Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 205

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 381

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20:35

Nito

Er knirschte mit den Zähnen als die Meisterin ihn aufforderte die Kapuze nach hinten zu schlagen.
"Arrogantes Pack" dachte er nickte dann aber und offenbarte seine Gesicht.
" Es war mir nicht klar das ihr auch hier seit, Meisterin. Tut mir leid das ich euch in Verlegenheit gebracht habe. Natürlich stelle ich den Mädchen nicht nach. Ich habe nur einen Klassenkameraden von mir gesucht der nicht beim Unterricht war. Da er heute früh meinte zum Bad zu gehen suchte ich hier nach ihm und fand ihn eingesperrt im Schrank. Das ihr ihn beim Umziehen nicht gehört habt verwundert mich. Aber nun ist er ja wieder frei. Stellt sich mir nur die Frage wer ihn hier eingesperrt. Habt ihr vielleicht etwas mitbekommen, Meisterin?" antwortete Nito ohne groß nachzudenken und improvisierte einfach.

Hathor

Er hatte seine Aufgabe eigentlich erfüllt in dem er Namid hier her gebracht hatte.
Doch als dieses verunstaltete Mädchen Eva hinein kam blieb er noch etwas.
Sie war behindert, wie er es einmal gewesen war.
" Kann man dich nicht heilen? So wie du rumläufst kann das doch nicht gesund sein. Deine Narbe im Gesicht sieht auch nicht schön aus, ja gibt dir sogar etwas erschreckendes. Gibt es den hier niemanden der dir helfen kann?" nahm auch Hathor kein Blatt vor den Mund, da es ihn interessierte wie man so leben konnte wie sie.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 382

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 23:11

(Namid)

Er sah zu Eva und schüttelte den Kopf. "Mein Freund ist etwas dumm, das habe ich auch schon bemerkt, aber er ist sehr freundlich." Er seufzte und sah zu Hathor. "Was für eine dumme Frage. Gäbe es eine Möglichkeit, würde sie nicht so rumlaufen. Erzählt mir lieber etwas über diese Kristalle hier"


(Meisterin Elenia)

"Ich ziehe mich auch nicht hier um, aber woher will das jemand wissen, der nicht im Turm lebt?" Sie zog die Augenbrauen hoch und tippte sich an die Kopfseite. "Ein kahlrasierter Kopf, ein männlicher kräftiger Blick.. ich frage mich nur was ein Soldat hier macht. Du brichst die Regeln, das bedeutet deine Suspendierung nach den Regeln des Turms. Also klär mich auf und ich überlege mir, was ich mit dir anstelle. Versuchst du mich jedoch zu belügen, und ich merke es, werde ich auch die Regeln brechen" Sie tippte an den Saphir an ihrem Hals, der in eine elegante Kette eingearbeitet war. Es war ein kleines Stück des Steins, aber es hatte neben dem optischen Effekt auch einen effektiven, wenn auch abgeschwächten, Nutzen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 383

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 07:01

(Harina)

Es war nicht zu überhören, oder gar zu übersehen, wie fasziniert Ral von seiner eigenen Arbeit war und das war irgendwie ein wenig ansteckend. Sie begleitete ihn auf dem Weg zur Matrix und sie Unterhielten sich. Erst weiter über die Matrix, dann kamen sie darüber irgendwie auf Meister Ramon und schließlich kicherten und lachten sie über ihre eigenen Scherze über die Meister.
Als sie den Matrixraum erreichten, staune Harina allerdings nicht schlecht und pfiff durch die Zähne. "Für mich sieht es nicht so aus, als wärst du hier wirklich einsam." grinste sie.

(Eva)

"Könntet ihr vielleicht mal aufhören, über mein Aussehen zu diskutieren?" Eva schüttelte den Kopf. Jungs, dachte sie. Als gäbe es keine anderen Probleme auf dieser Welt. Doch böse war sie ihnen nicht, nur weil sie sich damit abgefunden hatte wie sie war, hieß das nicht, dass andere es auch taten. Sie wollte gerade gehen, um später noch einmal wieder zu kommen, da kam Ral lachend um die Ecke, in ein Gespräch mit Harina vertieft.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 384

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:15

(Ral)

Er musste noch immer wegen Harinas letztem Witz lachen und klopfte Eva auf den Kopf. "Sie ist echt, das ist wirklich komisch" Sie prusteten los und die drei anderen sahen sich nur irritiert an. "Schon gut, schon gut, also, was verschafft mir die Ehre? Habt ihr wieder irgendwas kaputt gemacht?"
Namid sah den Mann an, der wohl Ral war und sich um die Reparaturen kümmerte.
"Ich bin Namid aus Thauta. Ich bin hier um mich als Mechaniker weiterzubilden"
"Ah, na das wurde auch Zeit. Und was ist mit euch beiden?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 205

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 385

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 09:29

Nito

Nun kniff er die Augen zusammen und kam auf die Meisterin zu" Woher macht ihr aus das ich ein Soldat sein soll? An meiner Frisur? Der harten Stimme? Da seid ihr aber sehr fix mit eurer Vermutung. Das gibt's auch beiden den Grenzern und Suchern. Also seit nicht so oberflächlich mit eurer Einschätzung".
Die Arme verschränkt drückte Nito sein Kreuz durch" Aber ihr habt tatsächlich recht. Ich bin ein Soldat, der gerade auf seiner Runde war, zurück von Speisesaal. Da hörte ich das pochen aus dem Raum und habe nachgesehen. Daran ist nichts falsch. Zudem ist es uns mit keinem Gesetz verboten den Turm zu betreten. Wir beschützen euch immerhin über den Blutvertrag mit Avin. Also erfindet nicht so einen Stuss von wegen Regelbruch. Wenn ihr allerdings eure Kompetenzen außerhalb des Turm oder an uns Soldaten Überschreitet dann hat das Konsequenzen an euch".
Nito nahm kein Blatt vor dem Mund, auch wenn sie eine Meisterin war.
Er hatte seine Meinung zu dem Begabten und die würde er auch behalten.
" Jetzt geht eurer Wege, Meisterin. Ich werde es auch tun" meinte er noch bevor er sich umwandte und ging.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 386

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10:25

(Meisterin Elenia)

Er schlug sich selbst so hart ins Gesicht, dass er zu Boden stürzte und fassungslos auf das Blut an seinen Händen starrte.
"Du vergreifst dich im Ton, Soldat. Da du die Regeln des Turms nicht achtest und keinen Respekt kennst, wirst du keinen Fuß mehr in diesen Turm setzen oder ich werde persönlich deine Suspendierung aus der Armee erwirken. Glaub mir, das ist eine Kleinigkeit für mich und nun verschwinde"
Er folgte ihrer Anweisung, weil er keine andere Wahl hatte. Erst als er die Mauern des Turms verlassen hatte, wurde sein Verstand wieder klar und sein Wille wieder sein eigener.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 387

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:17

(Eva)

Meisterin Elenia sagt, dass ich einen Weg finden soll mich nützlich zu machen." erklärte Eva sich. "Ich weiß, dass die Verteidigung der Matrix gelitten hat und ich habe überlegt, ob ich mit meiner Fähigkeit nicht irgendwas zur Sicherheit des Weißen Turms beitragen könnte. Aber ich sehe, du bist beschäftigt. Vielleicht lässt du nach mir rufen, wenn du ein wenig Zeit hast und dir vielleicht schon ein paar Gedanken darüber gemacht hast."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 388

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 13:49

(Ral)

"Beschäftigt? Ich bin immer beschäftigt. Bleib ruhig, dieser Moment ist so gut wie jeder andere", lud er sie ein, bedankte sich bei Hathor und winkte auch Namid mit sich. "Die Matrixtechniker sind eine eingeschworene Gemeinschaft, das müssen wir sein", erklärte er den dreien schließlich am Tisch sitzend. "Wie Zahnräder die ineinander greifen. Über die Steine können wir dank Yaha kommunizieren. Wenn sie wortkarg und depressiv wirkt liegt das nicht an euch, sie hat den Verlust ihrer Schwester nicht gut verkraftet. Also, Eva, du möchtest die Überwachung und Sicherheit unterstützen. Dann werde ich dich zuerst einarbeiten. Namid, du kannst bei den Soldaten vorbeischauen. Ihre Kaserne ist arg in Milteidenschaft gezogen worden seit den letzte Schneestürmen. Kriegst du das hin?
Namid rümpfte die Nase. "Türen und Dächer? Ja, wenn es sein muss auch solche niederen Arbeiten. Ich hoffe aber ihr habt noch bessere Herausforderungen."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 205

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

1 389

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:20

Hathor

" Soll ich dich nun auch zu der Kaserne nach draußen bringen?" fragte Hathor den jungen Techniker, der nun mehr die Arbeit eines Hausmeisters übernehmen als Ral.
Namid hatte Hathor auf dem Weg zum Matrixraum erklärt was dieser Beruf sein, weshalb er nun wusste was diesen ausmachte.

Nito

Er blickte benommen umher bis sein Verstand wieder klar wurde und die Schmerzen seiner blutigen Nase ihn wach werden ließ.
Es knackte hörbar als Nito seine Nase wieder einrenkte.
" Diese verdammte Schlampe! Was glaubt diese Frau wer sie ist? Die Herrscherin dieses Turm? Dass wird definitiv vermerkt. Der Turm wird zunehmend mächtiger und unberechenbarer. Die Kontrolle muss uns obliegen" zischte Nito und wischte sich das Blut unter der Nase weg.
Dieser Missbrauch ihrer Kräfte würde die Meisterin noch teuer zu stehen kommen.
So ging er zurück in die Kaserne um sich umzuziehen und wieder seinem normalen Dienst nach zu gehen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 390

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:25

(Jared)

"Na Nito, eine aufs Maul bekommen", höhnte Jared und klopfte dem Mann im Vorbeigehen auf die Schulter. "Die arme Sau kriegt jetzt bestimmt nen üblen Vermerk, dabei würden wir dir doch alle mal gern eine rein hauen" er lachte und zwinkerte ihm zu, sodass es auch als Scherz gelten konnte.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 391

Freitag, 27. Oktober 2017, 07:05

(Eva)

Eva wusste genau was Yaha durchgemacht und wie sehr sie sich verändert hatte. Schließlich waren sie von Anfang in der selben Kaste gewesen. Es hatte gedauert, bis Eva sich an das neue, ältere Aussehen von Yaha gewöhnt hatte, dazu noch ihre veränderte Persönlichkeit, es war fast so, als hätte sie einen vollkommen neuen Menschen vor sich.
Nachdem die beiden Jungen abgedampft waren, waren die Mädchen alleine mit Ral. Eva fragte sich, was Harina hier tat, doch als sie sah, wie diese Ral ansah, wunderte sie sich nicht mehr. Sie konnte es ihr kaum verübeln, denn seit seiner Reise, war auch er zum Mann geworden und das nicht nur körperlich, er wirkte reifer, erwachsener, auch wenn er seinen Humor nicht verloren hatte.
"Ist ja allen schön und gut, aber wie kann ich helfen. Eignet sich meine Begabung überhaupt dafür?" Sie ging zu der Matrix und berührte den Kristall, der leise und warm in ihrer Hand zu singen begann. Es war wie ein Schauer, der durch ihren ganzen Körper lief und sie zog die Hand schnell wieder zurück, als sie begriff wie reisig und komplex das war, was hinter dem Kristall auf sie wartete.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 392

Freitag, 27. Oktober 2017, 08:18

(Namid)

"Ja", nahm Namid Hathors Angebot an und folgte dem Jungen zur Kaserne.



(Ral)

"Natürlich, jede mentale Begabung eignet sich dafür"
Er legte seine Hand neben ihre und runzelte die Stirn. "Du warst schonmal hier und hast dich verbunden", stellte er überrascht fest, denn es musste während seiner Abwesenheit geschehen sein. Er machte ihr keinen Vorwurf auch wenn es sehr riskant gewesen war ohne einen erfahrenen Techniker oder Mentalisten als Rückhalt. "Wie war es?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 393

Freitag, 27. Oktober 2017, 09:35

(Eva)

"Verwirrend. Jared war mein Anker, einer der Soldaten. Du warst nicht da, niemand war da und wir mussten den Turm irgendwie sichern. Allerdings hat es weniger gebracht, als ich erhofft habe. Durch die Matrix konnte ich zwar jeden im Turm erreichen, doch ich konnte die Träume nicht zuordnen, es war alles vollkommen wirr. Ich habe es nicht noch einmal probiert." erzählte Eva und setzte sich vor die Matrix. Harina setzte sich im Schneidersitz neben sie. Eva hätte es gerne nachgemacht, doch ihr steifes Knie hatte es noch nie zugelassen sich so zu seten, deshalb blieb ihr verkrüppeltes Bein ausgestreckt. "Es muss doch eine Möglichkeit geben es zu selektieren?"

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 394

Freitag, 27. Oktober 2017, 11:05

(Ral)

"Ja, natürlich. Die Matrix hat jede Information in sich. Jedes Zimmer trägt einen Kristall. Du musst nur die Kristalle den Träumen zuordnen. Aber dafür musst du sehr tief hinein und einen guten Anker haben, der die Informationen am besten selbst zuordnet. Yaha, oder mich.."
"Oder mich", erklang eine helle Stimme hinter ihnen und als sie sich umsahen, blickten sie in einen schimmernden, halb durchsichtigen Körper, der die Projektion der einstigen Telepathin war.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 395

Sonntag, 29. Oktober 2017, 09:52

(Harina)

Harina schnappte nach Luft, als sie Lea entdeckte. "Das ist.... unglaublich." hauchte sie, streckte ihre Hand nach ihr aus, doch Lea besaß keinen festen Körper. "Wie funktioniert das?" fragte sie, doch darauf konnte ihr niemand eine Antwort geben, die sie auch verstand.
"Ich könnte es versuchen." hörte sie Eva sagen und sah zu ihr. "Gemeinsam mit Lea. Ich schätze das sollte funktionieren. Dann kannst du dich um Harina und ihre Fragen kümmern."
Harina spürte, wie sie rot anlief, als Ral zu ihr sah. "Naja, ich schätze mit mir musst du ganz vorne anfangen, wenn du mich wirklich für die Matrix begeistern willst. Wie kann ich..." Sie steckt eihre Hand nach dem Kristall aus, doch Ral hielt sie auf, bevor sie den glatten Stein berühren konnte. "Was ist?"

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 396

Sonntag, 29. Oktober 2017, 11:54

(Ral)

"Sehr schön, dann hab ich wenigstens Nachts Ruhe vor ihr", gab Ral seine Zustimmung zu Eva.
"Oh verstehe, du hast dir einen lebendigen Ersatz gesucht, ich weiß nicht ob ich eifersüchtig sein soll".
"Nein, nein, Schatz", beruhigte Ral sie, "keiner kann so toll durch Wände gehen wie du. Und nun macht euch vom Acker." Er grinste Eva zu und widmete sich dann Harina, deren Hand er immernoch hielt.
"Nicht mit dem Feuer spielen. Du hast keinen Anker. Du könntest dich in Atembruchteilen in der Matrix verlieren und dein Körper würde als geistlose Hülle verbleiben. Oder auch verschwinden, je nachdem wie tief du kommst. Du wirst mein Anker sein. Versuch deinen Geist für meine Reise zu öffnen, ein Teil von mir zu werden und dennoch mit beiden Füßen auf dem Boden zu stehen. Damit fangen wir an.'
Er legte seine Hand auf den kühlen Stein und sofort schossen verschiedenfarbige Energieströme auf ihn zu. Seine Wahrnehmung schwankte bereits und er legte Harinas Hand auf die Matrix neben seine. Dann begann sein Geist zu reisen und er spürte ihre sanfte Präsenz hinter sich. Sie machte es ganz gut, wenn auch kein Vergleich zu Aenlin, die schon von Anfang an ein Naturtalent war und alles intuitiv begriffen hatte. Mit ihr hatte er die Matrix erkundet und alles Aufregende und Neue geteilt. Er driftete ab in all den alten Bildern und Erinnerungen und schnappte gerade rechtzeitig nach Harinas Geist um sich zurückzuziehen und zu erden. Ral atmete tief durch und reiste dann konzentrierter weiter, durch die Kristalle jedes einzelnen Zimmers, dem sie einen kurzen Besuch abstatteten.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 397

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:16

(Harina)

Es war ein merkwürdiges Gefühl. Harina fühlte sich plötzlich unglaublich nackt und verletzlich. Sie wusste nicht genau was sie überhaupt tun sollte, was Ral von ihr erwartete. Er hatte sie einfach ins kalte Wasser geschmissen und als sein Geist alte Bilder von ihm und Aenlin bei ihren ersten Reisen zeigte, sah auch Harina diese Bilder, sie spürte seine Sehnsucht und wie diese auch zu ihrer wurde, doch plötzlich drohte er sich von ihr zu entfernen und sie griff nach ihm, als er ihre Hilfe suchte.
Sie erlaubte sich mit ihm zu reisen, als er durch die verschiedenen Zimmer im gesamten Turm sprang und als er sich schließlich aus der Matrix zurückzog, schnappte Harina nach Luft.
" Du hattest recht. Das ist tatsächlich etwas, was schnell süchtig machen kann. Wie kann das sein? Für einen Moment wusste ich genau was du denkst, genau was du fühlst. Auch jetzt noch.... habe ich irgendwie das Gefühl..."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 398

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:15

(Ral)

"Das wir verbunden sind? Eins sind?" er atmete tief durch und ließ sich neben dem Kristall hinabsinken. "Wir hatten kurzzeitig eine Vereinigung. Eine Verschmelzung, wie beim..." er blinzelte. Mit Aenlin war es vertraut gewesen, doch nun irgendwie unangebracht so offen zu sprechen. "So etwas eben. Das geht schnell und es ist sehr berauschend, aber es ist auch sehr intim und gefährlich weil die Grenze schneller überschritten wird als du dir vorstellen kannst." Es war schwer zu beschreiben und noch schwerer zu erklären, man begriff es eigentlich nur durch eigene Erfahrung. "Sollen wir lieber eine Pause machen?", er konnte es nur als Frage und nicht als Aufforderung stellen, da ein Teil von ihm danach schrie, es erneut zu tun,und er Mühe hatte ihn zurückzudrängen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

1 399

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:44

(Harina)

"Nein, nein. Ich brauche keine Pause. Noch nicht. Ich würde gerne mehr sehen. Zeige mit wie weit ich hinein kann und wie du es machst." Diesmal hielt er sie nicht zurück, als sie die Hand auf die Matrix legte. "Aenlin. Ich kenne sie nicht. Aber du scheinst sie sehr zu mögen. Wahrscheinlich kann ich sie nicht ersetzen, aber ich könnte es versuchen."
Diesmal war es anders als beim ersten Mal. Einfacher. Sie wartete bis Ral den Schritt ebenfalls tat. "Du glaubst, dass Aenlin noch lebt. Ich kann es spüren. Warum suchen wir sie nicht?"

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 617

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

1 400

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:55

(Ral)

Er sah es in ihren Augen. Faszination und Ehrgeiz hatten sie gepackt und er sah sich selbst ein Stück in ihr. Hatten sie sich so schnell schon einander angenähert? Oder hatte er nur etwas in ihr geweckt? Die Begeisterung riss ihn mit und auch die Hoffnung, dass es tatsächlich nicht zu spät war. Lea hatte zwar berichtet sie gefunden zu haben, aber Lea war was sie eben war.
Als sie die Hand anlegte musste er reagieren und verband sich. Sie hatte schnell gelernt und versuchte sich selbst an der Führung. Ungestüm drang sie in die Matrix vor und verweilte, während er suchen konnte. Ihre Gedanken schossen dabei auch ihm durch den Kopf und ihre Gefühle würden bald folgen. Er fand eine Spur, die Leas und Aenlins Spur trug. Sie war noch frisch und endete abrupt, doch der Weg ging viel weiter. War Lea nicht weiter vorgedrungen? Warum nicht?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen