Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

621

Donnerstag, 19. April 2018, 21:41

Er warf die Bücher zur Seite und holte einen Block hervor, auf der eine wundervolle Zeichnung zu sehen war. "Das will ich", stellte er klar. "Eine Rune der Alten. Es muss jeder Stich sitzen. Kriegt das wer von euch hin?" Er sah sie herausfordernd an und zeigte dann auf die Kaffeekanne, die über der Feuerstelle stand.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

622

Freitag, 20. April 2018, 06:43

(Meena)

"Was hat sie zu bedeuten?" fragte Meena und sah die Rune an. Sie prägte sich diese gut ein und würde Remy später danach befragen. Zwar war die alte Magie tot, doch das er so darauf bestand, dass jeder Stich saß, machte sie doch ein wenig stutzig.
"Jared und Jart sind beide beschäftigt. Aber einer von ihnen ist gleich für dich da." Am Liebsten häte sie es selbst versucht, doch sie hatte gerade erst ihr erstes Tattoo gestochen und konnte nun nicht einfach an einem Kunden weiter experimentieren, erst recht nicht an einem, der darauf bestand, dass die Arbeit perfekt sein musste. Sie brachte ihm einen Kaffee. "Wo hast du diese Rune her?" fragte sie neugierig weiter.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

623

Freitag, 20. April 2018, 07:26

"Beim letzten Trip.." begann er und tippte sich gegen die Schläfe. "War sie hier drin. Und etwas anderes.." Als er sie ansah überkam sie ein Schauer. Er lachte leise auf. "Nichts für kleine Mädchen auf jeden Fall. "
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

624

Freitag, 20. April 2018, 08:12

(Meena)

"Ich bin kein kleines Mädchen mehr!" sagte Meena etwas trotzig und verschränkte die Arme vor der Brust. Ihr Herz begann zu klopfen, das was der Kerl erzählte machte die neugierig, auch wenn sie genau wusste, dass es keine gute Idee war sich darauf einzulassen. Alles in ihr riet ihr wegzulaufen, doch diese verdammte Neugier und der Reiz des Fremden... "Ich kann dir die Rune auch stechen." schlug sie vor, schneller als sie verhindern konnte, dass diese Worte ihren Mund verließen, sie biss sich auf die Zunge, doch nun war es zu spät.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

625

Freitag, 20. April 2018, 08:19

Er packte ihr Handgelenk und zog ihr Gesicht direkt vor seins. "Willst du mich verscheißern?! Du bist die Bedienung. Ich habe doch gesagt, es muss perfekt sein. Wenn es nicht perfekt wird, werde ich echt sauer. Und du willst nicht, dass ich echt sauer werde."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

626

Freitag, 20. April 2018, 11:36

(Meena)

"Lass mich los!" schrie Meena und versuchte sich aus seinem Griff zu befreien. Sie gab sich selbstbewusst, doch fast hätte sie sich vor Angst eingenässt. "Ich bin keine Bedienung. Und kein Grund gleich so agressiv zu werden, es war nur ein Vorschlag!" Endlich gab er sie frei und sofort wich Meena ein paar Schritte zurück.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

627

Freitag, 20. April 2018, 12:48

(Jared)

„Gibt’s ein Problem, Tullius?“ Jared kam heraus und stellte sich neben den Kunden. Sein Blick auf Meenas Arm reichte ihm aus um ein Bild davon zu bekommen, was hier passiert war.
„Wenn du nen Stich haben willst, Tullius, wirst du dich nett und respektvoll zum Personal verhalten, klar?“ Jared verschränkte die Arme und Tullius sah ihn bedrohlich an.
„Du stellst mir ein Kind vor die Nase, ich dachte du bist ein Profi“
Jareds Kiefer malmte leise. „Sie weiß was sie tut und wenn du dich nicht bei ihr entschuldigst, kannst du dir nen neuen Stammladen aussuchen“
Nun stand Tullius auf und baute sich vor Jared auf. Er was massiger und wirkte aggressiver, doch das imponierte Jared wenig. „Ich schlag dir deinen Laden kurz und klein, wenn du mich sauer machst“, prophezeite Tullius und kam mit dem Gesicht nah an Jared heran.
„Dann wirst du ihn nicht lebend verlassen und deine Haut wird die nächsten Bücher als Werbefläche verzieren. Wenn ich mich nicht irre, hab ich die alle gestochen“
Tullius zog die Augen zusammen und lachte laut auf. Er verpasste Jared einen Schlag gegen die Schulter.
„Na schön, kann sie stechen? Oder hast wirklich die Dreistigkeit irgendwelche Amateure vor meine Nase zu setzen?“
„Sie kann stechen“ Er nickte Meena zu. „Wenn es scheiße ist, feuer ich sie direkt wieder und du kriegst ne Entschädigung“
Tullius lachte auf. „Gefällt mir. Na los, Kleine, dann setz mal an und überzeug mich“
Jared zwinkerte ihr aufmunternd zu. Sie hatte genug Talent um ihn zufrieden zu stellen. Den Feinschliff würde er selbst übernehmen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

628

Freitag, 20. April 2018, 19:03

(Meena)

Sie war der festen Überzeugung gewesen, dass es jeden Moment knallen würde. Doch dann entspannte sich die Situation plötzlich. Tillus und Jared lachten und Meena bemerkte, dass die die Luft angehalten hatte. Sie atmete aus und schnappte nach Luft, nur um sich einen Moment später an ihrer eigenen Spucke zu verschlucken, als Jared vorschlug, dass sie das Tattoo stechen sollte. "Aber ich..." Sie presste die Lippen zusammen und sah zu dem Hünen. Jared hatte sie verteidigt und ihr damit unglaublich imponiert. Er war wirklich in Ordnung und sie war ihm etwas schuldig. Sie würde das schon hinbekommen.
"Setz dich Tillus." Sie nahm die Zeichnung noch einmal zur Hand und studierte sie ganz genau. Tillus hatte sein Hemd bereits ausgezogen. Meenas Augen würden groß. Sie hatte geahnt dass sich unter seiner Kleidung ein Berg aus Muskeln befinden Musste, doch nun meldeten sich erneut ihr verflixten Hormone. Wie oberflächig war sie eigentlich? Offenbar war Tillus doch ein Idiot! Sie tauchte ein Tuch in Alkohol und desifizierte die Stelle an der sie stechen würde. Kurz darauf war sie auch schon an der Arbeit und machte einen Stich nach dem anderen.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

629

Samstag, 21. April 2018, 08:21

(Jared)

Als die Madame schließlich zufrieden aus ihrem Zimmer verschwand und fröhlich vor sich hinsummte, kam auch Jared mit einem gut gefüllten Münzbeutel zurück. Er warf einen kurze Blick zu Jart, der einen Drachen stach - ein Standardmotiv in dieser Stadt, aber nach wie vor sehr aufwändig, und ging dann zu Meena hinüber. Er sah ihr über die Schulter, wie sie konzentriert die Stiche setzte.
Ihre Bewegungen waren sehr gleichmäßig und ihr Atem.. "Meena" er hockte sich neben sie, doch sie reagierte nicht. Ihr Blick war starr, während ihre Finger sich wie von selbst bewegten. Auch Tullius war nicht ganz da.
Jared blickte auf die Arbeit, die sie anfertigte. Sie arbeitete längst über die Zeichnung hinaus und zog Kreise, in die sie Wörter schrieb, die ihm nichts sagten. Eine Welle der Übelkeit überkam ihn, je länger er darauf blickte und schließlich rannte er zum Bad um sich dort zu übergeben. Als er zurück war, hatte Meena geendet und sah ihn blinzelnd an, die Nadel locker in der Hand. "Was..?"
Tullius fuhr zusammen und sah dann auf die Tätowierung. "Sie ist.. sie ist perfekt. Ohne jeden Zweifel", hauchte er und verließ wankend das Lokal, während Jared ihm nur ratlos nachsehen konnte.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

630

Montag, 23. April 2018, 06:54

(Meena)

"Was... was ist passiert?" fragte Meena und sah sich verwirrt um. "Wo ist Tullius?" Ein eiskalter Schauer lief ihr den Rücken hinunter. "Oh nein! Bin ich etwa eingeschlafen? Mitten beim stechen?" Sie war wirklich müde gewesen, doch als sie angefangen hatte zu stechen, da fühlte sie sich gut. "Es tut mir wirklich unglaublich leid, Jared. Ich mache es wieder gut, versprochen! Ich hoffe Tullius war nicht allzu wütend." Zumindest hatte er nichts kurz und klein geschlagen. "Vielleicht sollte ich besser Feierabend für heute machen. Bei der Dreifaltigkeit... es tut mir wirklich leid!"

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

631

Montag, 23. April 2018, 21:34

(Jared)

Er patschte ihr leicht gegen die Wange und drückte seinen Zeigefinger dann in ihre Stirn. "Denk nach, Kurze. Wärst du eingeschlafen, hättest du ihn gestochen oder er hätte dich ziemlich übel zusammengeschissen. Nein, du hast es vollbracht.. aber anders als er wollte.. und in irgendeiner Trance. Das war ziemlich abgefahren... Wir sollten meine Freundin danach fragen. Sie kennt sich aus mit Tagträumen", stellte er fest und dachte an das Bild zurück. Es hatte ihm den Magen umgegraben. Nicht weil es hässlich war, aber irgendwie.. wie verdorbenes Fleisch..
"Ich spritz mir ne Betäubung, die mich ins Träumen bringt und du hälst die Stellung, klar? Mach dir jetzt nicht ins Höschen, wenn du angestellt bleiben willst"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

632

Dienstag, 24. April 2018, 08:09

(Meena)

Er ließ ihr gar keine Zeit zu widersprechen, sondern sackte schon im nächsten Moment in sich zusammen. Meena nahm eine Decke und breitete sie über Jared aus, dann versuchte sie sich daran zu erinnern, was geschehen war. Doch es ging nicht, immer wenn sie versuchte tiefer und stärker darüber nachzudenken, was da gerade passiert war, wurde ihr schlecht. Diese verfluchte Rune! Sie hätte es besser wissen müssen! Sie hatte gleich zu Beginn so ein schlechtes Gefühl ghabt!

(Eva)

Sie saß im Planwagen einer Kutsche die vollbepackt mit Lebensmitteln auf dem Weg zum weißen Turm war. Die Sommermonate waren die beste Zeit die Vorratskammern des Turmes zu füllen, denn schon im Herbst würden die Wege für die schweren Wagen zu unwegsam werden.
Es war wie ein Kribbeln auf ihrer Haut, das von den Edelsteinen ausging und das Eva aufmerksam machte. Jemand versuchte sie zu erreichen. "Jared?" fragte Eva und ging auf ihn zu. Sie trug ein langes, weißes Simmerkleid und einen Kranz aus Wildblumen im Haar. Er saß auf einer saftigen, grünen Wiese. "Was ist los?" sie setzte sich neben ihn in das weiche Gras und spürte die warme Sonne auf ihrer Haut.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

633

Dienstag, 24. April 2018, 10:03

(Jared)

Er lächelte als er sie sah und wäre gern einfach geblieben, doch ihre Frage erinnerte ihn an seinen Grund. Er erinnerte sich und der Traum passte sich durch Evas Einfluss an. Sie sah die Szene. Meena in Trance. DieRune. Die Übelkeit. Dann verselbständigte sich der Traum jedoch und etwas begann von innen gegen Tullius Haut zu drücken. Das Fleisch riss und etwas schälte sich hinaus. Dann brach er ab, und sie standen erneut auf der Wiese. Jared sah Eva fragend und verunsichert an.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

634

Dienstag, 24. April 2018, 13:48

(Eva)

Eva hatte es spüren können. Ihr war schlecht und am Liebsten hätte sie sich übergeben. Nie zuvor hatte sie Jared so verunsichert gesehen.
"Ich weiß nicht, was diese Rune bedeutet. Und ich weiß auch nicht, was das zu bedeuten hat, was wir gerade gesehen haben. Vielleicht..." Sie berührte ihren Kommunikationsstein und setzte sich mit Yaha in Kontakt. Sie sandte ihr die Bilder. "Ich bin bald zurück im Turm." sagte sie der Mentalistin. "Aber ich glaube es kann nicht warten. Würdest du schauen, ob du irgendwas über diese Rune herausfinden kannst?" Dann wandte sie sich wieder an Jared. Wie einfach das alles nun für sie war. "Danke." sagte sie und küsste ihn auf die Wange. "Wir werden uns darum kümmern. Halt mich auf dem laufenden, wenn noch einmal sowas passiert."

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

635

Dienstag, 24. April 2018, 14:13

(Yaha)

Die Rune erzeugte ein merkwürdiges Gefühl bei ihr und so ließ sie Ral ihre gespeicherten Erinnerungen in der Matrix durchsuchen, bis sie etwas fand, das dem am nächsten kam. Sofort meldete sie sich wieder bei Eva. "Also, ich hab etwas ähnliches aus den Matrixerinnerungen ziehen können. Es waren allerdings Daans Erinnerungen und sie sind verwoben mit einem Mädchen namens Sophia. Sie ist eine Blutsaugerin, wenn ich es richtig deute. Vielleicht findest du was über sie heraus. Oder über Daan." Sie warf Eva ein mentales Küsschen zu und verabschiedete sich aus ihren Gedanken.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

636

Mittwoch, 25. April 2018, 07:11

(Eva)

"Anhalten!" rief Eva nach vorne und das der Planwagen stand, sprang sie etwas ungelenk hinter raus. "Ich habe noch etwas vergessen." erklärte sie dem Händler. "Ich muss zurück, vielen Dank für's mitnehmen." Sie grüßte ihn und ging dann zurück in Richtung Drachenhort. Sie waren noch nciht weit entfernt, doch mit ihrem kaputten Knie würde sie trotzdem eine Weile brauchen. Sie würde diese Sophia suchen und diesen Tullius und sie würde versuchen Daân erneut zu erreichen. Ihre Neugierde war geweckt und sie wollte diesen Fall unbedingt lösen.

(Meena)

"Alles in Ordnung?" Meena hielt Jared, der nur langsam wieder zu sich kam, einen Becher Wasser entgegen. "Du warst so schnell weg, dass ich gar nicht dazu gekommen bin dir noch etwas zu sagen. Ich habe auch einen Freund der beim weißen Turm ist und hier in Drachenhort lebt. Und ich kenne auch einen ehemaligen Kastenmeister. Du hättest das nicht tun müssen. Wir hätten sie einfach fragen können." Sie sah ihn erneut an. "Geht es dir wirklich gut?"

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

637

Mittwoch, 25. April 2018, 07:24

(Jared)

"Ja, ja schon gut" er setzte sich auf und lehnte den Becher ab. "Der Turm kann mich mal, mit all diesen zaubernden Lackaffen. Ich vertraue nur ihr.", stellte er seine Meinung klar. "Sie wird sich der Sache annehmen und sie ist gut.. " er sah Meena an. "Ich weiß wo Tullius wohnt, aber gleich kommt noch wichtige Kundschaft. Dennoch.. jemand sollte ihn im Blick behalten. Er ist immerhin gut zahlender Stammkunde."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

638

Mittwoch, 25. April 2018, 07:39

(Meena)

"Ja, das ist vielleicht gar keine so schlechte Idee." Jared sah sie an und ihre Augen wurden groß. "Du meinst mich? Ich soll ihn beobachten?" fragte sie geschockt. "Aber ist das nicht eher eine Aufgae für die königlichen Jäger oder so? Ich meine, was ist wenn ich wieder in so eine... Trance... falle?" Ihr Herz überschlug sich fast in ihrer Brust. "Was ist mit Jart? Kann er sich nicht darum kümmern? Ich mein, ich habe keine Angst oder so, aber hast du dir Tullius mal angeschaut? Der wiegt mindestens doppelt so viel wie ich. Ach was sage ich da? Bestimmt drei mal soviel. Und er ist so groß, wenn er mich erwischt, wie ich ihm nachspioniere, dann verspeist der mich doch zum Frühstück!"

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

639

Freitag, 27. April 2018, 06:31

(Jared)

"Jart ist nicht clever und einfallsreich. Außerdem hast du ihn doch gestochen und könntest.." Er drückte ihr einen Stoffetzen in die Hand. "..ein Gutschein. Weil er der tausendste Kunde war. Nur für den Fall, dass er dich entdeckt. Oder hast du doch Ansgt?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

640

Freitag, 27. April 2018, 16:50

(Eric)

Die Quote auf den Metzger war nicht besonders hoch, doch mit einem hohen Einsatz konnte man trotzdem einen kleinen Gewinn erzielen. Eric war gespannt auf den Gegner des Metzgers, der als Jozan vorgestellt wurde, einen ehemaligen Tolea-Naar, den es aus unbekannten Gründen nach Drachenhort verschlagen hatte. Beide Kontrahenten traten in den kleinen, provisorischen Ring. Während der Metzger ein bulliger, großer Mann war, erweckte der athletische Körper Jozans schon fast den Anschein, beim kleinsten Gegenschlag ernsthaft verletzt zu werden. Doch Eric erkannte gestählte Muskeln, sowie eine selbstischere Ausstrahlung. Sein Gang, seine Mimik, nichts deutete daraufhin, dass er vor dem ungeschlagenen Straßenkönig, dem "Metzger" Angst hatte. Der Wettmeister trat in die Mitte und verkündete mit blumigen Worten den Beginn des heißesten Kampf des Abends. Den Metzger gegen den Außenseiter, Jozan dem Südländer.

Jozan verbeugte sich vor dem Metzger, der die Geste schnaubend abtat und auf ihn zurannte. Jozan wich jeglichem Fausthieb aus, setzte jedoch nicht zum Gegenangriff an. Jede einzelne seiner Bewegungen wirkte ruhig und überlegt, während der Metzger schon jetzt in Rage geriet. Er war der Champion des Drachenhorter Untergrunds, er würde sich nicht von einem mickrigen Südländer belehren lassen. Doch auch die nächsten Schläge gingen ins Leere, der Metzger geriet immer mehr in Rage und plötzlich strauchelte er und fiel röchelnd in die Knie. Jozan hatte ihn mit zwei Fingern in einem ungeschützten Moment in den Solarplexus geschlagen. Trotz des winzigen Angriffs, waren die Auswirkungen auf den Metzger weitreichend, doch selbst in diesem Zustand hievte sich der Aviner langsam wieder auf die Beine.

Eric verfolgte mit leuchtenden Augen das Geschehen, der Kampf nahm eine völlig unerwartete Wendung an. Blieb abzuwarten, wie der Metzger diese Aufgabe lösen würde.

Spoiler Spoiler

Habe jetzt mal den Ausländer übernommen, direkt - 13 für den Metzger in der ersten Runde also = 17 LP.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher