Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land - Fantasy-RPG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

341

Mittwoch, 7. März 2018, 07:39

(Sonia)

Sonia schnaubte. "Ich wollte mich heute beweisen und habe mich angestellt, wie ein Kleinkind." ärgerte sie sich. "Ich wollte wohl besonders lässig wirken. Es ist meine schuld. Und jetzt überlege ich, was ich machen kann, um mich doch noch zu zeigen. Das, oder ich folge Aria einfach. Irgendwann wird sich sicher eine Situation ergeben, in der ich glänzen kann." Sie seufzte und drehte sich dann auf die Seite. "Wie ich gehört habe, kommst du ganz gut mit diesem neuen klarJedenfalls hatte der Metzger heute viel frisches Fleisch im Angebot."

342

Mittwoch, 7. März 2018, 21:18

(Pey)

"Aaaalles klar." murmelte Pey, immernoch durchaus misstrauisch. Er war felsenfest davon überzeugt, dass dieser Fremde ein größeres Ziel verfolgte, er wollte nicht einmal verhandeln oder Gold dafür. Doch dem Kranich würde das Angebot bestimmt gefallen, also zuckte er die Achseln.
"Dann gib mir doch mal dein Wissen. Bin hier. Rise." fügte er lächelnd hinzu und wackelte wartend mit den Augenbrauen.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

343

Mittwoch, 7. März 2018, 21:24

(Feyhre)

"Mit Fin? Ja, er ist echt nett", stimmte sie zu, "und eine Bereicherung für die Jagd. Ich denke, das war nicht unser letzter großer Fang. Was Aria angeht.. ich glaub, sie hat Interesse an meinen Fähigkeiten. Vielleicht kann ich ein Wort für dich einlegen. Ich mein, jeder verdient doch ne zweite Chance."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 197

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

344

Donnerstag, 8. März 2018, 20:58

Rise, der dunkle König


Er trat näher an den Mann, berührte ihn mit einer Hand an der Schulter und kam dann mit seinem Kopf dessen Ohr ganz nah" Bist du bereit, mein Freund? Dann hör gut zu. Ihr braucht in erster Linie jedemenge Himmelserzsplitter. Von der Größe eines Fingernägels genügt vollkommen. Dann sind Freiwillige von Nöten die die Prozedur über sich ergehen lassen. Ihr Leben wird danach nie wieder das selbe sein. Doch um ein höheres Ziel zu erreichen tut man das doch gern. Jedenfalls sollte das den Menschen klar gemacht werden. Und zu guter letzt benötigt ihr das Blut eines Negamagiers. Ich weiß das sie in dieser Zeit rar sind doch für die Hüter sollte das kein Problem sein sich. Eine habt ihr ja bereits unter euch. Doch es gibt bestimmt noch andere. Seit kreativ was das angeht. Wenn ihr das alles habt legt einen Himmelserzsplitter in das Blut des Negamagiers ein. Es ist nicht viel aber das Erz wird eine kleine Menge davon in sich aufnehmen. Dann setzt ihr den Splitter einer Person in die Brust ein und gebt ihr nochmal Blut des Negamagiers zu trinken. Und dann heißt es warten. In der Regel dauert es einen Tag bis sich etwas tut. Dann werdet ihr sehen ob die Vereinigung erfolgreich war oder nicht. In erster Linie hängt es vom Willen des Menschen ab ob die Prozedur gelingt oder nicht".
Kichernd nahm Rise wieder etwas Abstand ein zu Pey" Tja, dass war es auch schon. Übermittelt dieses Rezept an deine hohen Herrn und die Hüter werden bald eine noch schlagkräftigere Truppe als sie es jetzt schon sind".
Rise nickte dem Unterhändler zu und vollführte eine Handbewegung" Macht das Beste daraus um dieser Welt endlich den Frieden zu bringen".
Danach verschwand er wieder unter schwarzen Blitzen, so wie er gekommen war.


Kiara


Am Morgen des nächsten Tages kehrte sie mit Jun an ihrer Seite zurück nach Kriev.
" Endlich sind wir zurück. Wird Zeit sie zu informieren was wir gefunden haben" wandte sie sich an Jun, der sich in der kurzen Zeit in der sie zusammen gereist waren gut gemacht hatte.
Die Tore passiert ritten sie schnurstracks zum Ordensgebäude.
Abgestiegen ließ Kiara nach Aria oder Agron rufen.
Sie hatten brisante Informationen die verkündete werden mussten.
" Solange wir warten müssen sollte ein Gang zur Kantine doch nicht weiter auffallen. Auf der Reise hier her gab es noch kein Frühstück. Was ist, hast du Lust?" fragte sie Jun, der eine große Karriere als Paladin in Aussicht hatte, wenn er weiter so ambitioniert blieb.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

345

Donnerstag, 8. März 2018, 21:17

(Aria)

Sie war gerade dabei ihre morgendlichen Bahnen in der Therme zu beginnen, als sie die Ankündigung hörte, dass Kiara zurück war. Sie wunderte sich kurz, dass ihre Reise so kurz gewesen war, bevor sie in die Kälte des Morgens tauchte und mit jeder Faser ihres Körpers aufnahm. Die Bahnen zog sie schnell wie ein Schnatterer durch und fragte sich, ob Gregar zum Training kommen oder seinen Rausch auschlafen würde. Die letzten Male hatte sie ihn stets besiegt, manchmal deutlicher und manchmal weniger deutlich. Sie würde sich nicht wundern, wenn er hinwarf und aufgab.
Der Kranich hatte seine Liste mittlerweile zukommen lassen und ein paar notwendig zu beseitigende Übel aufgelistet. Doch es waren Kleinigkeiten, Stellvertreterkonflikte und persönliche Auslese des Kranichs - allesamt uninteressant für sie. Sie brauchte einen dicken Fisch und kein Fischfutter.


(Der Kranich)

Er hatte einige Tage seine Präsenz im Umland gezeigt, als Pey ihm nun bei seiner Rückkehr von dem Angebot eines dunklen Königs berichtete, der sich Rise nannte. "Verlockende Idee", stimmte der Kranich zu. "Eine ruchlose Züchtung negamagischer Krieger. Klar, dass er damit zu mir kommt. In einem Blitz ist er also verschwunden.." Der Kranich nahm einen Zug vom Stängel und blies ein paar Kreise in die Luft, bevor er ihn an Pey weitergab. "Lass mich raten, du hast ihn zappeln lassen. Ein bisschen mit den Augenbrauen gewackelt." Der Kranich kicherte bei der Vorstellung. Das Kraut aus dem Norden war echt gut. "Ich frage mich manchmal, für wie dumm sie mich halten müssen, da draußen. Ich würde meinen Intellekt ja fast beleidigt fühlen, aber..." er blies aus und grinste breit. "... der Tag ist so schön und die Farben so leuchtend. Haben wir nicht noch einen verkappten Begabten in Kriev, den wir hängen können? Die Avatare werden viel zu selten geehrt. Viel. Zu. Selten."


(Jun)

"Und wie, mein Magen knurrt lauter als die Köter", stellte er fest. Das war allerdings nichts besonderes, denn Jun futterte in letzter Zeit ohne Ende. Seine Statur begann sich auch langsam zu wandeln und breiter zu werden. Seine Schultern nahmen Statur an und seine Muskeln zeichneten sich immer deutlicher ab. Kiaras Training forderte ihn und er forderte es ein.
Kaum hatten sie Platz genommen, beugte er sich vor. "Sagen wir Aria gleich bescheid. Sie wird diesen Drecksack auseinandernehmen"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

346

Donnerstag, 8. März 2018, 22:54

(Pey)

"Ja, habe ich mir auch gedacht: ein Begabter, der uns die Pläne zu seiner Vernichtung gibt." er tippte sich lachend an die Stirn, sah jedoch die ganze Zeit auf den Stängel und als der Kranich nach langer Zeit keine Anstalten machte ihn zurückzugeben, seufzte Pey beugte sich vor und nahm ihm den Stängel einfach ab.
"`tschuldige, aber du paffst viel zu lange." erklärte er und blies Rauchringe die Luft, während er sich zurücklehnte.
"Dass du dich mit den Paladinen gutgestellt hast, kommt in der Öffentlichkeit übrigens sehr gut an. Du weißt ja, die Paladine sind sehr beliebt und ihre Meinung besitzt Gewicht, daher scheinen sich immer mehr Menschen für eure Partei zu interessieren. Ich weiß ja nicht, aber ein gemeinsamer Auftritt oder vielleicht nur einige gute Worte über euch würden die Meisten restlos überzeugen. Bei all dem Avatar-Gelaber sollten wir nicht die anderen Ziele vernachlässigen, oder sollte ich besser sagen deine Ziele." fügte er amüsiert lächelnd hinzu.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

347

Freitag, 9. März 2018, 07:27

(Sonia)

Sie war froh gewesen, dass Feyhre ein gutes Wort für sie einlegen wollte. Zusätzlich trinierte sie jeden Tag vom frühen morgen bis zum Abend. Sie musste besser werden! Sie musste! Sie hatte sich den Hütern angeschlossen um diese Krankheit die sich Begabung nannte auszulöschen. Sie würde jeden einzelnen von ihnen verfolgen und töten, damit sie neugeboren werden konnte. In einem gesunden Körper und eine Chanc auf ein echtes Leben hatten.

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 277

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

348

Freitag, 9. März 2018, 12:25

(Gregar)


Gregar erschien an der Terme bei der Aria bereits auf ihn zu warten schien. "Ein letztes Mail versuche ich es noch." rief er ihr bereits vom weiten zu. Eigentlich hatte er sich schon auf den Einsatz gefreut, den sie ihm vor einigen Tagen versprochen hatte, doch bisher war daraus nichts geworden, außer stundenlangem Training und Schinderrei am Kampfplatz. Gestern hatte er sich sogar gegen Arthur geschlagen geben müssen.
Er zog sich das weite Anwärterhemd aus und sprang in die Terme. Seine aufgeplatzte Lippe brannte noch heftig. Bei dem Schaukampf gegen Arthur hatte sein Freund den gleichen unfairen Trick angewendet, wie er selbst vor einigen Tagen.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

349

Freitag, 9. März 2018, 15:55

(Aria)

"Dein letzter Versuch? " Sie hob eine Augenbraue während sie im Wasser trieb. "Nagt es an dir, die Fliesen zu küssen? Na, dann motivieren wir dich mal nicht zu scheiter. Also, scheiterst du, putzt du eine Woche lang das Außengelande. Allein. Gewinnst du, gibts eine Belohnung"
Sie vollführte eine Drehung und schwamm in die Mitte.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sayet« (9. März 2018, 21:42)


 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 197

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

350

Freitag, 9. März 2018, 17:26

Kiara


Sie wedelte mit der Hand nach unten" Immer mit der Ruhe, Jun. Erst stärken wir uns mal. Dann gehen wir zurück. Ist dann immer noch niemand da um uns zu empfangen weiß ich schon wo deine Mutter stecken könnte".
Bremste sie den Jungen aus, lächelte dann aber verschwörerisch" Aber ja, ich denke was wir zu berichten haben wird sie brennend interessieren. So einen Gegner hatten wir noch nie. Da werden wir groß was auffahren müssen. Eine echte Bewährungsprobe für die Paladine. Ich bin sich das es heiß her gehen wird. Perfekte Bedingungen um deine Fähigkeiten weiter zu Schulen. Sei also jederzeit bereit!".
Danach wandte sich Kiara ihrem essen zu.
Als sie als Erste fertig war reckte Kiara die Hände in die Höhe" Erster!".
Grinsend blickte sie zu Jun stand danach auf" Zu langsam, Bursche" zog sie ihn auf und ging dann ihr Tablett wegschaffen um schon mal zum Platz zu gehen wo man sie empfangen sollte.


Fin


Ächzend wachte er am Morgen in seinem Bett auf.
Wie war er in dieses Bett gekommen?
Er wusste es nicht genau.
Alles war so verschwommen.
Das er getrunken hatte danach fühlte er sich keineswegs.
Schnaufend richtete sich Fin auf.
Er musste aufstehen und seinen Kreislauf in Schwung bringen.
Was gestern Abend war darüber konnte er sich auch noch später den Kopf zerbrechen.
Außerdem wollte er doch heute alle Materialien für seinen Bogen besorgen.
Mit dem Geld das er verdient und von Feyhre bekommen hatte.
Sich angezogen und etwas Wasser in sein Gesicht gespritzt war er wach genug um aufzubrechen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

351

Freitag, 9. März 2018, 21:51

(Der Kranich)

"Ich bin der Liebling der Avatare, mein Guter", stellte der Kranich zufrieden fest. "Deswegen gelingt auch alles, was ich mir vornehme. Na gut, dein Anteil ist dabei nicht unerheblich" Er grinste und nahm die nächsten Züge. "Die beiden meiden das Wort an die Menge. Ich werde mich eher an ihre Fersen haften. Im Gegensatz zu früher, wird Aria mich nicht zum Teufel jagen"
Er legte den Stängel in Peys Hand. Er hatte genug. "Was diesen dunklen König angeht. Wir treffen ihn erneut und ballern ihn mit Negaerz über den Haufen. Drecksmagier, mich als Schachfigur für seine Pläne benutzen zu wollen. Du hättest ihn gleich an Ort und Stelle dafür kalt machen sollen.", stellte der Kranich mürrisch fest. "Soll er sich eine andere Hure suchen"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

352

Freitag, 9. März 2018, 23:21

(Pey)

Er zuckte die Achseln.
"Du übertreibst. Mein Anteil ist gering, ich mache nur die Drecksarbeit." erwiderte er grinsend und zog dann die Augenbrauen hoch.
"Was meinst du wer ich bin? Großmeister Agron? Paladin Aria? Ich kämpfe doch nicht gegen einen Bekloppten, der sich in schwarzen Blitzen auflöst...wo macht das überhaupt Sinn? In Blitzen zu verschwinden?" fragte er sich ziemlich benebelt und seufzte dann.
"Wenn du die Menschen restlos überzeugen möchtest, brauchst du ihre politische Unterstützung. Und die Menschen müssen das wahrnehmen." meinte er langsam.
"Wenn die beiden die Öffentlichkeit meiden, dann vielleicht einer ihre Knappen nicht." Er machte eine bedeutungsvolle Pause. "Du weißt an wen ich denke. Sie ist eine glühende Anhängerin und es ist nur eine Frage der Zeit bis sie zu einem Paladin ernannt wird. Dann besitzt auch ihr Wort Gewicht."


(Arthur)

Er merkte, dass sich das Training von Kader zu Kader unterschied. Am intensivsten war es bei Agron und bei Aria, doch auch Linhs und Kiaras Kader hatten eigene Trainingsmethoden entwickelt. Während man bei Aria an seiner Flexibilität und Agilität feilte, steigerte man bei Agron und schulte seine Kampfkraft und Kampftaktik. Kiaras Training war ähnlich wie das von Agron beinhaltete jedoch auch viele eigene Elemente, während Linhs Kampfmethoden äußerst fragwürdig waren und für Arthur nicht in Frage kamen.
Allen Kampftechniken lag jedoch die gleiche Taktik im Gefecht vor, sodass sich die Kämpfer im Gefecht nicht im Weg standen sondern die maximale Effizienz herausziehen konnten.
Arthur hatte sich vor Agrons Kader entschieden und war angenommen worden und kam sogar in die engere Auswahl der persönlichen Knappen. Eine ungemein gute Gelegenheit. Seine Feuerprobe würde Arias Mission sein, der er sich angeschlossen hatte und so brannte er ungeduldig darauf, sie anzutreten.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 197

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

353

Samstag, 10. März 2018, 21:44

Kiara


Sie wedelte mit der Hand nach unten" Immer mit der Ruhe, Jun. Erst stärken wir uns mal. Dann gehen wir zurück. Ist dann immer noch niemand da um uns zu empfangen weiß ich schon wo deine Mutter stecken könnte".
Bremste sie den Jungen aus, lächelte dann aber verschwörerisch" Aber ja, ich denke was wir zu berichten haben wird sie brennend interessieren. So einen Gegner hatten wir noch nie. Da werden wir groß was auffahren müssen. Eine echte Bewährungsprobe für die Paladine. Ich bin sich das es heiß her gehen wird. Perfekte Bedingungen um deine Fähigkeiten weiter zu Schulen. Sei also jederzeit bereit!".
Danach wandte sich Kiara ihrem essen zu.
Als sie als Erste fertig war reckte Kiara die Hände in die Höhe" Erster!".
Grinsend blickte sie zu Jun stand danach auf" Zu langsam, Bursche" zog sie ihn auf und ging dann ihr Tablett wegschaffen um schon mal zum Platz zu gehen wo man sie empfangen sollte.


Fin


Ächzend wachte er am Morgen in seinem Bett auf.
Wie war er in dieses Bett gekommen?
Er wusste es nicht genau.
Alles war so verschwommen.
Das er getrunken hatte danach fühlte er sich keineswegs.
Schnaufend richtete sich Fin auf.
Er musste aufstehen und seinen Kreislauf in Schwung bringen.
Was gestern Abend war darüber konnte er sich auch noch später den Kopf zerbrechen.
Außerdem wollte er doch heute alle Materialien für seinen Bogen besorgen.
Mit dem Geld das er verdient und von Feyhre bekommen hatte.
Sich angezogen und etwas Wasser in sein Gesicht gespritzt war er wach genug um aufzubrechen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

354

Dienstag, 13. März 2018, 06:55

(Aria)

Da Gregar sich nicht zu dem Einsatz durchdringen konnte, zogen sie nur einige Bahnen zusammen, bis Aria die Therme verließ. Man teilte ihr Kiaras und Juns Ankunft auf dem Weg gleich mehrfach mit, sodass sie die beiden schließlich im Empfangsraum des Ordenshauses traf. Sie sah erst zu Jun, der verändert wirkte, seit er mit Kiara unterwegs war. Sie wusste, dass sie hier keine Wiedersehensszene machen durfte, und war auch ganz erleichtert dass sie sie nicht machen musste. Also sah sie zu Kiara. "Was hat eure Reise ergeben?"


(Feyhre)

Sie schoss bereits wieder seit Sonnenaufgang auf die Ziele am anderen Ende des Übungsplatzes, als sie Fin erkannte, der scheinbar zum Markt wollte. Um die Zeit hatte man noch gute Chancen auf die besten Stücke. Sie winkte ihm zu und würde später zu ihm gehen. Die letzten Schüsse waren schlecht gewesen und so konnte sie sicher nicht abbrechen.


(Der Kranich)

Er nickte vielsagend. "Kiara wird sie alle in den Schatten stellen, wenn ihre Zeit gekommen ist. Die Avatare selbst haben das Mädchen geküsst. Oder geritten, wer weiß das schon" Er grinste kurz. "Wir werden uns von Nutzen sein und müssen unsere gegenseitige Anerkennung nichtmal spielen. Das ist erfrischend."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 197

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

355

Dienstag, 13. März 2018, 22:19

Kiara


Sie neigte knapp ihr Haupt vor Aria bevor sie begann" Wir sind einer mächtig großen Sache im Norden auf die Schliche gekommen. Nahe Goldhafens terrorisiert ein mysteriöser Mann mit unheimlichen Kräften eine ganze Gemeinde. Da ist Magie im Spiel. 100prozentig. Als wir uns mit Jun umgesehen haben wollten die Menschen dort nicht mit uns reden. Sie schienen extrem verängstigt. Bei Gesprächen, die wir belauschten, viel immer wieder nur ein Name. Malal. Ich denke da läuft ne ganz große Sache. Zu viel als das zwei Leute das hätten schaffen können. Darum sind wir zurück gekommen. Die Paladine sollten sich dem Annehmen. Die Menschen leiden Qualen. Das können wir nicht zu lassen".
Kiara's Blick verriet ganz deutlich wie sehr sie dieses Erlebnis mitriss.
" Wenn ich meine Truppe und Jun hier erneut dort hin führe weiß ich das wir etwas verändern können. Die Menschen dort haben ein Recht in Frieden zu leben, doch wegen eines Magiers können sie es leider nicht. Inakzeptabel sage ich. Dafür sind wir gegründet worden. Dafür stehen wir ein. Was ist, hast du Lust mitzukommen und diese Stadt endlich mal wieder zu verlassen?" wippte sie mit den Augenbrauen um Aria zu locken.


Fin


Mit Feyhres besten Wünschen auf den Marktplatz gegangen suchte er alles wichtige für seinen Bogen zusammen.
Er fand eine Sehne, Kleinteile für seine spezielle Apparatur und eine Köcherhaltung für seinen Gürtel. Doch das richtige Holz für einen Bogen war nicht aufzutreiben.
Zumindest war Fin mit dem Angebot nicht zufrieden gewesen.
Daher würde er nochmal in den nahen Wald gehen müssen.
Vielleicht fand er da ja das richtete Holz.
Mit Feyhre zusammen würde er das sicher schaffen.
Sie kannte die Gegend hier schon besser als er.
Sie würde ihm bestimmt helfen wenn er sie fragte.
So kehrte er wieder zurück zum Ordensgelände wo Feyhre noch immer mit ihrem Bogen trainierte.
Ihren letzten Schuss abgewartet sprach er sie ab" Hey, hast du kurz Zeit? Ich hab fast alles bekommen ausser vernünftiges Holz für einen Bogen. Kannst du mir einen Ort im Wald empfehlen wo ich gutes Holz her bekommen kann?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

356

Mittwoch, 14. März 2018, 11:59

(Aria)

Arias Hand umschloss ihren Dolch und drückte so fest, dass die Farbe ihrer Hand entwich. Malal. Wie hatte er es in so kurzer Zeit geschafft, sich aus dem Dolch zu befreien und wieder zu neuer Macht zu gelangen?! Er hatte ihr Brev und Ovin genommen und mehr noch.. ja sie hatte weit mehr als eine Rechnung mit ihm offen. "Malal gehört mir. Gut, dass du ihn gefunden hast. Setzen wir dem ein für allemal ein Ende. Eine schlagkräftige Truppe und diesmal wird er nicht entkommen."


(Feyhre)

"Ja. Klar. Komm mit" Feyhre stand auf und schulterte ihren Bogen. "Lass mal sehen, was du gekauft hast." Sie nahm die Sehne und streckte sie testend. "Gute Zugfestigkeit. Willst du Zedernholz probieren? Oder Esche? Wir haben noch gestürzte Bäume mit guten Ästen vom letzten Sturm liegen. Ich zeig dir die Stelle"
Etwas Bewegung war jetzt genau das Richtige.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sayet« (14. März 2018, 12:07)


357

Mittwoch, 14. März 2018, 19:00

(Agron)

Er hatte die letzten Teile des Gesprächs mitbekommen und nickte den beiden zu.
"Ihr solltet keine Zeit verlieren. Kiara, wenn du zurück bist, werden wir ein Gespräch führen müssen." sagte er sie gewandt und ließ dabei offen, was genau er damit meinte. Dann drehte er sich wieder zu Aria. Er kannte ihre Vorgeschichte mit Malal und auch wenn es in Kriev keinen anderen Menschen gab, an den er fester glaubte, so hatte er dennoch ein mulmiges Gefühl. Die gefallenen Götter spielten mit den Emotionen und würden ihre Wut ausnutzen wollen.
"Du weißt was zu tun ist. Verlier bloß nicht den Überblick." riet er ihr. Ein räuspern hinter ihm ließ ihn sich überrascht umdrehen.
"Ach ja und Arthur wird eure Gruppe begleiten. Er hat sich in meinen Augen hervorgetan und wird sich nun beweisen können. Er untersteht direkt dir Aria.


(Pey)

"Ja was auch immer." winkte Pey gelassen ab und seufzte. Diese Ränkespiele waren lustig mitanzuschauen, doch wirklich damit befassen oder mitreingezogen zu werden, wollte er sicher nicht.
"Gibt es eigentlich noch was zu tun? Ansonsten würde es mich langsam in die Spielunken der Stadt verschlagen. Und ins Rotlichtviertel." sagte Pey grinsend und wackelte vielsagend mit den Augenbrauen.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 197

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

358

Mittwoch, 14. März 2018, 20:55

Fin


Nachdenklich rieb er sich das Kinn und dachte über die verschienen Holzarten nach" Zedernholz und Esche klingen schon nicht schlecht. Aber Weißbuche, Linde oder Ulme würden auch gehen. Es sei den hier stehen auch Ebenholz- oder Azobébäume dann würde ich mir daraus gern einen Bogen machen. Die Extreme Härte dieser Hölzer ist unvergleichlich. Durch das extra Gewicht sollte der Bogen natürlich perfekt ausbalanciert sein um ihm vernünftig nutzen zu können".
Fin schwärmte Feyhre etwas vor während sie drauf und dran waren die Stadt zu verlassen" Hoffentlich finden wir sowas bei den umgestürzten Bäumen. Einen so harten Bogen hatte ich noch nie doch schon allein die Vorstellung reizt mich enorm".
Die Stadt als eine der Ersten verlassen standen die Zwei schließlich irgendwann vor dem Hain, der nicht der selbe war in dem sie gestern so erfolgreich in der Jagt gewesen waren.


Kiara


Sie schluckte bei Agrons Ankündigung eines Treffens unter vier Augen.
Ob es sich dabei um die Sache mit dem Schild um Meeresinsel drehen würde?
Jedenfalls hatte sie sich nichts vorzuwerfen doch was Agron dann mit ihr machen würde beschäftigte sie.
" Jedenfalls begrüße ich es das du mit kommen willst. Was ich allerdings nicht begrüße ist Fede mit diesen Malal. Sie könnte dich kurzsichtig und überschnell reagieren lassen. Das solltest du daher unbedingt in den Griff bekommen wenn wir dort sind" mahnte sie doch tatsächlich Aria und sah dann zu Arthur" Und was den Schönling hier angeht. Er ist ganz allein dein Problem. Begeistert bin ich nämlich nicht darüber außer Jun noch einen Anfänger mitzunehmen. Das macht uns nicht unbedingt stärker. Dieser Gegner ist keine Übungsmission. Macht euch das gefälligst klar".
Schnaufend wandte sie sich ab" Komm, Jun, sammeln wir meine Einheit. Morgen früh könnten wir schon aufbrechen wenn sich hier alle bewußt sind wer dazu geeignet ist".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 234

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

359

Donnerstag, 15. März 2018, 14:43

(Aria)

Sie sah Kiara kopfschüttelnd nach. "Sie hält sich schon für einen Paladin, kann es sein? Ihre Gefolgschaft wächst allerdings auch und das steigt ihr zu Kopf. Du wirst deine Entscheidung bald treffen müssen, sonst werden wir mit ihr aneinander geraten", stellte Aria fest. Arthur nickte sie ab. Wenn Agron etwas auf ihn hielt, würde er auch eine Verstärkung sein.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

360

Donnerstag, 15. März 2018, 21:25

(Agron)

Er seufzte und schüttelte den Kopf.
"Sie ist sehr ambitioniert und schießt daher oft über das Ziel hinaus. Kiara ist noch jung und wird noch viel lernen, doch dass eines Tages aus ihr ein Paladin wird steht außer Frage." entschuldigte er ihr Verhalten und nickte Arthur dann zu.
"Er mag ein Anfänger sein, doch er hat das gewisse Etwas... sein Freund Gregar begleitet euch doch auch? Diese beiden zeigen entsprechendes Potential und ich bin mir sicher, dass es noch weitere gibt, die sich hervortun werden. Ich vertraue dir Aria, trotz des Hasses zu Malal. Dieser Hass...er wird dich siegen lassen." flüsterte leise und meinte es bitter ernst, auch wenn sein Gesicht keine Miene zeigte.
"Wann wirst du aufbrechen?"
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher