen. Scheiß auf die Menschen, sie verdienen es nicht besser" Sie sah hinüber zu Daan und Jacks. "Die meisten jedenfalls nicht"
"Wir werden eine Möglichkeit finden, diesen Gott zu töten. Ich nehm mir die Bücher nochmal vor", stellte sie fest und ging zurück in den Raum mit der ersten Verwandelten. Beim durchblättern war ihr schon etwas aufgefallen. Als sie es fand lief sie zuerst zu Malou. Sie traute ihr mehr als Jacks, der auch nichts von dieser Möglichkeit erwähnt hatte, obwohl er die Bücher mit Sicherheit selbst kannte.
"Hier, Malou, sieh mal, das habe ich vorhin nur kurz überlesen."
Das Buch war in einer alten Schrift geschrieben, die ihrer nicht unähnlich war. Die meisten Worte konnte sie verstehen.
Malou zeigte auf ein Bild. Es zeigte eine verunstaltete Gestalt, die von einem Inferno umgeben war und einen leuchtenden Gegenstand in den Händen hielt. "Dämonen", erklärte Sophia und las den Abschnitt darunter.
"Mächte der Finsternis mit denen man handeln kann", fasste sie es zusammen. "Vielleicht können wir mit ihnen handeln! Vielleicht wissen sie was zu tun ist"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sayet« (5. Januar 2017, 13:49)