Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

401

Dienstag, 30. Mai 2017, 00:42

(Kuaro)

"Nein wäre es nicht, denn man kann immer besser werden!" sagte er, rappelte sich auf und klopfte sich den Staub von der Kleidung.
"Das war außerdem ziemlich unfair! Ich war unvorbereitet." murmelte er beleidigt und rümpfte die Nase mit verschränkten Armen.

(Luan)

"Wir waren in dieser Höhle und dann hat uns die Bärin aufgescheucht und mein Vater ist in das Höhleninnere gelaufen. Er ist manchmal etwas hysterisch, müsst ihr wissen. Aber der beste Mensch überhaupt!" versicherte er ihnen, während sie immer tiefer in die Höhle eindrangen. Nach einer gefühlten Ewigkeit sahen sie etwas Licht am Ende des Tunnels und kamen schließlich auf eine steinerne Plattform auf einer Anhöhe, sodass sie einen wunderschönen Ausblick auf die Ebene vor ihnen hatte. An der Kante saß der merkwürdigte Mann den Luan je gesehen hatte. Er drehte sich um, sah Rocko und sprang aufgeregt auf.
"Yohoho, Rocko, du bist wieder zurück, yohoho!" lachte er fröhlich umarmte seine Uhr und sprang mit ihr im Kreis.
"Wie schön. Und du hast Besuch mit gebracht, yohohoho. Mein Name ist Yo-Yo. Und wer seid ihr Kinderlein?" fragte er sie grinsend.

Yo-Yo

"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

402

Dienstag, 30. Mai 2017, 09:02

(Ina)

Ina spürte nach den Emotionen des Fremden, doch diese warenn mindestens genauso wirr wie seine Aussehen und würden Ina nur verrückt machen, wenn sie noch länger versuchen würde, diese zu verstehen.
"Wir sind die Retter deines kleinen Freundes Rocko und auf der Flucht. Können wir uns hier für einen Moment verstecken?"
"Verstecken! Verstecken? Oh yohohoho, ich kenne ein noch viel besseres Versteck, kommt mit, kommt mit, Rocko begleitet euch, aber es bleibt euch keine Zeit, yohohoho!"

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 420

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

403

Dienstag, 30. Mai 2017, 09:13

(Iloan)

"Wieso unfair?" blaffte Iloan und nahm ebenfalls die gleiche beleidigte Pose wie Kuaro ein. "In einem echten Kampf geht es darum den anderen zu töten, den Toden ist es letztlich auch egal ob es fair war." Iloan schlug dem Jungen leicht auf den Oberarm und nahm die Postion eines Ringers ein und wartete darauf Kuaro den ersten Angriff zu lassen. Ein Übungskampf hier mitten im Wald in der Nähe der Banditen war vielleicht nicht das cleverste, aber es würde sicher Spaß machen und der Kleine konnte sowas gebrauchen.
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

404

Dienstag, 30. Mai 2017, 12:20

(Lyzé)

Sie streckte sich und sah sich um. Die anderen waren schon aufgebrochen, aber sie spürte sie in der Nähe. Einen wässrigen Film auf ihrer Hand gebildet, wischte sie sich damit einmal durchs Gesicht und entschied, ihnen zu folgen. Nach einiger Zeit hörte sie ihre Stimmen und traf sie am anderen Ende der Höhle, wo sie sich mit einem bunten Narren und einem fliegenden Ding unterhielten. Lyzé rieb sich die Augen. War sie wirklich schon wach, oder war das nur ein Aufwachen im Traum? Sie zwickte sich und verzog das Gesicht. Dann schloss sie zu den anderen auf.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

405

Mittwoch, 31. Mai 2017, 00:30

(Luan)

"Yohoho, auf dem Weg hierher haben wir eine Hütte gefunden, da können wir hin, yohohoho!" lachte der Narr fröhlich und Luan schüttelte bereits jetzt schon genervt den Kopf. Was hatten sie sich da für einen Vogel in die Mannschaft geholt?
"Die Hütte ist mehr oder weniger zerstört. Es gab einen kleinen Zwischenfall." erklärte er kühl.
"Yohoho, das ist aber gar nicht gut! Dann werden wir die Nacht im Freien verbringen müssen. Bis wir zu meinem Hof kommen, dauert es noch drei Tagesmärsche, aber ihr seid herzlich eingeladen, da ihr Rocko gerettet habt! Yohohohoho."


(Kuaro)

"Ein echter Kämpfer sollte Ehre besitzen." gab er sich sicher, obwohl er wusste, dass Iloan Recht hatte. Kämpfe wurden nicht durch Fairness entschieden. Er rannte auf Iloan zu, hielt im letzten Moment an und kickte mit dem Fuss so gegen die Erde, dass Iloan der Dreck ins Gesicht flog, bevor er sich mit einem Knurren auf ihn warf.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

406

Mittwoch, 31. Mai 2017, 06:53

(Ina)

"Also gut." Was sollte sie auch sonst sagen. Sie hatte keine Ahnung wo sie waren, durch die Höhle hatte sie vollkommen die Orientierung verloren. "Folgt uns, folgt uns, yohohoho!" Der Narr winkte ihnen zu und ging dann voraus. "Ich weiß ja nicht." flüsterte Ina zu Luan, Elith und Lyzé, die sie inzwischen eingeholt hatte. "Das ist wirklich ein komischer Kerl, meint ihr, wir können ihm vertrauen? Ich werde aus seinen Emotionen leider gar nicht schlau. Ich kann alles mögliche in ihm lesen, aber keine Lüge, keine Hinterlist, allerdings weiß ich nicht, ob ich meiner Fähigkeit bei ihm trauen kann."

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 420

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

407

Mittwoch, 31. Mai 2017, 16:36

(Elith)

"er soll uns hier einfach nur rausführen und wenn er irgendwelche Tricks versucht, röste ich ihn." kommentiere Elith recht sinnfrei. "Wovor sollten wir Angst haben, mit unserer Magie kann es doch eh niemand aufnehmen...habt ihr gesagt."



(Iloan)

Iloan lies sich mit Kuaro zu Boden fallen, der kleine hatte wirklich schon erstaunlich Kraft. Der Aufprall lies Iloan die Luft aus den Lungen strömen, er nutzte aber den Schwung um den Jungen über sich hinaus zu schleudern. "Gut Gut!" brach er keuchend ab, als der Junge sich schon wieder aufrichten wollte.

Spoiler Spoiler

Mein Vorschlag wäre, dass Kuaro und Iloan die Quest jetzt verlassen und wir mit den beiden auf die Flussclan Siedler stoßen, die gerade Drachenhort verlassen und erstmal schließen sich die beiden dort an
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

408

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17:34

(Lyzé)

"Mit deiner Magie kannst nichtmal du es aufnehmen", erwiderte sie nur schnippisch. "Ich erinner mich da an eine abgebrannte Unterkunft für diese Nacht."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Boranson

König der Dritten

Beiträge: 5 420

Wohnort: Schwerin

Beruf: Baumeister

  • Nachricht senden

409

Mittwoch, 31. Mai 2017, 18:47

(Elith)

"Hey, war nicht mein Wasser, was die Hütte in eine Dampfsaune verwandelt hat!" beschwerte sich Elith, sah sich zu Lyzé um und knallte mit dem Kopf voll gegen einen tief hängenden Felsen unter dem Ina und Luan ganz einfach gebückt gingen
Wenn im Himmel Krieg herrscht...
bricht auf Erden die Hölle los

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

410

Mittwoch, 31. Mai 2017, 19:54

(Lyze)

"Schonmal Dampf gesehen, der eine Hütte abfackelt?" Sie grinste und sammelte etwas Wasser in der Hand, das sie ihm sanft auf die Beule drückte. "Nicht, dass ich dir unterstellen würde, ungeschickt zu sein."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

411

Donnerstag, 1. Juni 2017, 07:01

(Ina)

"Hört auf zu streiten, ihr seid ja schlimmer als ein altes Ehepaar!" mischte sich Ina ein. "Was passiert ist, ist passiert. Es macht keinen Sinn einen Schuldigen zu suchen."
Sie folgten Yo-Yo noch eine ganze Zeit, bis sie sich entschieden zu rasten. Sie hofften genug Strecke zwischen sich und die Banditen gebracht zu haben und da die Bärin ihnen den Weg durch die Höhle, die sich viel eher als Tunnel entpuppt hatte, versperrte, honnte sie sogar, dass sie ihre Spuren komplett verloren hatten.
Schon in der Höhle war sie durch die Nutzung ihrer Kräfte erschöpft gewesen, doch nun konnte sie kein Auge mehr offen haten. So sehr sie es versuchte, denn sie traute Yo-Yo noch nicht, sie konnte nicht und so schlief sie ein. Es war ein wirrer Traum in dem sie sich wiederfand. Mit sprechenden, breit grinsen Katzen mit lila Fell und schwarzen Streifen, einer bösen Königin und mit Yo-Yo, dem Hutmacher.

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

412

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:16

(Lyze)

"Oh, sie hat ja keine Ahnung, wie wir als altes Ehepaar wären..", stellte Lyze grinsend fest. "Ich übernehme die Wache und passe auf, dass dieser Clown euch nicht ans Leder geht", schlug sie vor und sah den seltsamen Typen mit seinem noch seltsameren fliegenden Ding vielsagend an.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

413

Samstag, 3. Juni 2017, 01:04

(Yo-Yo)

"Clown? Yohohoho!" lachte Yo-Yo und musterte Lyzé heiter.
"Yohoho, ich bin doch keine Bedrohung für euch, oder etwa schon? Yohohohoho!" Er lehnte sich zurück, während Rocko es sich auf seinem Schoss bequem machte und die Augen schloss. Yo-Yo folgte Lyzé's Blick und lächelte.
"Du fragst dich wie es sein kann, dass Rocko lebendig ist, nicht wahr? Yohohoho." Er grinste breit.
"Yohoho, ich weiß es selbst nicht. Eines Morgen wachte ich auf und er sah mich mit seinen großen Augen an. Von da an war er wie mein Sohn, yohohoho. Aber was ist mit euch? Was führt vier Kinder mit einem Hutmacher zusammen? Das muss Schicksal sein, yohohoho!" lachte Yo-Yo mit einem merkwürdigen Funkeln in den Augen.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

414

Samstag, 3. Juni 2017, 07:03

(Lyzé)

Sie wandte sich zu den anderen um. "Wir sollten ihn zu einem Heiler bringen. Seinem Kopf geht es eindeutig nicht gut" Dann blickte sie zu ihm zurück. "Vielleicht kann ich dir auch helfen.. Bist du vor Kurzem gestürzt? Auf den Kopf gefallen? Oder warst du länger bewusstlos? Wenn es sich nicht auf eine Kopfverletzung zurückführen ließ, war er wohl einfach nur verrückt und sie konnte nichts für ihn tun.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

415

Sonntag, 4. Juni 2017, 01:58

(Yo-Yo)

"Yohoho, verrückt, jaja, das sagen viele! Aber ich würde sagen, dass ich meinen Horizont erweitert habe und nicht an die Normen der Gesellschaften dieses Kontinents gebunden bin, yohohoho! Ich fühle nichts als Freude, ist das verwerflich? Yohoyohohoho." lachte er und schüttelte den Kopf.
"Die Seele und der Körper müssen eins sein, erst dann wird man sein Leben in vollen Zügen leben können. Oder widersprichst du mir da etwa?"
Luan öffnete ein Auge halb und schüttelte den Kopf. Für seinen analytischen Kopf waren diese Gespräche Nonsens, auch wenn er den Worten einen Funken Wahrheit abgewinnen konnte.
"Irgendetwas sagt mir, dass wir mit ihm noch oft überrascht werden." murmelte Luan und schloss das Auge wieder.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

416

Sonntag, 4. Juni 2017, 17:11

(Lyze)

"Und wie werden Körper und Seele eins?", fragte sie dennoch herausfordernd. Ihre innere Stimme sagte ihr, dass nur jemand verrücktes mit einem Verrückten diskutieren würde, aber was dies anging war sie noch nicht völlig überzeugt.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

417

Montag, 5. Juni 2017, 01:38

(Yo-Yo)

"Es fängt da oben an." erwiderte er geheimnisvoll und tippte sich an die Schläfe.
"Yohoho, das verstehen viele nicht. Doch es geht darum zu, dass dein Körper deine Seele ist und deine Seele dein Körper. Deine Handlungen müssen mit deinen Gedanken übereinstimmen und andersrum, kurzgesagt, du musst eins mit dir und deiner Umwelt sein, yohohohohyohohoho." Er legte den Kopf schief.
"Ich sehe in deinen Augen, dass du nicht den Normen entsprichst. Warum wehrst du dich gegen den Gedanken, eins mit dir selbst zu sein? Im Reinen mit dir und sogar deinen dunkelsten Seiten?" fragte er sie plötzlich gar nicht mehr so heiter.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 417

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

418

Montag, 5. Juni 2017, 08:01

(Lyzé)

War sie das nicht? Im Reinen mit sich selbst? Sie war doch Meeresbuchterin.
"Zeig mir, wie", bat sie ihn leise, denn sie spürte, dass seine Worte wichtig waren für das was sie vorhatte. SIe wollte keine Fesseln, nichts was Erziehung und Angst ihr aufgebunden hatten. SIe wollte sein wie das Meer.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

419

Dienstag, 6. Juni 2017, 01:29

(Yo-Yo)

"Yohoho. Na gut. Schließe deine Augen und befreie dich von jeglichem Gedanken." ordnete er an.
"Ein Rhythmus oder Wort werden dir den Takt dazu vorgeben - doch dies musst du selbst herausfinden, yohohoho." Luan hatte die Augen bereits geschlossen, hörte jedoch die ganze Zeit über schon mit. Instinktiv suchte er nach seinem Rhythmus und fand ihn erstaunlicherweise relativ schnell.
"Wenn deine Gedanken leer sind, konzertiere dich auf den glücklichsten Moment deines Lebens. Nicht die Szene an sich, sondern das Gefühl, was du dabei verspürt hast, yoho." Luan dachte zurück an den Augenblick, als er, seine Schwester und seine Eltern endlich zusammengefunden hatten und wie froh er gewesen war, endlich eine richtige Familie zu besitzen. Der Rhythmus wurde lauter in seinem Kopf, während es immer wärmer in seiner Magengrube wurde und er das Gefühl bekam zu schweben.
"Kannst du es fühlen, junges Fräulein? Yohoho, kannst du diese Leichtigkeit fühlen? Sie ist der erste Schritt, um deinem Element näher zu kommen, yohoho!" flüsterte Yo-Yo aufgeregt.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

420

Dienstag, 6. Juni 2017, 07:00

(Ina)

Ina erwachte durch ein merkwürdiges, warmes Gefühl. Ein Gefühl, dass nicht von ihr kam. Sie öffnete die Augen und lauschte dem Gespräch, das Yo-Yo und Lyzé führten. Das Gefühl kam allerdings nicht nur von ihr, sondern auch von ihrem Bruder, der gleich neben ihr lag. Vorsichtig griff sie nach seiner Hand und sofort verstärkte es sich auf beiden Seiten.
Eigentlich wusste sie nicht einmal wirklich was sie hier tat, doch hatte sie nie zuvor so klar gesehen. Vorsichtig suchte sie auch nach Eliths Hand, der ebenfalls neben ihr lag und griff auch nach dieser. Sie übermittelte ihm das Gefühl, dass Lyzé, Luan und sie bereits teilten und auch er fand einen Weg in sein Innerstes.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen