Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 7. Juni 2016, 18:04

(Luan)

Widerwillig folgte er dem merkwürdigen Mann, den er noch nie zuvor gesehen hatte, doch da Lyzé nichts sagte, schwieg er ebenso und wartete gespannt darauf zu erfahren wer der Mann war.

(Ukata)

"Beruhig dich, sie spielen verstecken, da ist es doch normal, dass sie nicht gefunden werden wollen." erwiderte er mit säuerlicher Miene, machte sich jedoch auf die Suche.

(Zake)

"Das ist doch mal eine nette Begrüßung." erwiderte er belustigt und hob die Hand zum Gruß.
"Ich denke hier auf dieser Insel ist jemand, den ich gerne kennenlernen würde." sagte er vage und nickte ihm dann zu.
"Aber was treibt dich hier her, wenn dich die Bewohner dieses Ortes so abschrecken?"



Währenddessen bemerkten die Meeresbuchtler nicht, dass sich ein Schiff mit schwarzen Segeln und einer schwarzen Flagge, mit einem Totenkopf darauf, langsam der gut versteckten Bucht näherte.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 7. Juni 2016, 22:24

(Joras)

"Meine Stieftochter", knurrte er. "Ich schleif sie nach Hause, bevor sie sie hier zur Hure machen. Und dann gibts eine deftige Abreibung! Verzogene Göre. Ich hab ihrer Mutter gesagt, sie muss sie hart rannehmen. Es ist ihr schlechtes Blut. Meeresinselblut. Das setzt ihr Flausen in den Kopf. Komm, ich zeig dir, wos langgeht!"


(Lyzé)

Geschickt hüpfte sie über die Löcher und folgte dem Fremden weiter ins Innere der Höhle. Ihre ganze Mimik verriet ihre Auffregung und Neugier. "Bestimmt zeigt er uns seinen Schatz", hauchte sie in Luans Ohr.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

23

Dienstag, 7. Juni 2016, 22:37

(Luan)

"Seinen Schatz? Er sieht aber nicht so aus, als ob er einen Schatz hätte." murmelte er und zeigte auf die abgenutzte Kleidung.
"Was wenn er uns umbringen will?" wisperte er und spielte mit einer erschrockenen Miene den Ängstlichen, um Lyzé Reaktion zu sehen.


(Zake)

"Ist das nicht vielleicht ein wenig zu streng?" fragte er und hob abwehrend die Hände, als ihn der Fremde böse ansah.
"Nicht so wichtig. Ich heiße übrigens Zake und komme aus dem Steppenland vor Avin." stellte er sich vor und reichte ihm die Hand.


(Bartholomo)

"Da vorne. Eine Bucht. Firas du schmieriger Lumpensammler steuer' uns da hin und geh so vor Anker, dass uns das Gewitter nicht erwischt." schmetterte Bartholomos Stimme über das Deck des Schiffes.
"Aye, Captain." kam die Antwort und zufrieden stapfte der Kapitän unter Deck um die restlichen Männer aufzuwecken.
"Aufwachen ihr Maden! Wir haben Land gesichtet und Feuer gesehen, es leben Menschen dort. Wir werden sehen was sie für uns haben!" rief er und seine Männer brüllten johlend. Dann humpelte er wieder an Deck und richtete den Blick auf die schöne Insel.


Bartholomo

"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 7. Juni 2016, 22:47

(Lyzé)

Erschrocken sah sie ihn an, bis er Grinsen musste. "Oh, hör auf!", beschwerte sie sich leise und stieß ihm in die Seite. "Er ist aber wirklich unheimlich. Warum läuft er in einer Höhle rum? Wohnt er hier, wenn er nichts versteckt? Naja, du wirst mich schon beschützen. Tess hat gesagt, du hast eine große Gabe" Sie schlug sich auf den Mund als sie verstand dass sie etwas ausgesprochen hatte, was sie für sich behalten wollte, weil es verriet, dass sie gelauscht hatte.

(Joras)

"Misch dich nicht in Sachen ein, von denen du nichts verstehst, Aviner", knurrte Joras und zog sich den Rotz hoch, bevor er ihn ausspuckte. "Wird Zeit, dass ihr euch hier mal blicken lasst. Euer König könnte hier mal für Zucht und Ordnung sorgen. Die wurden schonmal überfallen. Von Barbaren. Geplündert, vergewaltigt, getötet. Ein reinstes Massaker. Hat sie aber nicht gejuckt, einfach weiterzumachen. Höllenbrut sag ich dir! Die beten die dunklen Götter an und lassen sich von ihnen reiten!"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

25

Dienstag, 7. Juni 2016, 22:53

(Zake)

Er musste grinsen, als er an die Tavernen und Lusthäuser in Avin zurückdachte. Zumindest in Drachenhort machte niemand Halt vor Alkohol und viel Sex. So groß konnte der Unterschied ja nicht sein, dachte er jedenfalls.
"Sie wurden von Barbaren überfallen? Davon habe ich nichts gehört." sagte er verwundert, als ihnen ein großer Mann, mit rötlich brauner Haut und langen, seidenen, schwarzen Haaren, der sie um mindestens einen Kopf überragte entgegen kam.
"Grüße! Mein Name lautet Ukata. Habt ihr zufällig einen Jungen gesehen? Zwölf Zeitenwechsel alt und etwa so groß?" fragte er die Neuankömmlinge.


(Luan)

"Du weißt das? Sie hat mir gesagt, dass ich niemandem etwas verraten darf." sagte er, obwohl er nicht einschätzen konnte wie viel sie wusste.
"Was hat sie denn gesagt?"
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:01

(Lyzé)

"Weiß nicht, was hätte sie denn sagen können?", fragte sie neugierig, statt zu antworten.


(Joras)

"Nein, warum? Ist er dir entlaufen? Warum bringt ihr sie nicht anständig ins Bett, dann entlaufen sie euch auch nicht mitten in der Nacht" erwiderte Joras unfreundlich, sah den Hünen dann aber genauer an. "Du bist nicht von hier. Du hast zu viel Muskeln und Haare wie eine Frau. Was wollt ihr alle nur auf dieser verfluchten Insel?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

27

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:08

(Zake)

"Zake." stellte er sich vor und hob mit einem Blick auf Joras hilflos die Achseln.
"Er war mit einer Freundin unterwegs, sie haben verstecken gespielt. Und jetzt kriegt die Mutter einen Wutanfall." erklärte er und kratzte sich am Hinterkopf.
"Na ja, falls ihr sie seht, sagt ihnen, dass Têss auf der Suche nach ihnen ist." sagte er und lief wieder los.
"Warte mal. Têss? Die Têss aus Avin?" fragte er überrascht, doch da war Ukata schon wieder verschwunden und ließ die beiden verblüfft zurück.

(Luan)

"Na ja" murmelte er und wusste nicht was er sagen sollte.
"Ich habe aber zuerst gefragt!" erwiderte er dann und sah sie abwartend an.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:14

(Lyzé)

"Na und, ich bin älter", erklärte sie und streckte ihm die Zunge raus. "Pass auf. Du verrätst es mir und darfst dir was von mir wünschen. Irgendwas. Na los erzähl schon, du machst mich immer neugieriger!"

(Joras)

"Eine Frau aus Avin, die ihr Kind bei den Gottlosen ums Feuer tanzen lässt? Was für ein irres Weib. Der ist nicht mehr zu helfen", empörte sich Joras in Zakes Richtung. "Aber jedes Volk hat schwarze Schafe, oder?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

29

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:49

(Zake)

"Scheint so. Ist es noch weit?" lenkte er ab, weil das hetzende Gerede ihm allmählich aufs Gemüt schlug.

(Luan)

"Ich darf mir wirklich alles wünschen?" fragte er skeptisch und sah kurz zu dem Fremden hinüber, der sie entweder nicht hörte oder sich nicht äußern wollte. Er wollte was sagen, als ein Geräusch weit hinter ihnen sie aufschreckte.

(Bartholomo)

"Perfekt." lachte er und sah schlug Firas seinem Adjutanten auf die Schulter.
"Das war eine gute Idee, Captain." bestätigte er geschmeichelt von der Aufmerksamkeit seines Kapitäns, der gerade aus dem engen Boot gestiegen war und die Höhle musterte.
"Ein kleines Kind hätte das genau so gemacht." erklärte eine Stimme gelangweilt.
"Halt deine elendige Fresse!" brüllte Bartholomo aufbrausend und Firas, der die Stimme gewiss nicht hörte, schreckte verwirrt auf. Eben war er doch noch gelobt worden!
"Captain?" fragte er unsicher.
"Ich mein nich' dich, Hackfresse." grummelte der Kapitän zurück. Firas sah sich um, doch die anderen Männer waren mindestens zehn Schritte von ihnen entfernt.
"Du bist ein großes Arschloch, wenn ich das vermerken darf." ertönte die Stimme erneut. Bartholomo drehte sich entnervt um. Neben ihm sah er klar und deutlich Pogan von Umbratar, einen einst mächtigen Piraten, der die Piratenstadt mutaufgebaut hatte. Der Haken an der Geschichte war jedoch, dass Bartholomo ihm eigenhändig die Eingeweide herausgerissen hatte. Und er dementsprechend tot sein müsste. Doch seit wenigen Monden hatte die Gestalt des ehemaligen Piratenfürsten begonnen ihn heimzusuchen. Der nächste Haken war, dass nur Bartholomo ihn sehen konnte und er ihn mit Sticheleien immer öfter zur Weißglut trieb. Doch für den Moment beruhigte er sich.
"Was soll's, erkundet die Höhle, wir schlagen vorerst hier unser Lager auf." brummte er und humpelte weg. Firas sah ihm ratlos hinter her und machte sich dann an die Arbeit.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 8. Juni 2016, 06:34

(Lyzé)

Sie dachte noch über seine Frage nach, als das Geräusch auch sie aufschreckte. "Da sind noch mehr", hauchte sie und sah zu ihrem Höhlenführer. Der wirkte jedoch auch sehr überrascht. Das war kein gutes Zeichen. "Vielleicht kennt doch jemand dein Versteck, Luan"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Salion

König der Dritten

Beiträge: 5 412

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 8. Juni 2016, 07:16

3 Weitere Gestalten kamen ihnen entgegen und wirklich dabei recht aufgeregt. Als diese dichter gekommen waren entpuppten sie sich alle als junge Meersinsler mit ihrer charakteristisch dunklen Haut und hast schwarzen Haar.
"Was treibt ihr hier?" schnarrte der alte sie , der sehr verärgert über ihr Auftauschen war.
"Tut uns Leid Noun, du sollst schnell kommen. Kart verlangt nach dir!" berichtete der erste der drei, der mit seinem Bein leicht hinkte-
Gemein schritten die 6 weiter den Tunnel entlang und das Echo ihrer Schritte nahm deutlich zu und versprach ein riesiges System, das weit in den einzigen Berg der Insel führte.
Begleitet wurden ihre Schritte inzwischen von dem unaufhörlichen rauschen von Wasser, dass mit jeder Mannlänge die sie zurück legten anschwoll, bis sie bald kaum ein Wort hätten verstehen können. Nicht das einer irgendwas zu sagen hatte.
Nach der Letzen Biegung tat sich für die beiden Neuankömmlinge eine riesige Kaverne innerhalb der Erde auf.
Ein unterirdischer See mit Azurblauem Wasser, der von 3 Wasserfällen gespeist wurde erstreckte sich über Hunderte Meter unterhalb des Berges. Leuchtend grünes Mees und die Reflexion des klaren Wassers tauchten die Höhle in ein unheimlichen Schein, der die von Menschenhand erschaffene Hafenanlage nur erahnen lies.
am rechten Rand der Kaverne erhob sich über Dutzende Meter eine Hölzerne Wand, die sich erst auf den zweiten Blick als gewaltiges Schiff zu erkennen gab. Wie ausgemergelte Knochen lagen die Gerüste für 2 weitere Schiffe verteilt an Dock 2 und 3 der Anlage. Ein gewaltiger Lastkran schwang seinen Hölzernen Ausleger über dem fertigen Schiff, gefährlich nahe bewegte sich das Gegengewicht, ein unbearbeiteter Felsen entlang der Höhlenwand, ohne diese zu berühren.
"wo steckt der Kapitän?" rief Noun den 3 Arbeitern zu und der hinkende deutete auf die Spitze des Krans. Hier am Höhleneingang musste man noch gegen die Fluten der Wasserfälle anschreien, im inneren der Kaverne sorgte das leuchtete Moos für etwas mehr Ruhe.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

32

Mittwoch, 8. Juni 2016, 10:03

(Têss)

Zwar durfte man keine Waffen tragen wenn man sich im Dorf aufhielt, doch sobald man dieses verließ, war das Tragen von Waffen erlaubt und so hatte Têss sich zuerst ihren Bogen und ihren Köcher geholt, bevor sie das Dorf verlassen hatte.
Sie hatte eine hervorragende Ausbildung bei den Jägern in Avin genossen und so war es für sie kein großes Problem den Spuren ihres Sohnes zu folgen, die vor allem im Sand nur schwer zu verlieren war. Die Kunst bestand eher darin, die richtige Spur zu finden, doch da es sich um ihren Sohn handelte und niemand fremdes, war selbst das kein Hindernis.
Die Spur führte sie ins Landesinnere der Insel, wo die Vegetation üppig war, was es jetzt schwieriger machte der Spur zu folgen. Têss musste nun nicht mehr nur auf den Boden achten, sondern auch auf die Pflanzen die ebenfalls viel über den Weg den ihr Sohn und ein weiteres Kind genommen hatten.
Umso weiter sie der Spur folgte, desto klarer wurde ihr allerdings wohin sie führen würde. "Habe ich dir nicht verboten zu der Höhle zu gehen?" murmelte sie zu sich selbst und ärgerte sich, dass sie nicht selbst besser aufgepasst hatte.
Doch noch bevor sie aus dem Wald erneut an den Strand treten konnte um den Eingang zur Höhle zu erreichen, lief ihr plötzlich ein eiskalter Schauer über den Rücken. Ein riesiges Schiff lag dort in der Bucht vor Anker und eine handvoll Männer hatte dieses bereits verlassen und war dabei ihr Lager im Eingang der Höhle aufzuschlagen.
Têss zog ihren Bogen, ließ ihn dann aber wieder sinken, es waren zu viele, vielleicht konnte sie sich einfach an ihnen vorbei in die Höhle schleichen.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 8. Juni 2016, 14:30

(Lyzé)

"Das ist ja.. unglaublich. Wow! Ich fass es nicht!" Staunend sah Lyzé sich um. "Warum habt ihr ein Schiff in der Höhle? Und warum so ein riesiges?! Plant ihr was geheimes?!", schrie sie gegen die Lautstärke an und zupfte dem Mann fordernd am Ärmel herum.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Salion

König der Dritten

Beiträge: 5 412

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19:55

(Noun)

Der alte Seemann grinste das Mädchen an und freute sich über ihr Erstaunen, genauso würde es auch den Landgängern gehen wenn sie die riesigen Galeeren das erste mal sehen würden. "Einfach weil wir es können."
Vorsichtig erklomm er den natürlichen Hang bis zum Ufer des Sees, von dieser Seite aus, gab es keine Holzbrücke die bis zum Dock 1 führte, stattdessen langen zwei einfache Bote am Ufer und wartet auf die 6.
"Natan, schnapp dir Luiz und die anderen Taugenichts und richtet die Wall am zweiten Wasserfall wieder auf, mir strömt etwas zu viel Wasser in die Kaverne, ich sehe so lange was unser Käptn will."
Noun stieg geschickt in das erste der Boote und bedeutete die beiden Jugendlichen ebenfalls einzusteigen. Der weiße Buckel eines Dümmlers hob sich aus dem Wasser, strafte ein Tau am vorderen mit einem Geschirr, das er um den Hals trug. Im rasanten Tempo zog das Boot abrupt los und fuhr Richtung Dock 1
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

35

Mittwoch, 8. Juni 2016, 20:07

(Luan)

Ihm fehlten die Worte. So etwas riesiges hatte er noch niemals in seinem Leben gesehen! Und es konnte dazu noch schwimmen!
"Wahnsinn." flüsterte er überwältigt und sah den Alten an.
"Können wir damit fahren?"


(Bartholomo)

"Fussspuren, du Trottel. Mindestens 3 Paar und du toller Kapitän, des angsterregenden Piratenschiffs Todeskuss fällt das nicht auf. Tzz." verspottete ihn die für fast alle Umstehenden unsichtbare Person. Eine Wutader erschien an Bartholomos Schläfe, doch er erwiderte nichts. Seine Crew dachte sowieso schon, dass er verrückt war.
"Fussspuren. Holt mir noch 20 Mann hier her und 10 weitere, die die Bucht bewachen. Der Rest erkundet gemeinsam mit mir die Höhle." grummelte er, riss einem Gefolgsmann eine Fackel aus der Hand und starrte in die Dunkelheit. Er musste die Bewohner der Höhle finden, bevor sie herausfanden dass sich jemand unbemerkt auf der Insel aufhielt.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Salion

König der Dritten

Beiträge: 5 412

Wohnort: Wismar

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 8. Juni 2016, 20:43

(Noun)

Dröhnend brach der alte Seemann in Gelächter aus, dass es von den Höhlenwänden widerhallte und dazu Wasser in ihr kleines Boot schwappte.
"Na sicher kann man darauf fahren, Junge! Dafür haben wir das verdammte Ding schließlich gebaut." Er wandte sich nach vorne und betrachtete Wehmütig die Galeere.
Und wie es fahren wird. Inselstolz. Sternenfang. wir können uns einfach auf keinen verfluchten Namen einigen. Irgendwie stimmt beiden. Wenn es danach geht könnte es ebenso gut Narrentraum oder auch einfach Die Pissegetränkte heißen.
2 Verfluchte Jahre bauen wir nun schon an dem Ding."
Der Tümmler hatte den ersten Holzsteg erreicht, wegen des Unwetters, waren wenige Arbeiter hier, man wartete ehr zur Zeit darauf, dass die Weiber der Insel mit dem Segel fertig wurden.
Noun sah ihren Käptn Kart an der Spitze des Krans stehen, der nun beinahe über ihren Köpfen schwenkte.
"WAS GIBTS?" brüllte er die gut 60 Meter in die Höhe
"BESUCHER!" kam die Antwort prompt Doch statt beängstigt begannen die Arbeiter des sonst so friedlichen Volks der Inselbewohner an hämisch zu grinsen.
"Oh Kinder, ihr habt vielleicht ein Glück!"

Zusammenfassung (Quest) Die erste Reise

Eine erste Expedition der Meeresinsler macht sich in einem einfachen Schiff auf die Suche nach den Wundern dieser Welt. Unter ihnen die verbannten Jungen Natan und Luiz. Während eines Unwetters strandet das Schiff auf einer Insel, viel größer als ihre eigen und macht Bekanntschaft mit einem verschrobenen Fremden, der selbst behauptet kein Mensch zu sein. Er trägt ihnen auf mit seinem Wissen ein Schiff zu bauen, mit dem nur die Menschen in der Lage sein würden einen fallenden Stern aufzufangen
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Salion« (8. Juni 2016, 20:51)


 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:48

(Kart)

"Besucher?" Kart wischte sich den Schweiß von der Stirn, nachdem er sich an einem Tau zum Fuß des Krans herabgesseilt hatte. "Wir eröffnen doch erst morgen, ihr Süßen. Was hattet ihr vor? In Ruhe zu knutschen, ohne dass euch andere dabei zusehen? Nun, der Versuch ist gescheitert" Er lachte und legte eine Hand auf Nouns Schulter. "So viel zu guten Plänen.Also, Kinder, macht schön die Augen zu und behaltet alles für euch- Ansonsten landet ihr in unserm Eintopf."
"Als ob", rief Elenia und tippte sich an die Schläfe. Sie glaubte ihm kein Wort.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

38

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:58

(Luan)

"Du bist Kart! Der Expeditionsleiter und Abenteurer!" rief Luan voller Begeisterung. Es war ein großer Traum den bekannten Mann auf einer seiner Reisen zu begleiten und so wie es aussah stand hier vor ihnen die gesamte Expeditionscrew. In Luans glühenden Augen war die Bewunderung abzulesen.
"Man sagt du hast damals mit meinem Vater gegen die Barbaren gekämpft, obwohl sie zu deinem Volk gehörten. Stimmt das?" fragte er voller Neugier.
"Wie war mein Vater? ich habe ihn leider nicht kennen lernen können." fügte er traurig hinzu.


(Bartholomo)

"Verdammte Heulsusen, seht doch hin wo ihr hintretet!" rief er aufgebracht. Die etlichen Löcher am Boden hatten schon zwei Piraten ein gebrochenes Bein gekostet.
"Ich würde gerne deinen Gesichtsausdruck sehen, wenn du mit deinen fetten Schenkeln in so einen Spalt trittst." sagte Pagons Gestalt verächtlich und dieses mal reichte es Bartholomo.
"Warum machst du toter Hurensohn dich nicht nützlich und erkundest diese gottverfickte Höhle, damit so etwas nicht mehr passiert? Los!" brüllte er. Seine Männer sahen sich erschrocken an, ehe sein Adjutant es wagte die Stimme zu erheben.
"Captain, wen meint ihr?" fragte er zaghaft.
"Niemanden von euch ihr nutzlosen Wasserratten." giftete der Kapitän in seine Richtung und hielt dann verblüfft inne. So weit er beurteilen konnte wirkte Pagons Miene zerknirscht, als er sich umdrehte und langsam ins Höhleninnere schwebte. Gehorchte er ihm etwa? Unversehens besserte sich seine Laune. Vielleicht war das ja gar kein Fluch sondern eine Gabe!
"Captain?" fragte Firas nun etwas verzweifelt.
"Versorgt die Verwundeten und dann gehen wir weiter. Ich achte doch auf die Gesundheit meiner Männer!" gab er grinsend zurück, schlug ihm freundschaftlich auf die Schulter und verließ eine überaus verdutzte Mannschaft.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 516

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 8. Juni 2016, 23:35

(Kart)

"Nein.. ist es denn wahr?" Kart sah den Jungen überrascht an, musterte ihn von oben bis unten. "Die Ähnlichkeit ist nicht abzustreiten und wen solltest du sonst Vater nennen?" Kart schüttelte den Kopf und rief dann seinen Männern zu. "Jungs, hier steht er vor euch. Agrons wahrhaftiger Sohn." Ein Jubel brach aus, zumindest unter denen, die nah standen und ihn hatten hören können.
Kart lächelte und legte ihm eine Hand auf die Schulter. "Dein Vater ist ein Held, weit mehr als ich hat er für dieses Volk gebracht. Er hat sein Leben riskiert, obwohl es nicht sein Kampf war. Er hat eine von ihnen zu seiner Schülerin gemacht und letztendlich hat er das schlimmste verhindert. Er und Andrej."
Kart schnaubte und verweilte kurz in seinen Erinnerungen. "Wahnsinn, dass wir das damals überlebten. Die Götter.. " Er sah sich um und lächelte beschwichtigend. "Alte Gewohnheit. Hier glaubt keiner an den Quatsch. Das Schicksal meinte es gut mit uns. Das Schicksal liebt Meeresinsel. Wenn du die Leute hier kennen lernst, wirst du wissen warum,"
Dann sah er Lyzé an und deutete eine Verbeugung an. "Und ihr seid seine Freundin. Ich sehe etwas Meeresbucht in euren Augen. Den Schalk der Unbefangenheit. Und doch sprechen sie von mehr. Kein einfaches Leben."
Lyzé sah ihn überrascht an. Dann schüttelte sie langsam den Kopf. "Mein Vater kommt von den Inseln. Aber ich kenne ihn nicht."
"Klingt verstrickt. Aber hier ist nicht der richtige Ort dafür. Kommt in meine Kajüte und erzählt mir und dem alten Seebär mehr von euch."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

40

Mittwoch, 8. Juni 2016, 23:50

(Luan)

"Wir dürfen uns das Schiff von innen ansehen!" sagte er aufgeregt und folgte ihm. Die warmen Worte über seinen Vater hatten ihn glücklich gemacht, wenn es ihn auch etwas traurig stimmte, dass er ihn noch nicht getroffen hatte. Doch er wusste, dass Agron ein wichtiges Ziel verfolgte und ihn bald besuchen würde. Daran glaubte er fest.
"Wie viele Leute passen da drauf? Und wie wird es fortbewegt? Das müssen ja riesige Segel sein!" plapperte er und stupste Lyzé an.
"Meinst du wir können mal eines Tages mit ihnen mitfahren?" raunte er ihr ins Ohr, damit Kart es nicht hörte.


(Bartholomo)

"Buh!" erklang Pagons Stimme plötzlich in Bartholomos Nacken, sodass er erschrocken die Fackel fallen ließ und sich umsah.
"Hinter dir, du Fettsack." lachte der Verstorbene den Kapitän aus.
"Du elendiger Hurensohn! Wäre deine Mutter noch am Leben, würde ich sie schänden!" rief er wutentbrannt. Ein Pirat, der grade zufällig vorbeikam sah ihn ratlos und erschrocken an.
"Nicht du. Verpiss dich." knurrte er ihn an und drehte sich zu Pagon.
"Also?"
"Also was?"
"Also, was hast du toter Schatten eines rückratlosen Tintenfischs herausgefunden?" giftete er.
"Einige hundert Schritte ins innere der Höhle kommt man in einen riesigen Hafen, wo drei riesige Schiffe stehen. So große Schiffe habe ich noch nie gesehen! Zwei sind noch nicht fertig, doch eins steht. Dann gibt es dort noch einige Arbeiter, höchstens 30 aber allesamt unbewaffnet. Und zwei Kinder." erstattete er Bericht und verzog verärgert das Gesicht.
"Oh, kann es sein, dass das kleine grimmige Pausbäckchen auf meine Befehle hören muss?" sagte Bartholomo in einem Tonfall als würde er mit einem Kleinkind reden. Pagon schwieg und sah beleidigt zur Seite.
"Das ist doch etwas, womit man arbeiten kann! Und jetzt berichtest du mir, wo wir sie am besten überwältigen. Wenn sie alle unbewaffnet sind, dürfte das ein Kinderspiel werden." sagte er und lachte böse.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen