Sie sind nicht angemeldet.

[offene Quest] Morituri te Salutant

1 141

Donnerstag, 2. November 2017, 13:58

(Blaue Legion)

Die Blaue Legion aktivierte die letzten Reserven und schlug noch einmal brutal zu, nahm kein Rücksicht auf das Leben der grünen Legion, sie setzen ihre Schwerter nicht nur ein um zu verletzten, sie wollten töten und im Gegensatz zu Dunken war ihnen das sogar erlaubt.

Spoiler Spoiler

Grüne Legion 0 0 1

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 142

Donnerstag, 2. November 2017, 18:28

(Siame)

Sie schickte ihren Gegner in den Staub, doch ihre Kameradinnen fielen. Die Verletzungen, die sie trug waren zu schwer um es mit den beiden aufzunehmen, die eine ihrer beiden Kameradinnen sogar hingerichtet hatte. Wütend warf sie ihre Waffe von sich und gab auf.

Spoiler Spoiler

einer geht ko, die anderen beiden kann sie mit 1 LP nicht mehr zusammen ko setzen
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 143

Freitag, 3. November 2017, 05:32

(Blaue Legion)

Die letzten beiden verbliebenen Legionäre umkreisten Siame, doch da sie sich nicht rührte, sahen sie hinauf zu dem Ehrenplatz an dem der Kalif mit seinem Gefolge saß und den Kampf beobachtet hatte. Nicht nur die Augen der Legionäre waren nun auf den Kalifen gerichtet, sondern die der gesamten Arena. Er zögerte einen Moment um die Sache spannend zu machen, den Daumen in waagerrechter Position, schließlich reckte er ihn nach oben und die beiden Legionäre ließen knurrend ihre Waffen fallen. "Blau besiegt grün!" verkündete der Kalif und den Menge tobte.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 652

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 144

Freitag, 3. November 2017, 18:59

Atalja

Mit total zerbeultem Gesicht war sie es die als erste nach einigen Stunden im Krankenzimmer aufwachte.
Ächzend ihren Kopf zur Seite gewand konnte Atalja nur ein Auge öffnen.
Warum hatte man sie nicht geheilt?
" Sarah, wo steckst du?" nuschelfe sie wegen ihrer dicken Wange, die durch Dunken's Schläge geschwollen waren.
Da fiel ihr ein das nur Veteranen der komplette Heilungsprozess zu stand.
Sie musste sich also zu erkennen geben nach diesem Kampf.
So konnte sie nicht bleiben und die Schmerzen die sie hatte waren nicht sehr prickelnd.
Sich kurz umgesehen war nur Penthe bei ihr und die Kriegerinnen ihrer Legion.
" Sarah, wo bleibst du! Ich bin Atalja bin Alasin und verlange die komplette Heilung meiner Wunden!" rief sie so laut und deutlich wie sie konnte und versuchte sich sogar seitlich aufzurichten.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 145

Freitag, 3. November 2017, 20:46

(Scheich Hussain)

"Na sowas, na sowas, wer zwitschert denn da so schön?" Hussain trat ein und hielt die Hand vor den Mund. "Huch, na wie schrecklich. Eure hübschen Gesichter erinnern etwas an.. hm.. Erdbeerbrei.. ahahaha.. hach ja, Atalija, der Schuss ging wohl nach hinten los. Leider, leider, ist die Heilerin ausdrücklich für Veteraninnen gestattet, und zu so einer taugt ihr leider nicht, wie man gesehen hat. Also, ich werde diesen Fehler hier beheben und euch zu den Legionären fahren. Selbst eine Legionsführerin hat keinen Anspruch auf die Heilerin. Sie ist sehr beschäftigt mit den beiden Veteranen müsst ihr wissen."
Ihr einen Knebel in den Mund gesteckt, fuhr er sie zu den Legionären und stellte sie dort ab. Hier waren nur zwei Pflegerinnen, die die Wunden versorgten, wo es noch Sinn machte etwas zu versorgen. Die totgeweihten kamen erst zum Schluss an die Reihe. Dort zog er ihr den Knebel aus dem Mund und warf ihr ein Küsschen zu, bevor er verschwand.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 652

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 146

Sonntag, 5. November 2017, 15:45

Atalja

" Oh du verdammter!!!" fluchte Atalja brach dann aber wegen ihrer Schmerzen ab.
Das würde er ihr büßen, doppelt und dreifach. Darauf konnte sich Hussain verlassen.
Wenn sie erstmal hier raus war dann...stöhnend fiel Atalja von der trage.
" Kommt endlich mal einer zu mir um mich zu behandeln oder muss man hier erst abkratzen dafür!" schrie sie ihren Unmut heraus.
Da eilte endlich eine Heilerin zu ihr.
Mit der Hilfe eines Assistenten legte man sie zurück auf die Trage aber mehr geschah erstmal nicht.
" Jetzt bleibt gefälligst still liegen! Nochmal heben wir dich nicht auf. Jeder wird behandelt aber schön der Reihe nach. Also beiss die Zähne zusammen und warte bis du dran bist! Wenn du willst kann ich dir ein Stück Holz zum drauf beißen geben" wurde Atalja scharf von der Heilerin ermahnt, was sie nur noch mehr auf die Palme brachte.
" Ich scheiß auf dein Stück Holz" erwiderte sie drauf nur, was die Heilerin mit einem Schulterzucken zur Kenntnis nahm und ging.
Atalja hatte verstanden das sie jetzt nicht mehr Wert war als Vieh und die schmerzen wohl oder übel aushalten musste.
Das steigerte ihre Wut nur noch mehr auf Hussain.
Sie würde ihn dafür mindestens genauso leiden lassen wie sie jetzt.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

1 147

Dienstag, 7. November 2017, 00:02

(Basil)

"Du willst was?" Der Kalif sah seinen Sohn ungläubig an und lachte dann lauthals los.
"Du hast ein oder zwei gute Kämpfe abgeliefert und willst nun Dunken herausfordern? Das kann nicht ernsthaft dein Anliegen sein!" lachte der Kalif und schüttelte den Kopf.
"Nein, was hätte ich davon? Einen meiner Söhne im Kampf gegen die Bestie der Arena windelweich prügeln lassen und die damit verbundene Schmach meines Hauses? Sohn, ich hoffe du meinst das nicht ernst."
"Doch, Herr. Ich meine das ernst. Ich bin ein guter Kämpfer, das habe ich bewiesen! Es wird ein Kampf auf Leben und Tod und allein die Tatsache, dass Euer Blut durch meine Adern fließt wird es die Menschen anlocken."
"Und was wenn du die Bestie tötest? Was dann? Dunken mag ein Monster sein, doch er besitzt auf seine eigene Art und Weise eine Faszination. Die Menschen sind gebannt von seiner Brutalität. Und im anderen Fall verliere ich einen Sohn und damit auch einen Teil meines Rufs." erwiderte der Kalif hart und schüttelte erneut den Kopf.
"Du lässt es mich nicht einmal versuchen." knurrte Basil die Etikette vergessend. Die Miene des Kalifs verfinsterte sich.
"Achte auf deinen Ton, Sohn!"
"Was sonst, Vater? Sperrst du mich ein? Ich bin schon freiwillig tagtäglich in diesem Käfig um zu zeigen, dass ich deiner würdig bin. Und jetzt, wo ein geeigneter Augenblick gekommen ist, zu bewiesen wer ich bin und von wem ich abstamme raubst du mir auch diese Gelegenheit. Ich bin es nicht wert, ich habe es verstanden. Sperr mich weg, bestrafe mich, tu was du tun musst." sagte Basil wutentbrannt und stand auf. Sein Vater sah ihn wortlos an, während Basil sich umdrehte und aus dem Raum stürmte. Unter anderen Umständen hätte er ihn wahrscheinlich tatsächlich bestraft, doch der Mut in seinen Augen hatte sein Interesse geweckt.
"Basil..." zum ersten Mal nannte er ihn beim Namen "...ich werde darüber nachdenken."
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

1 148

Dienstag, 7. November 2017, 05:48

Einige Tage später....

(Têss)

"Rücken gerade, Spannung in den Bein. Das ist noch immer keine Spannung!" Têss drückte ihre Knie in die Kniekehle des Legionäres, der daraufhin einknickte. "Mehr Spannung!" Ihre Wunden waren geheilt und sie leitete das Training heute zum ersten Mal nach dem Kampf gegen die blaue Legion wieder. Basil hatte während ihrer Abwesenheit übernommen, doch er hatte sich in sich zurückgezogen, seitdem er sie in der Krankenstation besucht hatte und von seiner hirnrissigen Idee gesprochen hatte, gegen Dunken anzutreten, nur um irgendjemanden etwas zu beweisen.
"Also gut, das genügt für heute." rief Têss und klatschte in die Hände. Sie hatten im letzten Arenakampf einige Leute aus ihren Reihen erloren, die mit neuen Sklaven wieder gefüllt worden waren. Sklaven, die zu Legionären wurden und keine höhere Lebenserwartung hatten als Eintagsfliegen. Têss dachte an Agron. Sie vermisste ihn mit jeder Faser ihres Körpers und sie hatte noch immer keinen Plan von hier zu verschwinden.

(Aella)

"Ich weiß nicht, ob dass wirklich so eine gute Idee ist, Penthe." sagte Aella und fummelte an ihrem eingeschienten Arm rum. Es nervte sie unglaublich, dass sie diesen noch immer nicht benutzen durfte und ihr Trainig sich deshalb auf den Teil ihres Körpers beschränkte, der heile geblieben war. "Du solltest Siame keinen Grund geben daran zu zweifeln, dass du noch immer die Stärkste von uns bist. Ich sage ja nicht, dass du ihre Herausforderung nicht annehmen solltest, aber du solltest warten bis du wieder im Training bist. Dieser Dunken hat dich wirklich ziemlich auseinander genommen. Du trainierst erst seit gestern wieder und selbst ich sehe, wie steif deine Muskeln noch sind."

1 149

Mittwoch, 8. November 2017, 17:22

(Basil)

Er wich dem Speer aus und packte den Schaft. Unsanft riss er den Speer herum und wehrte damit den Schwerthieb des nächsten Angreifers ab, bevor er ihm gegen die Körpermitte trat. Noch in der Bewegung nutzte er seinen Schwung und wirbelte mit einer halbhohen Pirouette an dem Dreizack des dritten Gegners vorbei und schlug ihm mit der Faust gegen den Solarplexus. Der Mann brach röchelnd zusammen und ließ den Dreizack fallen, den Basil auffing und auf den Speerträger schleuderte. Die Haken rissen ihm den Speer aus der Hand und angsterfüllt sah er Basil an, als er ihm mit dem Schienbein gegen den Oberschenkel trat, sich um seine eigene Achse drehte und den Dritten mit einem ähnlichen Tritt nur dieses mal gegen die Schläfe in die Bewusstlosigkeit schickte. Der letzte Gegner, der auf den Knien war hob abwehrend die Hände, als Basil sich zu ihm drehte. Dann wanderte sein Blick zu Têss. Wie sollte er hervorstechen, wenn sie die Veteranin war. Er hatte jeden seiner Einzelkämpfe gewonnen und dennoch sah niemand in ihm jemanden, der einen Kampf entscheiden konnte. Er schnaubte und wandte sich dann wieder ab, um sich den Dreck des Trainings vom Körper zu waschen.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 652

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 150

Mittwoch, 8. November 2017, 19:19

Heda


Als sie flankiert von zwei Leibwächterinnen den Ludus der Grünen Legion betrachtet neigte man sofort sein Haupt vor der Herrscherin des Mondstammes.
Sie strahlte eine Erhabenheit sondergleichen aus.
Ruhig doch gleitzeitig gefährlich.
In den Innenhof getreten knieten all ihre Kriegerinnen sofort nieder.
So auch Penthe und Aella.
Heda schätzte diesen unangefochtenen Respekt ihrer Leute und ließ diese anschließend wieder aufstehen.
" Ich habe gehört ihr hattet einen harten Kampf gegen die hiesigen Champions und habt euch respektable geschlagen. Darum wollte ich einmal sehen wie es euch nun geht" verkündete Heda ihren Grund des daseins" Nur zu, lasst euch nicht stören. Trainiert weiter. Wer gewinnen will muss üben. Und hier könnt ihr das mehr den je. Ich bin zuversichtlich das es euch gut tut".
Zu Penthe geschritten nickte sie ihrer Veteranin und Stellvertreterin zu" Gehen wir kurz rein. Dann kannst du mir berichten wie es für euch läuft und wie es dir geht".
Nach drin gegangen setzte sich Heda" Du scheinst noch angeschlagen zu sein. War wohl ein extrem harter Kampf. Ich muss mir doch wohl keine Sorgen machen das du die Leitung der Legion nicht mehr schaffst, oder?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 151

Mittwoch, 8. November 2017, 19:41

(Penthe)

Sie schnaubte nur belustigt und hielt es für einen Scherz. "Die Krieger hier haben ein hohes Niveau. Unsere Legion wird anfangs viel Lehrgold zahlen müssen. Sie sind nicht vergleichbar mit den Männern des Mondstammes.", stellte Penthe fest, deren Wunden gut versorgt waren, sodass sie keine sehr starken Schmerzen mehr besaß. Sie würde deswegen jedenfalls keine Miene verziehen.
"Siame fordert mich heraus. Ich würde es an ihrer Stelle auch tun. Wir werden sehen, wie es ausgeht"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 652

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 152

Donnerstag, 9. November 2017, 18:21

Heda


" Ah, Siame fordert dich also. Ja, ein kluger Schachzug von ihr. Sie scheint ehrgeizig zu sein wenn sie dir die Führung streitig machen will. Dann solltest du dich wohl besser gut vorbereiten" schmunzelte Heda belustigt und überkreuzte die Beine.
" Für wann ist der Kampf angesetzt? Ich möchte dem gern beiwohnen um zu sehen wie es ausgeht" beschloss Heda schließlich ihren Zeitplan gegenfalls anzupassen falls es länger dauern sollte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 153

Donnerstag, 9. November 2017, 19:49

(Penthe)

"In 3 Tagen", stellte Penthe fest. "Siame wollte nicht gegen eine Verletzte kämpfen müssen. Dabei weiß sie genau, dass ich sie selbst in diesem Zustand schlagen würde", erklärte Penthe selbstbewusst. Siame war jung, aber sehr ehrgeizig, streng zu sich selbst aber auch zu anderen.
"Und wie läuft es bei dir? Hast du den Streit der Hashar und Querels beilegen können?" Die beiden Familien bekamen sich seit jeher in die Haare, allerdings spitzte es sich in den letzten Monden immer weiter zu. Penthe war froh, nichts mehr mit diesen langweiligen Ränkespielen zu tun zu haben.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 652

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 154

Freitag, 10. November 2017, 11:30

Heda


Sie verzog genervt das Gesicht auf Penthes Frage" Nicht wirklich. Sie finden immer wieder einen neuen Grund sich zu streiten, egal was ich sage. Was glaubst Du warum ich hier bin? Um davon mal etwas Ruhe zu haben. Aber ich werde wohl demnächst ein drastisches Zeichen senden müssen damit endlich Ruhe ist".
Die trüben Gedanken an ihre Stadt beiseite gewischt blickte Heda wieder zu Penthe" Du hattest bei deinem Kampf gegen den Veteran der blauen Legion Hilfe, wenn ich mich recht entsinne. Von einer Frau, oder? Wer war sie? Schließlich ist der Veterankampf nur durch sie unentschieden ausgegangen. Ich würde diese Frau gern einmal sprechen".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 155

Samstag, 11. November 2017, 07:42

(Penthe)

"Atalija", sagte sie nur knapp. "Die Herrin der schwarzen Legion". Auf alles weitere ging sie nicht ein. Sie selbst hatte auch Atalija vor Dunken gerettet, doch sie war zu stolz, um Anerkennung zu erheischen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 652

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 156

Montag, 13. November 2017, 08:37

Heda


Sie zog sichtlich überrascht die Augenbrauen hoch" So, eine Legionsführerin also. Das ist ungewöhnlich. Sie muss mum haben wenn sie sich das traut. Für gewöhnlich sitzen die Führer ja oben auf der Empore neben dem Kalifen um dem Kampf beizuwohnen".
Heda stand auf und legte Penthe eine Hand auf die Schulter" Du hast gut gekämpft. Auch die anderen Mädchen. Nächstes Mal sollte aber wieder ein Sieg drin sein. Unser Stamm soll hier ein Zeichen setzen und Ehre sammeln".
Danach ging Heda mit Penthe wieder nach draußen wo sie ihre erste Kriegerin ihrem Training überließ.
Aella auch da war gesellte sie sich noch zu ihr" Hey, Kleines, was hast du den wieder gemacht? Ich hoffe den Arm hast du dir dabei gebrochen wie du einem der blauen Legion den Kiefer gebrochen hast. Alles andere wäre beschämend".
Sich ihren Arm begutachtet ob auch alles gut geschient war blickte sie ihrer kleinen Schwester in die Augen" Sonst alles gut bei dir? Gibst du auch alles im Kampf? Wenn du mal da stehen willst wo ich bin musst du noch ne ganze Zacke drauf legen".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 157

Montag, 13. November 2017, 11:45

3 Tage später


(Penthe)

Siames Klinge krachte gegen die ihre und beide sahen sich eisern an. Mit einer Drehung lösten sie sich. Penthe sprang über Siames Hieb hinweg, die sich unter ihrem Hieb duckte. Penthe blockte den Aufwärtstritt und wusste, dass sie Manöver brauchte, die Siame nicht von ihr kannte. Also warf sie sich gegen das Mädchen, die rückwärts stolperte, und drehte sich ruckartig um, sodass ihr langer Zopf Siame ins Gesicht peitschte, was sie völlig aus der Fassung brachte. Ihr Kontermanöver blieb aus und sie fiel perplex ungeschickt zu Boden, wo Penthe kurz darauf über ihr war und ihre Schwert an ihren Hals hielt.
Siame fluchte, erkannte aber ihre Niederlage an und beglückwünschte Penthe, die innerlich durchatmete. Erstmal würde sie Ruhe haben. Doch nun mussten Siege folgen, damit es auch so blieb.

Spoiler Spoiler

SW ergab eine 5, Penthe bleibt Legionsführerin
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 158

Mittwoch, 15. November 2017, 11:04

(Aella)

Aella hatte ihrer großen Schwester versichert, dass ihr Gegner mehr abbekommen hatte als sie selbst und das sie alles tun würde um irgendwann einmal als weitere Veteranin an Penthes Seite zu kämpfen. Doch sie war auch froh, als Heda wieder abreiste, denn ihre Anwesenheit hatte sie nervös gemacht.
Sie hatte den Kampf von Heda und Siame verfolgt und war insgeheim nicht überrascht, dass Penthe den Kampf für sich entschied.
Sara hatte Aella die Schiene um ihren Arm am Morgen abgenommen, doch sie hatte sie auch gewarnt die nächste Zeit noch vorsichtig zu sein. Doch jetzt wo der Kampf vorüber war, griff Aella nach einer Waffe und begann vorsichtig mit ihren Übungen.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 502

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 159

Donnerstag, 16. November 2017, 13:26

(Siame)

"Wenn du nur Luft zerschneidest, werden wir auch nicht besser, Küken", knurrte Siame und schlug ihr Schwert unvermittelt gegen Aellas, die schmerzerfüllt die Lippen zusammenpresste. Siame zog die Augen zusammen, doch Hedas kleine Schwester zeigte keine Schwäche. "Du bist zurück, also kannst du auch kämpfen. Wenn wir in der Arena verwundet werden müssen wir dennoch wie Berserker kämpfen.", stellte sie grimmig fest. Aella hatte es als Hedas Schwester doppelt schwer, denn man sagte ihr zwangsläufig nach bevorteiligt worden zu sein. "Na los, Küken, greif mich an"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 160

Donnerstag, 16. November 2017, 13:55

(Aella)

Aella knurrte und griff an, doch Siame parrierte ihren Angriff mit Leichtigkeit. Ein stechender Schmerz fuhr durch jeden Nerv ihres Armes, doch sie biss die Zähne zusammen und blendete den Schmerz einfach aus. Sie hatte immer im Schatten ihrer Schwester gestanden und hier hatte sie endlich die Chance zu zeigen, wer sie wirklich war. Mit einem Schrei warf sie sich erneut gegen sie und schaffte es tatsächlich sie diesmal in einen richtigen Kampf zu verwickeln, auch wenn sie es am Ende wieder war, die Siames kalte Klinge an ihrem Hals spürte.
"Behalte dir diesen Sieg gut in Erinnerung." sagte Aella. "Es wird dein letzter Sieg gewesen sein." versprach sie ihr und wusste, dass das ein Versprechen war, das schwer zu halten war, doch sie würde mehr trainieren als jemals zuvor in ihrem Leben, es wurde Zeit, dass sie sich den Respekt verschaffte, den sie verdiente.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher