Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

981

Dienstag, 4. Juli 2017, 12:00

(Aenlin)

"Das ist nicht fair, Remy." beschwerte Aenlin sich und schmollte. "Du weißt ganz genau, dass ihr auch meine Freunde seid, aber seid ihr das auch noch, wenn ich erwischt werde und Meister Kerze mir das Licht auspustet?" Wieder sah sie zu Daân. "Habt ihr denn gar keine andere Lösung? Und woher willst du wissen, dass Jared sich nicht erneut an Daân oder uns rächen wird?" Jetzt wünschte sie sich wirklich Lea her, oder Ral. Ja Ral, er wüsste bestimmt was sie tun konnten, was richtig war. Schließlich war er viel Älter und schon fast erwachsen.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 163

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

982

Dienstag, 4. Juli 2017, 12:30

(Remy)

"Wir bringen ihn nicht um, also werden sie uns auch keine Lichter auslöschen. Wir sollten es so aussehen lassen, als ob keine Begabung im Spiel war. Du hilfst nur nach, dass er tatsächlich schläft. Dann kommen wir sogar ohne Strafe davon. Wir müssen ihm mächtig Angst einjagen, dann wird er es sein lassen oder..." Remy strich sich übers Gesicht, "wir hängen ihm etwas an. Etwas so schändliches, dass er den Turm verlassen muss. Dann werden wir allerdings überzeugend lügen müssen."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 814

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

983

Dienstag, 4. Juli 2017, 13:14

Daân

" Das will ich aber nicht, Remy! Verdammt noch mal!" erhob Daân endlich seine Stimme.
Er hatte genug davon das man über seinen Kopf heraus entscheiden wollte.
" Das ist meine Sache. Nicht deine. Mein ethnischer Kodex verbietet es mir solch eine Hand die du vor hast zuzulassen. Ich werde damit leben müssen doch nie könnte ich es mir verzeihen wenn ihr Ärger wegen mir bekommt oder andere für mich schadet. Wie schlecht Jared auch immer ist er hat so etwas nicht verdient. Nicht so" sprach Daân seine Meinung offen aus und blickte Remy ernst an" Hast du das jetzt verstanden? Lass es sein! Ich werde mich nicht so an Jared rächen noch werde ich eine Petze sein".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 163

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

984

Dienstag, 4. Juli 2017, 17:48

(Remy)

"Oh man, du klingst echt erbärmlich", stellte Remy nur kopfschüttelnd fest. "Wenn dich einer in den Hintern tritt hälst du ihm also noch die andere Backe hin. Wahrscheinlich weinst du noch um den Fuß, der ihm dann wehtut" Remy blies sich durch die Haare. "Naja, viel Spaß mit deinem Kodex, wenn er das nächste Mal zu dir kommt." Er sah von Daan zu Aenlin und verließ dann das Zimmer. Er hatte auf keinen von beiden mehr Lust.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 814

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

985

Dienstag, 4. Juli 2017, 20:01

Daân


Er sah Remy traurig nach als er den Raum verließ und blickte dann wieder zu Aenlin zurück" Ich danke dir das du es nicht gemacht hast. Das wäre viel zu viel von dir verlangt und nicht richtig gewesen. Dieses Päckchen muss ich alleine tragen. Warum steigt sich Remy da bloß so rein? Ich erkenne ihn garnicht wieder".
Er seufzte daraufhin.
Hätte er ihm doch nur nichts gesagt.
Manchmal verfluchte er seinen ethnischen Kodex den er als Ethiker angenommen hatte.
Zur Tür gegangen öffnete er diese" Dann will ich dich nicht weiter stören. Du kannst weiterschlafen".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

986

Mittwoch, 5. Juli 2017, 09:05

(Aenlin)

Aenlin würde nun ohnehin nicht mehr schlafen können, dazu fühlte sie sich irgendwie, als hätte sie Remy betrogen, also lief sie ihm hinterher. "Remy warte!" bald schon hallte sie ihn eingeholt. "Es tut mir leid. Ich will nicht, dass du denkst unsere Freundschaft wäre mir nichts wert." Sie legte ienen Arm um ihn und grinst eihn an. "Wir müssen doch zusammen halten, jetzt wo Lea weg ist. Komm, lass uns noch eine Runde Thark spielen und dabei überlegen wir uns einen üblen Streich für Jared. Einen bei dem wir unsere Begabung nich brauchen. Was hältest du davon." Sie rückte noch etwas näher an ihn, um ihm ins Ohr zu flüstern. "Und dann bleibst du diese nacht bei mir. Du kannst Leas Bett haben. Ohne sie fühle ich mich viel zu einsam. Wir bleiben die ganze nacht wach und machen Unsinn. genau wie früher, ja?"

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 163

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

987

Mittwoch, 5. Juli 2017, 11:30

(Remy)

Er konnte gar nicht anders, als sie in die Arme zu schließen. Sie war wirklich nett zu ihm, obwohl sie jetzt Lea hatte. Vielleicht bedeutete er ihr wirklich noch etwas.
"Aenlin.. es ist total kompliziert geworden. Ich denke dauernd an dich und wenn du nicht bei mir bist, ist es manchmal unerträglich. Und wenn du von Lea schwärmst oder sie in den Raum kommt und nur noch sie wichtig ist, dann treibt es mir einen Dorn ins Herz! Ich weiß nicht, ob ich das noch lange aushalte. Vielleicht sollte ich.. vielleicht sollte ich mich den Suchern anschließen oder den Ethikern.. um hier rauszukommen. Es ist echt frustriererend wenn man jeden Tag gezeigt bekommt, dass man nicht haben kann was man wirklich will.", offenbarte er sich ihr in einer Klarheit, die ihm selbst erst jetzt bewusst wurde. "Du bist der wunderbarste Mensch, dem ich je begegnet bin. Das solltest du wissen. Und deshalb kann ich nicht bei dir sein und so tun als ob es wie früher ist. Es ist nicht mehr wie früher. Es wird nie wieder so sein."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

988

Mittwoch, 5. Juli 2017, 11:45

(Aenlin)

"Aber Remy! Das ist doch nicht dein Ernst, oder?" Aenlin trat einen Schritt zurück und sah ihn erschrocken an. Sie liebte ihn, ja das tat sie wirklich, doch offenbar auf eine ganz andere Art und Weise, als er sie liebte. Das wurde ihr bei seinen Worten plötzlich klar. Bisher hatte sie es immer als Schwärmerei abgetan. Wann war das nur passiert? Und warum? Was hatte sie getan, dass er Gefühle entwickelt hatte? Sie seufzte. Das waren Fragen die selbst er nicht beantworten konnte, würde jemand sie fragen, wie es ihr bei Lea passiert war, hätte sie auch nicht antworten können. Es gab nur einen einzigen Ausweg. Er würde ein anderen Mädchen finden müssen! Dann würde sicher wieder alles gut werden.
"Du bist erst 12 Zeitenwechsel alt, Remy. Es gibt noch so viele Mädchen. Bald schon wirst du mich vergessen haben, ganz bestimmt. Du darfst nicht gehen." Doch konnte sie ihren Worten selbst glauben? Wenn Lea sie verlassen würde, könnte sie dann eine andere lieben? Bestimmt nicht! Ihre Welt würde zusammenbrechen. Aenlin biss sich auf die Lippen und starrte Remy unschlüssig an. Sie wollte ihm einen Ausweg zeigen, doch ihr fiel selbst keiner ein. "Was ist wenn ich dich küsse? Vielleicht könnte dich das zur Vernunft bringen? Dann merkst du, dass das gar nichts besonderes ist." Wann war das leben nur so kompliziert geworden? Wie würde ein Erwachsener diese Situation jetzt wohl lösen? Eigentlich kam ihr ihr Vorschlag ziemlich vernünftig vor.

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 394

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

989

Mittwoch, 5. Juli 2017, 13:45

(Elith)

Der Morgen kam schneller als er es erwartet hatte. So ein Schlaferlebnis wie dieses hatte er noch nie erlebt. Elith wurde brutal aus dem Schlaf gerissen, als Ina die Vorhänge von den Fensterlöcher riss (gibt es Glas im Turm? Bestimmt, oder hat doch sicher irgendeine Begabung, die das günstig herstellen lässt.)
„Awww,“ murmelte der junge Feuermagier und grub das Gesicht in das weiche Daunenkissen. Doch half der versuch wieder einzuschlafen nicht. Ruckartig riss er die Decke sich vom Kopf und setzte sich schlaftrunken auf. Elith Haare standen ihn zu Berge und er gähnte ausgiebig.
„Wir müssen los, nicht war?“ fragte er Ina überflüssig und versuchte sich unbeholfen aus dem Bett zu kämpfen.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 163

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

990

Mittwoch, 5. Juli 2017, 18:57

(Remy)

Er riss die Augen auf. Wie oft hatte er davon geträumt? Langsam nickte er und schloss die Augen. "Aber nicht wie beim letzten Mal. Ein echter Kuss diesmal", flüsterte er und berührte ihre Wange.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 814

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

991

Donnerstag, 6. Juli 2017, 00:23

Daân


Sich allein in sein Zimmer zurück gezogen wartete Daân dort mit der Decke um sich das Remy kam, doch er war so fertig vom bisherigen Tag das er bereits vorzeitig einschlief.
Am Morgen erwacht war Remy nicht mehr da.
Ob er überhaupt da gewesen war?
Aufgestanden und sich angezogen begab er sich zu Eva's Zimmer.
Sie hatten heute zwar keinen gemeinsamen Unterricht aber trotzdem wollte er nicht allein sein.
Ihre Nähe tat ihm gut und außerdem konnte er sich dann für gestern Abend bei ihr entschuldigen.
An ihrer Tür geklopft wartet er ob man ihm aufwachte" Eva, wollen wir zusammen frühstücken gehen?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

992

Donnerstag, 6. Juli 2017, 08:14

(Ina)

"Wenn du dich noch von deiner Schwester verabschieden möchtest? Ja, dann müssen wir jetzt los." sagte Ina und schmiss ihm seine Sachen zu. "Ich werde uns noch ein paar Sachen zusammen packen, während du dich verabschiedest. Wo Missars Zimmer ist, weißt du ja jetzt. Aber klopf vorher an! Sie ist nicht alleine in diesem Zimmer. Jungs haben eine seltsame Wirkung auf Mädchen in diesem Alter." 'In diesem Alter' das klang irgendwie merkwürdig aus Inas Mund, war sie doch selbst 'in diesem Alter'. Doch es war irgendwie etwas anderes, wenn man die Gefühle anderer spürte.

(Aenlin)

Aenlin zögerte noch einen Moment, doch wie schlimm konnte es schon werden? Also spitzte sie die Lippen und stellte sich vor, es wäre Lea die vor ihr stand und nicht Remy. Sie küsste ihn auf den Mund, öffnete langsam ihre Lippen, doch ihre Taktik ging nicht ganz auf. Er fühlte sich ganz anders an als Lea. Seine Lippen waren weniger weich und auch seine haut war rauer. Sie zwang sich noch etwas länger zu dem Kuss, zog sich dann aber wieder zurück. "Als würde ich meinen Bruder küssen." scherzte sie, in der Hoffnung für Remy hätte es sich genauso angefühlt.

(Eva)

"Psst, nicht so laut, Daân. Missar schläft noch." flüsterte Eva an der Türe. "Ich komme gleich, geh du schon einmal vor, ja?"

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 163

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

993

Donnerstag, 6. Juli 2017, 08:22

(Remy)

Er hatte die wenigen Atem in allen Zügen genossen. So also fühlte es sich an. Und doch war es nicht so, wie es sein sollte. Aenlin war nicht bei der Sache geblieben und so blieb etwas unbefriedigendes zurück. Es konnte noch viel mehr sein als das. Vielleicht hatte sie recht und jemand anderes war für ihn bestimmt. Remy seufzte. Das war echt kompliziert.
"Als dein Bruder werde ich euch aber genau im Auge behalten. Vor allem bei allem Unanständigen, am besten ich stell mein Bett zu euch... Au" Er lachte und rannte los. Während Aenlin ihn durch den Novizentrakt jagte war es dann doch wieder etwas wie früher.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

994

Donnerstag, 6. Juli 2017, 08:37

(Aenlin)

Am Ende war Remy dann doch bei ihr geblieben. Nicht in Leas bett, wie es geplant war, sondern in ihrem Bett. Sie hatten nicht viel geschlafen und Aenlin hatte sich in der Nacht an ihn geschmiegt. Als sie nun erwachte, grinste sie breit. Ihr Herz war plötzlich so viel leichter.
"Hey remy, du Schlafmütze. Wenn das Meister Ramon erfährt. Komm schon, ich habe Hunger! Lass uns frühstücken!"

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 163

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

995

Donnerstag, 6. Juli 2017, 08:59

(Remy)

"Du bleibst trotzdem die Beste", stellte er gähnend fest. "Auch wenn nun andere in den Genuss von mir kommen dürfen. Hey, vielleicht ist Meisterin Elenia jetzt auch wieder da, wo die anderen zurück sind. Ich halte heute echt keine Ramonstunde durch." Er musste zwangsläufig an Lea denken. Lea würde halbschlafend Klassenbeste sein. Zum ersten Mal dachte er nicht mit unterdrückter Wut an sie sondern machte sich ehrlich Sorgen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 394

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

996

Donnerstag, 6. Juli 2017, 15:01

(Elith)


Elith wanderte durch die Gänge des Turms auf der Suche nach de Zimmer in dem seine Schwester wurde. Doch fand er sie einfach nicht.
In den Gassen von Drachenhort kannte er sich bestens aus und hatte immer gewusst, wo er sich befunden hatte, doch nun hatte er wirklich keine Ahnung mehr wo er steckte. Unbewusst folgte er seiner Nase und wanderte auf eine größere Tür zu, hinter der er Geräusche hörte. Er öffnete die Tür und sah gleich mehrere Kinder an Tischen sitzen, die ihr Frühstück aßen. Unter ihnen auch seine Schwester, die ihn freundliche anlächelte
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 814

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

997

Freitag, 7. Juli 2017, 00:00

Daân


So wie Eva es ihm geraten hatte ging er schon mal vor in den Speisesaal.
Dort sah er auch Jared und seine Freunde sitzen, von denen er sich sofort abwandte.
Sich still sein essen geholt, es gab Rührei mit Brot, setzte sich Daân in die letzte Ecke des Saals um möglichst weit weg von diesem Ekelpaket zu sein.
Den die beste Methode Konflikte zu meiden war sich aus dem Weg zu gehen.
So wartete er bis Eva und ihre Mitbewohnerin Missar kamen und sich zu ihm an den Tisch setzten.
" Wegen gestern Abend tut es mir leid. Ihr beiden wolltet mit Remy und Aenlin zusammen spielen, doch weil ich Schwierigkeiten hatte versuchten sie mir zu helfen. Remy dabei etwas zu sehr, weshalb es in einem Streit endete. Jetzt weiß ich nicht ob er immer noch böse auf mich ist oder nicht. Er war jedenfalls über Nacht nicht auf unserem Zimmer, glaube ich" rückte Daân gleich mit der Sprache raus was ihn bedrückte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 394

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

998

Freitag, 7. Juli 2017, 07:00

(Missar)

"Nein, war er nicht" gestand Missar Daân, sie hatte gesehen, wie Remy sich am Morgen aus Aenlins Zimmer gestohlen hatte. Doch sie behielt lieber für sich, was sie noch gesehen hatte. Meister Ramos hatte ihr eigentlich verboten ihre Mitschüler zusehr zu beobachten, doch es lies sich nicht immer vermeiden und hören konnte sie dabei eh nichts und keine Gespräche mit lauschen.
Ihr Bruder Elith setzte sich grinsten zu ihnen an den Tisch gegenüber von Daân und griff sich eine halbe Scheibe Brot von seinem Teller.
"Wir werden bald los müssen. Ich wollte mich noch von dir verabschieden und dich an mein Versprechen erinnern."
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

999

Freitag, 7. Juli 2017, 07:14

(Eva)

"Schon gut, Daân du brauchst dich deshalb nicht zu entschuldigen. Ich bin nur ein wenig enttäuscht, dass du damit nicht zu mir gekommen bist. Ich dachte wir sind Freunde." Eva hatte allerdings schon vor langer Zeit gelernt mit Enttäuschungen umzugehen, deshalb lächelte sie auch jetzt schon wieder. Wenn Daân lieber mit Remy und Aenlin sprach, dann war das so und sie würde es akzeptieren.
"Ah, hier steckt ihr." Ina kam nun auch zu ihnen an den Tisch, blieb allerdings stehen. "Wie sieht es aus? Können wir dann jetzt los? Die Tasche ist gepackt und Meister Ramon überlässt uns einen Hundeschlitten. Damit kommen wir zumindest noch bis an die Schneegrenze schnell voran."
"Du gehst schon wieder?" fragte Eva Elith. "Das ist aber schade." sie reichte ihm ihre Hand. "Aber ich freue mich, dich kennengelernt zu haben. Vielleicht besuchst du uns ja noch einmal. Ich werde derweil gut auf deine Schwester aufpassen." Wahrscheinlich würde es eher andersherum sein, schließlich war Missar einige Zeitenwechsel älter als sie selbst.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 814

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 000

Freitag, 7. Juli 2017, 09:25

Daân

Ihm wurde heiß und kalt zugleich bei Eva's enttäuschter Reaktion.
Warum fasste sie es nur so auf?
Das musste er sofort klären bevor es völlig aus dem Ruder lief.
Also nahm er ihre Hand" Eva, nein, du siehst das ganz falsch. Ich habe dich damit nicht außen vorgelassen. Als ich Remy von meinem Problem erzählt hatte brauste er sofort auf, war voller Tatendrang, und zerrte mich zu Aenlin's Zimmer um auch sie um Hilfe bei seinem Plan zu fragen. Als du und Missar kamt ging alles viel zu schnell. Remy handelte einfach viel zu impulsiv und schickte euch deshalb weg. Es lag nie in meiner Absicht mir damit deinen Groll aufzuerlegen. Bitte, sei mir nicht mehr böse. Ich möchte nicht noch einen wegen dieser Sache verlieren".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen