Sie sind nicht angemeldet.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 803

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

301

Montag, 18. Dezember 2017, 20:53

Brev

Als er Bakis Vorschlag hörte trat er von Aria weg nach vorn" Das wird nicht ausreichen. Dafür ist der Stein viel zu groß. So bekommst du ihn nie gehoben".
Der Käptain verschränkte die Arme vor der Brust" Und was schlägst du daraufhin vor?.
" Machen wir uns die Luft zu nutze und den natürlichen Auftrieb den sie unter Wasser besitzt. Die Idee mit den Tauen kann man da gleich mit einbinden. Nur das wir an die Enden der Seile große Lederbeutel binden die wir mit Luft füllen. Wenn wir genug haben müsste das den brocken schweben lassen und wir könnten ihn mit dem Schiff anschließen ziehen" erklärte Brev seine Idee und sah dann zu Natan.
" Doch das muss vorbereitet werden. Kehren wir zurück nach Meeresinsel und versorgen unseren Freund hier. Dann besorgen wir was wir brauchen. Die genaue Stelle wo der Brocken liegt können wir ja auf einer Karte verzeichnen" schlug Brev vor und trat dann an die Brüstung heran um sich das Stück des brockens nochmal anzuschauen welches aus dem Wasser ragte.
Welch mysteriöses Material das war.
Wo dessen Ursprung wohl war?
Dessen Wirkung auf ihn beunruhigte Brev zunehmend.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 155

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

302

Dienstag, 19. Dezember 2017, 20:12

(Lyze)

Verzweifelt rieb sie sich den Schweiß von der Stirn. Was sie auch tat, Natans Vergiftung konnte sie nicht heilen. Ihr Licht reichte nur bis in die Nähe des schwarzen Splitters und löste sich dann auf. "Halt durch", bat sie ihn und berührte seine Wange. Es war der erste Satz den sie gesprochen hatte, seit sie zurück in Meeresbucht gewesen war.


(Aria)

"Negamagisch.. so wie bei Jeanny", schloss sie und sah nachdenklich zu der Spitze, die kaum merklich aus dem Wasser ragte. Für Brev war es gefährlich. Für Meeresinsel hingegen konnte es auch ein Schutz sein. Vielbesucht wie die Insel war, würde es jedoch nicht lange geheim gehalten werden können und bald würden andere kommen, und es haben wollen.
Aria sprang hinab um sich selbst ein Bild zu machen. Während sie abwärts tauchte, berührte sie den schwarzen Stein. Er fühlte sich kalt und nicht schön an. Sie hatte das Bedürfnis die Hand wegzuziehen. Da sie noch tiefer als Brev tauchen konnte, wurden die Dimensionen dieses Ungetüms ihr erst jetzt bewusst. Kein Wunder, dass es die Küsten derart verwüsten konnte..
Aufgetaucht schwamm sie sofort zurück und kletterte an Bord. Als Baki sie fragend ansah, atmete sie tief durch. "Es ist noch weit größer als gedacht. Ich schätze es geht bis zum Grund runter. Mit Luft werden wir nichts ausrichten können. Wir müssen Werkzeug besorgen und es zerschlagen fürchte ich"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

303

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 06:48

(Ikarus)

"Zerschlagen? Das wird nicht funktionieren, da muss man realistisch sein, Mädchen. Wir brauchen etwas mit viel mehr... Wums. Habt ihr keine Feuerstöcke?" Als die gesamte Crew ihn nur verständnislos ansah seufzte er. "Feuerstöcke. Die brennen sogar im Wasser. Damit haben wir zu meinen alten Zeiten Fallen gelegt. Reißen nem Schiff wie diesem den ganzen Bug weg. Ist schwer dran zu kommen, aber ich bin fast sicher, dass Bartholomo noch Kontakte hat. Ich werde mit ihm sprechen."

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 392

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

304

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:36

(Natan)

Kalter Schweiß stand ihm auf der Stirn, während sein Atem immer schneller ging. Aus dem einzelnen Schmerz in seiner Schulter war ein pulsieren im ganzen Körper geworden.
Tatsächlich spürte er den eigentlichen Ursprung der Qualen kaum noch, oder konnte sie nur nicht mehr ausmachen.
Die Welt um ihn verschwamm immer mehr.
Man hatte Natan in die Kojen gebracht, doch raubte ihm die stickige Luft in den Matrosenunterkünften schier die Luft. Er Lag seitlich in einer Hängematte mit der Verletzung nach Oben. Er konnte sich noch daran erinnern, wie Lýte an ihn herangetreten war. War sie noch da?
Seine Haut brannte und froh gleichzeitig am ganzen Körper, während er den Arm schon lange nicht mehr spüren oder bewegen konnte.
Neben der jungen Begabten standen noch andere um ihn herum. Der Schiffsarzt, erkannte er.
"Wir müssen ihm den Arm...." die Stimmen drangen nur dumpf in seinen Verstand. "...nicht überleben."
"Das...viel...." wandte jemand anderes ein. "verblu...."
Dann umfing ihn endlich die gnädige Ohnmacht.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 155

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

305

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:48

(Lyze)

Als der Schiffsarzt zur Unterstreichung seiner Worte mit seinem Finger über Natans Arm strich, verstand Lyze sofort. "Nein, nein", rief sie und schüttelte den Kopf. "Ich kann heilen!" Ihre Stimme war schwach und krächzend, so untrainiert waren ihre Stimmbänder geworden.
"Aber der Stein hindert dich", erklang Arias Stimme, die nun im Türrahmen steht, die Arme verschränkt.
"Dieses Metall blockiert Beganung. Das haben wir auch bemerkt. Holt ihm den Splitter raus, damit sie die Heilung versuchen kann."
"Wenn es nicht klappt wird er verbluten. Die Wunde ist groß und wir können Sie kaum abklemmen.", gab der Arzt zu bedenken.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 803

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

306

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 13:46

Baki

Er horchte bei Ikarus Vorschlag auf. Auch die anderen teilten sich nun endlich mit, was er begrüßte.
Als Käptain konnte er schließlich nicht alles wissen und war deshalb auf seine Crew angewiesen.
" Eure Ideen sind nicht schlecht. Darauf bin ich noch nicht gekommen. Ikarus, dein Vorschlag klingt am interessantesten. Wenn wir zurück auf Meeresinsel sind gehst du sofort Bartholomo wegen dieser Kontakte fragen" legte er fest welchen Vorschlag sie demnächst versuchen wollten um das Gestein zu Bergen.
" Mister Smith, bringt uns hier weg. Zurück in den Heimathafen. Meeresinsel erwartet uns" befahl er seinem Steuermann das Ruder auszurichten" Und ihr anderen setzt die Segel!".
Anschließend begab er sich zur Kajüte von Natan in dessen Tür bereits Aria stand.
Als er sich informiert hatte nickte er bestätigend zu Aria's Vorschlag" Los, hol das Stück heraus. Ich vertraue dem Mädchen. Es ist Natans einzige Chance so weiter zu leben wie bisher. Ohne seinen Arm nimmt man ihm seinen Beruf".
Nachdem er sein ok gegeben hatte tat der Arzt was nötig war um den splitter aus Natans Schultern zu entfernen.
Dann war Lyze an der Reihe um ihn möglichst schnell zu heilen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 392

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

307

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:23

weiter geht es in Hüter der Freiheit
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boranson« (3. Januar 2018, 16:09)


Ähnliche Themen