Sie sind nicht angemeldet.

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

81

Samstag, 23. Dezember 2017, 12:15

(Iloan)

Grinsend sah Iloan seine beiden Schützlinge an.
"Ja ihr werdet lernen euch zu benehmen. Wenn man auf ein anderes Volk trifft ist es wichtig, dass man deren Gebräuche kennt." Er zog sich den Kragen seines Hemds ein Stück hinunter und entblößte eine feine weiße Narbe an seinem Hals
"Die habe ich in Tal´Rasan bekommen weil ich nicht wusste, dass man einer Frau da lieber nicht zu Nahe kommt und ihr Vater hat mir das eindringlich einschärfen wollen."
Iloan sah sich zu den beiden Draco um. "Also während wir gehen, werdet ihr uns alles mögliche über euer Volk erzählen, angefangen mit dieser komischen Blutfehde, ich habe wenig Lust mit irgendjemand in eine solche Fehde zu geraten.."
Toohro nickte begeistert, während sein Bruder missmutig die Schnauze verzog.
"So zu erst brechen wir in unsere Siedlung auf. Sonst macht dein Alter Jaggo sich noch sorgen um dich."
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

82

Samstag, 30. Dezember 2017, 17:26

(Kuaro)

"Lernen uns zu benehmen? Und das kommt ausgerechnet von dir. Ich muss nicht in Tal'Rasan aufgeschlitzt werden um zu wissen, dass gehörnte Väter und Ehemänner sehr gefährlich sind." erwiderte Kuaro trocken, packte jedoch seine Sachen zusammen und zog gemeinsam mit ihren neuen Freunden los. Unterwegs erzählten ihnen die Draco von ihren Traditionen, ihrem Volk und ihrer Kultur, was Kuaro immer mehr staunen ließ. Diese Wesen waren so ganz anders als die Menschen und ihnen gleichzeitig sehr ähnlich.
"Da vorne ist die Siedlung! Ein halber Tagesmarsch!" rief Kuaro euphorisch und zeigte auf die Rauchfahnen, die gen Himmel stiegen. Sie waren nun einige Zeit weg gewesen und Kuaro fragte sich, wie sich die Siedlung entwickelt hatte.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:02

Spoiler Spoiler

hab mal einen SW gemacht und eine 6 für die Reaktion Siedler bekommen


(Iloan)


Schon vom weiten erkannten sie die staunenden Gesichter der Kinder, die ihnen entgegenliefen. Schnell konnten sie die 3 denken, dass die Kinder nicht wegen ihnen aus dem Häuschen waren. Iloan konnte noch die besorgten Eltern sehen, während ihre Sprösslinge bereits die Draco erreicht hatten. Kerr selbst entwand sich immer wieder den aufgeregten kleinen Händen, die nach seiner schuppigen Haut griffen um ihn zu streicheln wie ein Tier. Toohro genoss die Aufmerksamkeit sichtlich. Schnell kletterten die Kinder auf seinen Rückpanzer und es dauerte nicht lange bis der Schildkrötendraco über und über war mit menschlichen Kindern, die ebenso herzlich an ihm spielten und lachten wie er auch.
"Integration geglückt, würde ich sagen." Iloan half dem Draco dabei sich von der Flut der Kinder zu befreien, auch wenn die kleinen Menschen ihm kaum Schwierigkeiten beim gehen zu machen schienen.
Sie erreichten die Siedlung vor deren Eingang sich inzwischen sämtliche Bewohner versammelt hatten, bis auf die Soldaten aus Drachenhort. Überhaupt hatte Iloan noch niemanden von ihnen gesehen.
"Jaggo. Sei gegrüßt." wandte er sich zuerst an Grindels Großvater, der in vorderster Reihe stand und seinen Enkel unentwegt anlächelte.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

84

Donnerstag, 4. Januar 2018, 01:04

(Kuaro)

"Großvater." sagte Grindel und wandte sich an den Ältesten, um ihn über die neusten Geschehnisse in Kenntnis zu setzen, während Kuaro grinsend die Szene mit den Draco beobachtete.
"Das ist wirklich etwas besonderes." sagte er an Iloan gewandt.
"Wenn sich hieraus eine gute Freundschaft entwickelt, könnten beide Seiten profitieren. Die Gründung dieser Siedlung scheint unter einem guten Stern zu stehen."
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 4. Januar 2018, 08:27

(Iloan)

"Du könntest wirklich Recht haben. Ich hatte meine Zweifel und um Ehrlich zu sein, habe ich die immer noch, aber hier entsteht gerade eine echte Freundschaft."
Dann erreichten die Neuankömmlinge auch den Eingang des Dorfes. Die Hüten wurden weiter fertiggestellt und auch die ersten Wegen waren in der Erde vertieft, aber viel hatte sich in den wenigen Tagen ihrer Abwesenheit nicht getan.
"Jaggo, schön dich noch immer am Leben zu sehen."
"Pah." Machte der alte eine wegwerfende Handbewegung.
"Wie ich sehe habt ihr Gäste mitgebracht und noch dazu ...außergewöhnliche."
"Ja, darf ich vorstellen, Kerr und sein Bruder Toohro. Wir trafen sie in den Bergen. Sie gehören einem ganzen Volk an, dass sich Draco nennt. Sie scheinen friedlich zu sein, doch denke ich, es wäre besser, wenn das Wissen um ihre Existenz vorerst in diesem Dorf bleibt." Iloan glaubte den beiden Echsenwesen, dass sie nur auf der Suche nach neuem Lebensraum waren, wie auch die Vorfahren der Menschen. Trotzdem war Neues für viele Menschen schwer zu verstehen.
"Dann trifft es sich gut, dass unsere Eskorte gestern zurück nach Drachenhort gereist ist." verkündete Jaggo und nun hatten sie auch eine Erklärung dafür, dass keiner der Soldaten zusehen gewesen war.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

86

Mittwoch, 10. Januar 2018, 15:44

(Kuaro)

"Sie sind weg? So früh schon?" fragte Kuaro irritiert. Die Siedlung war wenige Wochen alt und auch wenn die Soldaten die kampffähigen Bewohnern beigebracht hatten zu kämpfen, so waren es immernoch keine Kämpfer. Wie sollten sie die Siedlung im Notfall verteidigen? Ob das wirklich eine gute Idee war? Doch Jaggo schien das nicht zu stören, im Gegenteil. Auch Grindel schien etwas erleichtert, dass sie nun nicht mehr unter Beobachtung des Königs standen und nun unter sich waren. Kuaro zuckte schließlich die Achseln und sah abwartend zu Iloan.

Spoiler Spoiler

Wollen wir die zwei Jahre springen? Habe Kuaro nach den zwei Jahren eigentlich woanders eingeplant, daher würde ein großer Sprung bedeuten, dass nur noch Grindel in der Quest mit Iloan ist.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

87

Montag, 15. Januar 2018, 21:55

Spoiler Spoiler

Hm ja dann können wir ja den Sprung machen und noch kurz posten. Wir können dann ja abschließend noch ein paar Würfelspiele um die Zukunft der Siedlung machen und sie in eine Ortsquest umwandeln, wenn es gut für die Siedler und Draco ausgegangen ist


(Iloan)

"Lässt sich jetzt nicht mehr ändern und so haben wir in Ruhe Zeit unsere neuen Freunde kennen zu lernen."
Toohro und Kerr gesellten sich zu ihnen, nachdem die Eltern ihre Kinder wieder in Zaun gehalten haben.
"Eure Heimat sieht sehr...klein aus." stellte Toohro fest und war sich nicht sicher ob er damit nicht wiedermal etwas dummes sagen würde, was seine neuen Freunde beleidigt.
"Ja sie ist auch ganz neu. Wir bauen...."
"Wir..." schnitt Jaggo ihm dagegen das Wort hartnäckig ab."...bauen hier unsere neue Heimat. Und für helfende Hände haben wir immer platz."
Iloan zog seine Stirn in Falten und schielte dann erst zu Kuaro und zu Grindel.
"Ihr habt auch eure Heimat verloren?" fragte Kerr misstrauisch.
"So ist es. Doch war unsere Heimat in der Nähe und wir kennen uns gut aus." stimmte der alte Mann zu. Der verschlagene Blick des Alten gefiel Iloan so gar nicht und in diesem Moment war er sich nicht sicher ob es wirklich so gut war ob die Soldaten des Königs so gar nichts von den Draco gesehen haben....



Zeitsprung in den Zeitenwechsel von 558, Frühling


Spoiler Spoiler

ich würde die hier ein paar kleine Würfelspiele vorbereiten, die dann über das Schicksal der Siedlung entscheiden
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

88

Dienstag, 16. Januar 2018, 19:54

(Grindel)

Die letzten zwei Zeitenwechsel und die Verbindung zu den Draco hatte die Siedlung wachsen und gedeihen lassen. Etwa zwanzig neue Kinder waren geboren worden und Grindel inzwischen zu einem jungen Mann herangereift, der nun mit verschränkten Armen über die Siedlung sah. Er war nun als Jaggos rechte Hand akzeptiert worden, da ihn vor allem Iloans Training und seine freundschaftliche Konkurrenz zu Kuaro zu einem willensstarken Menschen geformt hatten. Auch wenn Kuaro sie bereits verlassen hatte und er es niemals zugeben würde, so vermisste er seine nervtötende Art.
"Grindel, die Palisade wurde fertiggestellt." ertönte Rubens Stimme, einem Mann der Grindel unterteilt war. Grindel hatte eine Bürgerwehr geformt, nachdem die avinischen Soldaten abgezogen waren. Iloan hatte diese Bürgerwehr trainiert und so konnten sie sich zumindest verteidigen und effektiv jagen gehen. Die Palisade hatten sie um die Siedlung gezogen, um sie vor wilden Tieren zu schützen, die sie in letzter Zeit immer häufiger auch tagsüber heimsuchten.
"Sehr gut." erwiderte Grindel grimmig und nickte Ruben zu.
"Ich werde es Jaggo berichten." sagte er und setzte sich in Bewegung, um dem Ältesten den Bericht zu erstatten.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

89

Montag, 22. Januar 2018, 11:50

(Iloan)

Es klopfte an der Tür zum Bürgersaal. Innerhalb der Haupthalle hatte der Flussclan sich eine eigenen Versammlungshalle erbaut, in dem sie gemeinschaftlich Themen besprachen. Ein offenes Podium in dem jeder seine Meinung kund geben konnten. Kleine Streitigkeiten unter Nachbaren wurden hier geklärt. Ob es um Ehebruch, Schadensersatz oder sonstige Probleme im Zusammenleben gab. Auch wichtige Entscheidungen wurden hier entschieden. Vielmehr machte Jaggo einen Vorschlag wie man damit umgehen müsse und mehrheitlich stimmten alle dafür. Eine Entscheidung war nie einstimmig oder auch nie knapp. So wie er es immer wollte. Einstimmige Entscheidungen lieferten schnell den Keim etwas komplett anderes zu versuchen. So lange Jaggo immer dafür sorge tragen konnte, dass der eine oder andere seiner Leute für etwas anderes stimmen konnte blieb der Anschein.
Erneut klopfte es und Iloan ging zu der Tür und öffnete sie. Grindel stand wartend hinter der Tür und wurde zu ihnen hinein geben.
"Ha, mein Junge, gut dass du da bist. Wir sind gerade die Pläne für die Erweiterung der Grenzanlagen." Er deute auf eine Karte, die vor ihnen auf dem Tisch ausgebreitet lag und ihr neues Gebiet genau darstellte, wie sie ihnen von König Shún zugestanden wurde.
"Mit dieser neuen Handelsstraße können wir die Handelsbeziehungen zur Drcostadt Gaums noch verbessern."
Gerade der Erzhandel war in den vergangen 2 Zeitenwechsel für den Flussclan wichtig geworden und hatte der neuen Siedlung ein kleines Vermögen innerhalb Avins beschert. In den Alten Städten der Draco verbargen sich unglaubliche Schätze, für die ihre geschuppten Freunde wenig Verwendung hatten. Neben dem reinen Erz wurden auch immer wieder beinahe magisch anmutende Rüstungsteile und Waffen entdeckt, die zwar über die Jahrhunderte den Glanz verloren hatten, aber Aber noch so stark waren, dass kaum etwas sie zu durchdringen vermochte. Die Rüstungen ließen nur wenig Schluss über ihre vorherigen Träger, außer, dass diese sehr klein gewesen sein mussten. Der Flussclan verkaufte das Erz, behielt aber die Waffen und Rüstungen noch für sich.
Iloan ergriff den Faden der Unterhaltung wieder auf, weswegen sich die beiden Männer beinahe gestritten hatten. "Jaggo, ich beschwöre dich noch einmal. Mit dieser direkten Verbindung verlässt du unsere Grenzen und führst sie durch die Provinz Arvenal. Lass uns auf der alten Straße bleiben und diese Ausbauen. Die Gefahr, dass die Existenz der Draco bekann würde wäre zu groß und ich weiß nicht, ob ganz Avin schon davon erfahren sollte."
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

90

Montag, 22. Januar 2018, 19:23

(Grindel)

Er nickte seinem Meister zustimmend zu.
"Bei allem Respekt, Ältester, aber Meister Iloan hat Recht. Wenn Avin irgendwie anders als über uns etwas von den Draco erfährt, werden sie die Draco schnell als Gefahr einstufen. Der Handel mit ihnen macht uns reich, wir sollten uns wirklich auf die alten Strassen konzentrieren und diese ausbauen und dem König vielleicht bald mitteilen, dass es noch andere Wesen in seinem Reich gibt. Sie halten sich zwar gut versteckt, aber wie lange wird das noch gut gehen?" Grindel neigte leicht den Kopf. "Und außerdem ist Drachenhort nicht die einzige Stadt. Wir können auch eine Verbindung zu Silberfell bauen und uns noch mehr Handelspartner zulegen. Wir müssen in unsere Grenzanlagen und Infrastruktur investieren. Immer mehr Menschen strömen nach Avin, da es als sicheres Königreich gilt. Wenn wir es schaffen unsere Siedlung zu etablieren, wird die Flussstadt bald ebenso einflussreich sein wie Silberfell oder Hammerstett." gab er seine Meinung dazu kund, bevor er am Rande erwähnte, dass die ersten Grenzpalisaden errichtet worden waren.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 25. Januar 2018, 21:51

(Jaggo)

"Wir dürfen uns nicht integrieren!" herrschte Jaggo seinen Enkel. "Wir werden mit Arvenal verhandel. Sie Provinz besteht nur aus kleinen Siedlungen, ohne ein einflussreiche Stadt und Jarl Harln ist, gelinde gesagt ein Arschkriecher." gestand Jaggo seinen Plan und starrte in die fassungslosen Gesichter von Grindel und Iloan. "Alter Freund, was sagst du da? Der König hat euch, uns dieses Land gegeben und unterstützt. Wozu jetzt eine Rebellion anzetteln?!"
Jaggo schüttelt mitleidig den Kopf. "Es ist keine Sache für Shún und Drachenhort. Eine Provinz kauft der anderen Provinz ein paar Ländereien ab und ein paar Linien auf der Karte verschieben sich etwas. Mehr wird nicht geschehen und den Grund muss dafür kein Außenstehender Erfahren."
Es gab für ihn kein konkretes Ziel, lediglich eine Vision einer starken Flussstadt, dass es nie wieder jemand wagen würde ihnen etwas weg zunehmen und dafür war Jaggo bereit alles zu tun. Iloan war am Anfang nützlich gewesen. Hatten die Miliz ausgebildet und aus Grindel einen Mann gemacht. Aber langsam wurde er ein Problem. Zu viele mochten ihn. Zu viele teilten seine zaudernden Ansichten. Ja er war nicht mehr gut für ihre Stadt, für Jaggos Erbe.
"Ich betreue euch beide damit die Verhandlungen mit Jarl Harln zu führen, traut ihr euch das zu?"
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

92

Freitag, 26. Januar 2018, 18:27

(Grindel)

Er neigte den Kopf und stieß Iloan den Ellenbogen in die Seite, da er bereits den Mund zu einer Erwiderung geöffnet hatte. Auch er nickte und gemeinsam verschwanden sie aus dem Saal.
"Es macht keinen Sinn, du siehst wie starrsinnig er ist. Er ist nunmal der Älteste und wir müssen seinem Befehl folgen, aber mir machen seine Gedanken ehrlich gesagt Sorgen." gestand er seinem Meister, während sie das Haupthaus verließen, um ihr Proviant einzupacken.
"Er wird nicht jünger und scheint mit der Zeit immer versessener darauf zu sein, den Aufstieg des Flussclans mitzuerleben." Grindel seufzte besorgt, doch ihm fiel auch nicht ein was er dagegen großartig tun sollte. Er war dankbar, dass wenigstens sein Meister an seiner Seite war, doch auch da war er sich nicht sicher, wie lang Iloan dieses Spiel noch mitspielen würde.
"Wie es wohl dem Spinner geht?" fragte er dann und sah hoch in den Himmel. Es war klar, wen er meinte und offensichtlich vermisste er seinen alten Konkurrenten.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

93

Freitag, 26. Januar 2018, 23:58

(Iloan)

"Entweder, es geht ihm gut, oder er ist tot. Du kennst ihn, dazwischen gibt es für ihn nichts" Iloan lachte freudlos auf. Kuaro fehlte ihm tatsächlich.
"Na komm lass uns für die Reise vorbereiten und dabei überlegt wir uns, wie wir deinen Großvater wieder zur Vernunft bringen. Wir werden nicht zulassen, dass er die Idee von einer friedlichen Siedlung hinwirft. "
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

94

Sonntag, 28. Januar 2018, 13:30

(Grindel)

Er nickte ihm dankbar für die aufmunternden Worte zu und machte sich an die Arbeit. Die beiden entschieden sich für eine kleine Eskorte von weiteren 3 Männern, die sie begleiten würden. Mehr Begleiter würden sie nur langsamer und unflexibel machen. Grindel behagte es zudem nicht, dass er die Siedlung sich selbst überließ, auch wenn die Wachmannschaften routiniert genug waren, um die Menschen zu schützen. Was wenn es zum Krieg kam? Der König würde dem Treiben sicherlich nicht untätig zusehen und einschreiten. Was war nur mit Jaggo los? Er hatte einen sicheren Ort für seinen Clan schaffen wollen und nun wollte er expandieren, noch bevor die Siedlung überhaupt richtig gedieh.
"Ich bin soweit." sagte Grindel schließlich nach einigen Knoten, als er wieder vor Iloan stand, allerdings spiegelte seine Miene seine Gefühle exakt wieder, auch wenn die Anwesenheit seines Meisters ihn sichtlich beruhigte.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

95

Montag, 29. Januar 2018, 15:37

(Iloan)

"Dann lass uns mal." bestätigte Iloan. Der komplette Tross hatte auf die Wunderrüstungen und Waffen die sie von den Draco hatten verzichtet. Nach außen sollte nichts auf die Fundstätte hindeuten.
Nachdem sie alle Sachen gepackt hatten und das Palisadentor hinter sich gelassen hatten dreht Iloan sich noch einmal um. Bereits 2 Zeitenwechsel wuchs diese Siedlung und bleib weites gehend unter sich. Auch um die Draco vor neugierigen Wanderer zu verstecken. Ihre Freunde hatten sich selbst sogar ein eigenen Tunnelsystem unter der Stadt gegraben. Ja das Stadtrecht hatten sie letzten Sommer bekommen. Es war ein Zeichen für weitestgehende Unabhängigkeit der Flussstadt und sprach das umliegende Land der Stadt zu und schuf damit eine eigenen Provinz mit Jaggo als Jarl. Was konnte der alte denn noch wollen. Iloan war kein Freund der königlichen Familie, aber so viele Zugeständnisse aus Drachenhort ließen ihn darüber gerne hinweg sehen.
Sie marschierten eine Weile und nach einem halben Tag erreichten sie die ersten Handelsstraßen, die durch das Land führten. Die befestigten Straßen waren ein wahres Riesenprojekt von Avin, das den Reichtum im Land noch steigern sollte. Auf sichern und eben Straßen konnten Waren einfacher von einer Provinz in die nächste geschafft werden. Hier allerdings mussten sie sich noch mit einfachen Trampelpfaden begnügen.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

96

Montag, 29. Januar 2018, 22:21

(Grindel)

"Provinz Arvenal. Sieht nicht anders als bei uns aus." bemerkte Grindel trocken, der noch nie in dieser Provinz gewesen war, oder zumindest nicht an diesen Orten. Sie näherten sich immer mehr der kleinen Hauptstadt der Provinz. Die Stadt, Jaegheim, war klein und relativ unbedeutend wenn auch ziemlich schön anzusehen. Mann konnte gleich erkennen, dass die Bauherren viel von der Ingenieurskunst des Silberwolf-Clans übernommen und verwirklicht hatten, wenn auch in einem viel kleineren Ausmaß als in Silberfell. Dennoch hatte die Stadt einen Hauch von Gemütlichkeit und einfacher Schönheit. Nur die vielen Wachen, mit dem Wappen des Clans, deuteten an, dass es sich um eine wichtigere Stadt handeln musste.
Die Menschen aus den umliegenden Dörfern waren freundlich und wirkten aufgeschlossen, winkten ihnen immer wieder mal zu, wenn sie an ihnen vorbeizogen.
"Den Leuten hier scheint es wirklich gut zu gehen." stellte er staunend fest.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Boranson

König der Dritten

  • »Boranson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 417

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

97

Freitag, 2. Februar 2018, 16:21

(Iloan)

"Geht es uns doch auch Junge." stellt entgegnete Iloan. Sie gingen noch an diesem Tag zur Anwesend des Jarl. Eigentlich eine veraltete Bezeichnung, sie war aber durchaus noch als Synonym für Stadthalter im Namen der Königs gültig.
Vor dem Tor bleib die kleine Delegation aus der Flussstadt stehen und lies sich von einer Wache ankündigen. Sie wurden durch das prächtige Gebäude aus Stein und edlen Wandteppichen geführt. Iloan erinnerte sich aus seiner Zeit als Soldat in Drachenhort, dass dies alles sich nicht mit der Hauptstadt messen lies, aber trotz allem strahlte es einen bodenständigen Wohlstand aus, der sich nicht durch Prunk hervortun musste.
"Stell dir mal vor Junge, in ein paar Jahre könnte es in der Flussstadt ebenso aussehen."
Dann öffnete wurde ihnen eine Seitentür in das Audienzzimmer geöffnet, dass sie zu ihrem Erstaunen leer vorfanden. Ilaon sah zu der Wache, der sie durch die Gänge geführt hatte, dieser verzog dagegen keine Mine und starte stur gegen die Wand vor sich.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen