Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 29. August 2016, 23:40

(Bartholomo)

"Vergiss nicht auf welcher Seite du stehst." knurrte Bartholomo leise und schlug dem nächstbeliebigen Menschen, der an ihm vorbei ging mit solch brachialer Wucht ins Gesicht, dass er mehrere Schritte zur Seite flog und stöhnend am Boden liegen blieb.
"Spiel ja keine Spielchen mit mir. Dann bring mich zu eurer Gottheit, wenn sie der einzige gottverdammte Speichellecker hier ist, der etwas zu melden hat." grollte er und stand so dicht vor dem Jungen, dass sie gerade eine Fingerkuppe trennte.
"Oder ist sie eine weitere Hirnspinnerei von dummen und schwachen Dorfmenschen?" flüsterte er bedrohlich, während die Musikanten unschlüssig hin und her sahen, da sie nicht wussten, ob sie weiterspielten sollten oder das angespannte Gespräch belauschten.


(Terlan)

"Rekrutieren?" Er wurde hellhörig. Karts Worte hatten direkt sein innerstes berührt und auch wenn sein Vater tot war, so zweifelte er nun daran dass die Piraten ihn umgebracht hatten. Wann hätten sie dies tun sollen? Sie waren selbst überrascht gewesen, dass niemand vorzufinden war, außerdem wollten sie scheinbar niemanden töten, sondern den Menschen die Möglichkeit geben etwas aus ihrem Leben zu machen. Terlan nickte plötzlich wildentschlossen und mit einem Feuer in den Augen.
"Ja. Außerdem werden einige meiner Freunde uns mit Sicherheit ebenso folgen und ich kenne einige Dörfer in der Umgebung, in der bestimmt weitere Jungen leben. Aber nur unter einer Bedingung." Belustigt sahen die Piraten den jungen Mann an, der Forderungen zu stellen wagte.
"Ich bin dein Adjutant." sagte er und zeigte auf Kart.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 31. August 2016, 10:39

(Kart)

Kart beugte sich herab. "Mein Adjutant kann nicht jeder werden. Nur jemand, der sich dessen würdig erweist. Du wirst dafür deine Möglichkeit bekommen", versprach er ihm und erfreute sich am Feuer, das in dem Jungen geweckt worden war. Doch auch er hatte sich aller erarbeiten müssen. Warum sollte es dem Bengel anders ergehen? "Und jetzt schaff deine Freunde her, damit ich sehen kann aus welchem Holz sie geschnitzt sind"


(Kiran)

"Oh, er steht direkt vor dir", gab der Junge zurück und öffnete seinen Mund. Die beiden spitzen Eckzähne waren deutlich zu sehen.
Kiran entfuhr ein Fluch. Warum hatte er das nicht vorher gesehen?
"Vorsicht, Kapitän", warnte er ihn. "Es scheint mir eine Kreatur zu sein, die wir früher Vampir nannten. Allerdings waren sie nicht tagaktiv. Sieh zu, dass du heil aus der Sache rauskommst"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

23

Mittwoch, 31. August 2016, 15:32

(Terlan)

Motiviert rannte er los und nach einem halben Knoten standen knapp 15 sehr junge, schmächtige Männer vor ihnen, denen anzusehen war, dass sie zwar die tägliche Dorfarbeit leisteten, jedoch noch nie auf einem Boot gelebt oder ein Schwert geführt hatten. Dennoch brannte auch in ihren Augen das abenteuerlustige Feuer, dass auch Terlan trieb.
"Diese 15 Männer haben sich bereiterklärt euch zu begleiten. In den umliegenden Dörfern müssten wir auch 10-20 Männer dazu überreden können." sagte er voller Stolz und salutierte vor Kart.


(Bartholomo)

"Na also, geht doch. Du stehst also auf Seelen oder Blut oder was auch immer. Ich stehe auf Schiffe, große Schiffe. Dafür brauche ich Material und Männer und scheinbar können wir uns gegenseitig helfen. Ich bin nicht hier um ausgesaugt zu werden oder dein Dorf in Schutt und Asche zu legen" sein Blick ging zu Kiran von dem er sich schlagkräftige Unterstützung erhoffte "also habe ich einen Vorschlag. Du gibst mir das was ich benötige und ich liefere dir dafür Opfer. Nennen wir sie mal Beute oder Kriegsgefangene. Ein Bündnis von einem Monster zum anderen. Ich kann daran weder für dich und deine Leute noch für uns etwas schlechtes ausmachen. Oder hast du etwas auszusetzen?" fragte er mit einem plötzlichen Lächeln, denn dass der kleine Junge vor ihm scheinbar mächtiger als jeder andere in diesem Dorf war, juckte ihn kein bisschen. Er sah keine Gefahr in ihm sondern eine potentielle Quelle zu mehr Macht.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 1. September 2016, 13:49

(Der Junge)

"Oh nein, ich wähle meine Opfer selbst aus, weißt du, Kapitän!?" Der Junge lächelte finster. "Ich komme mit dir und meine Leute bleiben hier. Sie taugen nicht für dein Schiff und ich brauche sie hier. Meine Bezahlung ist, dass ich meine Opfer selbst wähle. Du quatschst mir nicht rein und ich dir nicht. Im Kampf bin ich jedem hier überlegen" Er machte eine ausladende Handbewegung, die auch Bartholomo mit einschloss. "Also, schließt du den Pakt mit der Dunkelheit?" Das Lachen das nun folgte ging den meisten Anwesenden durch Mark und Bein und auch die Dörfler wirkten ängstig.
Kiran wusste dass der Kapitän einen Rat erwartete - und dass er sich an seinen Rat nicht halten würde. "Ein Pakt mit der Dunkelheit ist mit Opfern verbunden", warnte er ihn. "Und in der Regel suchst du das Opfer nicht selbst aus"


(Kart)

"Meine Fresse, kriegt ihr hier nichts zu essen?!" Er tippte den nächsten mit dem Heft seines Schwertes gegen die Rippen.
"Also folgendes. Ich will euch kämpfen sehen, und wer mich überzeugt, den nehme ich mit", entschied er und verschränkte die Arme. "Kann losgehen. Jeder gegen Jeden."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

25

Donnerstag, 1. September 2016, 15:21

(Bartholomo)

"Ich bin im Kampf hier jedem überlegen." äffte er dem Jungen nach und schnaubte belustigt.
"Hör zu, wenn ich mir so eine Plage wie dich aufs Schiff hole, dann muss ich einen Nutzen davon haben. Und du an meiner Seite, während du meine Männer oder potentiellen Opfer als Beute aussuchst wird mir absolut nichts bringen. Meine Leute kämpfen, leben und atmen für mich. Das wirst du gewiss nicht tun, also würdest nur du durch diesen Pakt gewinnen und ich leer ausgehen oder als ausgesaugter, haariger Haufen an Deck der Todeskuss enden." Der Junge blinzelte, da er durch Bartholomos Aussehen nicht direkt darauf geschlossen hatte, dass er vielleicht etwas im Köpfchen besaß. Doch trotz seiner aufbrausenden und vulgären Art war er nicht dumm.
"Du kommst mit und segelst unter meinem Befehl. Das würde bedeuten, dass du mir im Kampf zur Seite stehen musst und meinen Anordnung Folge leistest, dafür jedoch deine Opfer so oft und so viele du willst aussuchen kannst - wenn ich damit einverstanden bin." Die düstere Miene des Jungen zeigte Bartholomo, dass er mit diesem Vorschlag nicht ganz einverstanden war, doch das war dem Kapitän herzlich egal.
"Oder aber du bleibst hier in deiner kleinen Oase von Angsthasen und gelegentlichen Opfern. Deine Entscheidung." sagte er und zuckte die Achseln.


(Terlan)

Die jungen Männer sahen sich unschlüssig an, doch Terlan war alles andere als unsicher. Er warf sich sofort auf den erstbesten und kurz darauf entbrannte eine heftige Massenschlägerei, die Kart belustigt abbrach. Er besprach sich kurz mit Noun und einem weiteren Mann, dann nickte er.
"Na gut ihr Landratten. Ihr könnt mit. Alle." krächzte der Mann, dessen Namen Terlan nicht kannte. Glücklich liefen die Jungen nachhause, packten ihre Sachen, während Terlan seinem Cousin die Leitung des Dorfes übertrug.
"Du musst auf sie aufpassen, doch ab jetzt haben wir neue, starke Verbündete. Meeresinsel wird über uns wachen!" versprach er enthusiastisch, umarmte seinen Verwandten und lief zu den Piraten zurück.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

26

Freitag, 2. September 2016, 12:49

(Der Junge)

„Kein Löwe würde einer Katze folgen“, gab er zurück. „Aber halten wir es so: Ich nehme keine Opfer aus deinen Reihen. Das ist mehr als genug Einschränkung für mich. Dafür werde ich dafür Sorgen, dass dein Name mit Angst gesprochen wird“ Er verzog sein Lächeln zu einem unheimlichen Grinsen. „Sollte es dir nicht gefallen, kannst du gehen, Kapitän. 18 Mann reichen vielleicht auch für eine Schlacht.“
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

27

Montag, 5. September 2016, 12:27

(Bartholomo)

Er überlegte. Das hieß also, sobald er jemanden als Mitglied seiner Crew deklarierte, würde der Vampir oder was auch immer der Junge war, ihn nicht mehr als Beute in Betracht ziehen. Das war schon einmal ein Anfang. Doch nicht genug.
"Ich will, dass du für mich kämpfst, sobald ich deine Hilfe benötige. Was hältst du von einem eigenen Schiff, mit einer eigenen Crew? Du kannst deine Opfer immernoch selbst bestimmen, solang sie nicht zum Bündnis oder zur Flotte gehören. Und du kannst größtenteils eigenständig hinsegeln wohin deine Wünsche dich führen." schlug er ihm vor und sah ihn mit zusammengekniffenen Augen an.
"Oder aber du schließt dich meiner Crew an, kämpfst wenn es nötig ist und es bleibt alles bei unserer ersten Absprache. Du nimmst niemanden aus meinen Reihen, dafür wirst du meinem Namen Kraft verleihen."


(Terlan)

Der kleine Falke, der stets in Terlans Nähe war, landete auf seiner Schulter und legte den Kopf schräg.
"Ja, finde ich auch, aber ich bin aufgeregt." sagte Terlan und streichelte den Kopf des Falken, so als hätte er verstanden, was er von ihm wollte.
"Flieg los und achte darauf, dass uns keine Gefahren begegnen. Und wenn, dann warne mich frühzeitig, mein kleiner Freund." flüsterte ihm ins Ohr und tatsächlich breitete der Vogel die Flügel aus und schoss in die Luft, während Terlan am Bug stand und über die Abenteuer nachdachte, die sie wohl bald erwarteten.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

28

Montag, 5. September 2016, 13:22

(Der Junge)

"Ich kämpfe, wenn ich es für nötig empfinde", korrigierte ihn der Junge mit einem Grinsen. "Du darfst mich Vlad nennen, Kapitän. Du hast diesen Menschen hier einen großen Gefallen getan, auch wenn sie das in meiner Gegenwart nie zugeben werden", lachte er und sah die Hexe an. "Nicht wahr, Kräuterweib? Nun hören sie wieder auf dich. Naja vielleicht auch nicht mehr" Er wandte sich ab. "Feiert. Ich gehe jagen. Um Mitrernacht legen wir ab" Zu dem eigenen Schiff äußerte er sich nicht.


(Kart)

Einen halben Knoten später waren sie alle wieder an Bord, doch diesmal mit Verstärkung. Kart wies immer zwei Jungen einen Piraten zu, der sie schulen und unterbrochen sollte. In einem Handwerk und im Kampf. Vielleicht könnten sie noch was brauchbares aus ihnen machen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

29

Dienstag, 6. September 2016, 23:33

(Bartholomo)

Als der Junge verschwunden war, suchte er einen seiner Männer und flüsterte ihm etwas ins Ohr. Unbemerkt von allen Anwesenden schlich er sich aus dem Dorf und kam unbehelligt bei der Todeskuss an, wo er den Befehl des Kapitäns weitervermittelte.
"Kapitän Kart soll sich nicht zu weit entfernen, wir treffen uns in zehn Tagen am Hafen von Meeresbucht. Bis dahin soll er so viele Männer wie nötig zusammentrommeln." lautete die Botschaft. Ein Bote machte augenblicklich die Brieftauben bereit, sodass sie kurz darauf abflogen.


Bartholomo sah dem Fest gelangweilt zu, trank den Rum und sinnierte über seine Situation nach. Er wusste, dass er sich geradewegs in einen Schlamassel hineinmanövrierte, wenn er nicht aufpasste.
"Dieser Junge muss eine Schwachstelle haben. Und wir müssen sie finden. Wir mögen einen Pakt geschlossen haben, doch der ist mir zu lose. Ich will ihn kontrollieren können - oder jedenfalls keine Gefahr in ihm sehen." sagte er zu Kiran und sah gedankenverloren in seinen Becher.
"Außerdem ist mir eine weitere Idee gekommen. Unsere Kraft liegt auf dem Meer, wir sind nicht gut in erobern von Landstrichen. Vielleicht sollten wir einflussreichere Dörfer nicht als Beute sondern als potentielle Verbündete sehen. Nennen wir es einen Staatenbund unter unserer Schutzmacht." teilte er dem einstigen Fürsten der Dunkelheit seine Gedanken mit.


(Terlan)

Sico, so nannte er den Falken, kehrte schon bald aufgeregt zurück und landete auf Terlans Schulter nur um ihn mit seinem Schnabel zu picken.
"Beruhige dich, Kleiner! Was? Bist du dir sicher? Verdammt!" fluchte er als der Vogel ihm als Antwort erneut in den Kopf pickte.
"Ich habs ja verstanden." murmelte er und rannte zu Kart.
"Captain! Ich glaube wenn wir diese Route weiterhin verfolgen werden wir auf ein anderes Schiff stoßen. Ein großes Schiff, nicht zu vergleichen mit diesem hier, dennoch groß genug um Ärger zu machen." ratterte runter und hoffte im gleichen Moment, dass der Kapitän nicht seine Quelle wissen wollte, was jedoch nur logisch war und Terlan zu spät einfiel, sodass es ihn siedend heiß überlief, als er zu Ende gesprochen hatte.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 7. September 2016, 17:45

(Kiran)

"Er ist mehr Tier als Mensch und eine größere Gefahr als Hilfe, aber du willst ja nicht auf mich hören", warf Kiran ein. "Wenn du eine Schwäche finden willst, solltest du jemanden fragen, der ihn länger kennt. Die alte Frau scheint ihn zu hassen, vielleicht zu fürchten, vielleicht weiß sie was. Mach ihr schöne Augen oder besorgs ihr kräftig, das wird sie zum Reden bringen" Kiran lachte schallend auf.


(Kart)

"Ach, und warum glaubst du das? Ich kann keine fantasierenden Kinder gebrauchen", erwiderte er ruppig. "Die Todeskuss liegt hinter uns, und sonst gibt es hier keine Schiffe"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

31

Freitag, 9. September 2016, 17:35

(Bartholomo)

"Weißt du eigentlich, dass du bisher überhaupt keine Hilfe warst?" grummelte der Admiral in Kirans Richtung und widmete sich wieder seinen Gedanken. Natürlich gab es Kräfte, die weit über die menschliche Macht hinweg gingen, doch jedes Wesen, mochte es noch so stark sein, hatte einen Schwachpunkt. Mindestens einen Schwachpunkt. Würde Bartholomo die Schwäche des Jungen herausfinden, hätte er eine mächtige Waffe in der Hand. Er beschloss Kirans Meinung zu folgen und ging zur Kräuterhexe, die das ganze Fest mit zusammengekniffenen, misstrauisch wirkenden Augen betrachtete. Er erhoffte sich nicht wirklich eine hilfreiche Antwort, anderenfalls hätte die Hexe selbst den Jungen im Griff haben müssen, doch ein Versuch war es wert.
"Nun da ich euer Problem an der Backe habe - irgendwelche Tipps?" fragte er geradeheraus.


(Terlan)

"Kapitän, ihr müsst mir glauben. Ich weiß es...einfach." sagte er verzweifelt, doch Kart schickte ihn mit einem Schnauben zurück um das Deck zu schrubben. Terlan hatte seine Arbeit gerade begonnen, als der Matrose vom Krähennest etwas rief.
"Ein fremdes Schiff! Etwa zwei Knoten von uns entfernt!" brüllte er laut runter und Terlan sah sofort erwartungsvoll zu Kart.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

32

Samstag, 10. September 2016, 18:54

(Kiran)

"Klar, hörst ja auch nicht auf mich" Kiran grinste und ließ den Kapitän davonschreiten.

Die alte indes musterte den Kapitän skeptisch. "Ja, tötet ihn, sobald ihr es könnt. Er ist ein Teufel." Sie spuckte aus und sah den Kapitän feindselig an. "Aber jeder bekommt das was er verdient"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

33

Freitag, 16. September 2016, 23:45

(Bartholomo)

"Niemand, wirklich niemand hier scheint mir einen guten Rat geben zu können. Seid ihr denn alle unfähig?" murmelte der Kapitän verdrossen und schüttelte den Kopf.
"Du solltest mir dankbar sein und nicht so einen unhöflichen Scheiß von dir geben, altes Weib. Ich nehme dir scheinbar eine große Last ab, darauf trinke ich!" Und auf mein eigenes Verderben fügte er belustigt in Gedanken hinzu griff zu einem Krug und genehmigte sich einen kräftigen Schluck, während die Feier langsam wieder ihren Lauf nahm.


(Terlan)

"Ich kenne die Flagge nicht. Sie ist schwarz mit einer weißen Klinge vor einem roten Drachen." rief der Matrose vom Krähennest runter, als er das Schiff besser erkennen konnte.
"Sieht nicht nach Piraten aus." fügte er hinzu. "Was sollen wir tun, Kapitän?"
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

34

Samstag, 17. September 2016, 13:11

(Bartholomo)

Sie rückte näher und musterte ihn mit einem schiefen Lächeln. "Ich kann dir zeigen, wie dankbar ich bin, Kapitän", schlug sie vor und legte ihre Hand in seinen Schritt. "Vielleicht fällt mir das ein oder andere ein"


(Kart)

Nun war Kart hellwach. "Schickt einen Vogel zur Todeskuss! Und dann alle an ihren Posten, bereitmachen zum Gefecht. Wir werden uns dem Schiff nähern und sehen, was es macht. Keiner wildert in unserem Gewässer!" Er sah kurz zu Terlan und klopfte ihm auf die Schulter. "Gut gemacht. Und woher wusstest du es?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

35

Sonntag, 18. September 2016, 01:21

(Bartholomo)

"Ist das dein Ernst, Weib? Vor fünf Atem noch hättest du mir am liebsten die Kehle aufgeschlitzt und jetzt willst du ficken?" fragte Bartholomo zunächst ungläubig, bevor er schallend loslachte.
"Allerdings kann ich dir deine Wollust wohl nicht übel nehmen." sagte er seufzend und schlug sich gespielt traurig auf die Brust.

Pagon gesellte sich zu Kiran, der Gefallen daran gefunden hatte, den Menschen zuzusehen.
"Dieser Junge...er ähnelt sehr einem Vampir. Doch wenn er tagsüber und bei hellem Sonnenlicht frei herumspazieren kann, ist er um einiges mächtiger. Ich bin mir nicht sicher, ob sich der Fettsack diesmal nicht übernommen hat." murmelte er und schüttelte den Kopf.


(Terlan)

"Ich...also...das ist schwer zu erklären, Captain. Ich kann mit Tieren so etwas wie...reden?" es klang mehr wie eine Frage an sich selbst, ehe er unsicher die Achseln zuckte. Kart wollte zu einer Antwort ansetzen, als das unbekannte Schiff sich soweit genähert hatte, dass man eine Stimme hören konnte.
"Wir reden später darüber." murmelte Kart und begab sich an die Reling.
"...Frieden." war das letzte Wort, was Terlan verstanden hatte. Kart stellte sich vor als zweiter Kapitän der Meeresinselflotte, während der Kapitän des anderen Schiffs sich als Ogar Eisenfaust vorstellte, Kapitän der Eisbrecher und Botschafter des Königreichs Avin.
Nachdem die Floskeln ausgetauscht worden waren und sich erwiesen hatte, dass die Eisbrecher ihnen nicht feindlich gesinnt war, lud Kart den avinischen Kapitän samt zwei Männern auf sein Schiff ein, um zu erfahren, was Botschafter aus dem so weit entfernten Königreich hier zu suchen hatten.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 18. September 2016, 06:46

(Die Alte)

"Oh, ich will dir noch immer die Kehle aufschlitzen. Deine Knochen eignen sich gut für meine Zauber. Aber ich denke, das ist wenig erfolgsversprechend. Jeder nimmt was er bekommen kann" Sie grinste breit. Kiran indes legte den Kopf schief. "Die Menschen ändern sich nicht Pagon. Wenn du lang genug lebst wird alles irgendwie berechenbar. Nicht unbedingt langweilig. Ganz im Gegenteil"


(Kart)

Man hatte dem fremden Kapitän ein paar Früchte gebracht, die er höflich aß, während Kart ihn musterte. "Also, was treibt euch soweit nach Westen? Neugier? Oder wollt ihr auskundschaften, was es hier zu holen gibt?" Kart sprach offen. Avin war eine große Nummer, doch bislang hatten sie sich aufs Festland begrenzt.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

37

Sonntag, 18. September 2016, 23:18

(Bartholomo)

"Verpiss dich und bring mir eine die mindestens 50 Zeitenwechsel jünger ist. Oder weißt du was? Bring mir zwei!" verlangte er und wedelte mit der Hand als würde er eine lästige Fliege verscheuchen. Genervt sah er hoch zum Himmel und hoffte, dass sie bald schon ablegen konnten. Das Dorf war keine Hilfe für ihr Vorhaben, also mussten sie eine größere und einflussreiche Siedlung überzeugen. Vermutlich war der Junge ein ideales Mittel dafür.
"Warte." hielt er die Alte zurück und sah sie nachdenklich an.
"Was genau ist dieser Junge?"

(Terlan)

Die beiden Kapitäne zogen sich nicht in die Kapitänskajüte zurück, sondern sprachen offen vor der Mannschaft.
"Na, der Handel. Das Königreich Avin liegt viel zu weit entfernt um hier Scherereien anzustreben." erwiderte Ogar mit einem Augenzwinkern.
"Wenn wir unser Wissen und unsere Ware austauschen, sind wir beide im Vorteil. Und wer weiß, zu was solche Bündnisse noch führen können? Doch bevor wie weitersprechen...wen repräsentiert ihr? Ihr besitzt ein Schiff, also kann euer Volk nicht allzu unbedeutend sein." stellte der avinische Kapitän fest.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 20. September 2016, 19:06

(Die Alte)

"Ach, du Schlappschwanz", schimpfte sie und hielt dann doch inne. "Die Geister nennen ihn "Moghul". Er ernährt sich von Blut und es macht ihn stark und schnell, doch in seinem Rausch wird er zum Tier. Schlimmer. Zu einem Teufel. Halt ihn vom Blut fern, wenn du es kannst", schnaubte sie und verschwand.
Kiran erschien neben dem Kapitän, der der alten Frau nachdenklich nachsah. "Na, nun schau ihr nicht auf den Arsch", tadelte er ihn und grinste. "Nie gehört von so einem Wesen. Eine Entwicklung vom Vampir vielleicht, klingt sehr ähnlich. Verspricht spannend zu werden"

(Kart)

"Ist es nicht. Was ihr vor euch seht ist nur ein Teil der größten Seemacht, die diese Meere befährt. An Handel kann unsere Hauptinsel etwas Früchte anbieten, aber was haltet ihr von einem Menschenhandel? Wir tauschen Bewohner für einen Zeitraum von einigen Zeitenwechseln. Keine Sklaven, bevor ihr an sowas denkt. Vollberechtigte Bürger"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

39

Mittwoch, 21. September 2016, 21:41

(Bartholomo)

"Moghul." wiederholte er leise für sich und schnaubte dann.
"Lasst uns saufen, morgen suchen wir die größte Siedlung in der Umgebung auf und überzeugen sie von unseren Ansichten." rief er laut und seine Männer stimmten johlend mit ein, ohne zu ahnen welchen Pakt ihr Kapitän geschlossen hatte. Doch Bartholomo war sich sicher, dass ihn dieser Weg mächtiger machen würde, als es jemals ein Kapitän vor ihm gewesen war.


(Terlan)

"Die Bürger dienen dann also dem Wissensaustausch und vielleicht sogar der Vermischung von Blutlinien." Ogar nickte zustimmend.
"Das klingt wunderbar. Allerdings habe ich noch ein weiteres Angebot. Avin ist Reich an Erz, Silber und Holz. Ich denke vor allem für eure Schiffe werdet ihr gutes, stabiles Holz benötigen. Was haltet ihr davon: wir eröffnen eine Handelsroute über die ihr die benötigten Rohstoffe bekommt und im Austausch dafür bekommen wir Früchte und Gewürze und Stoffe, die es in Avin nicht gibt. Natürlich muss sich der Wert decken, doch ich denke das ist machbar." beendete Ogar seinen Vorschlag und sah Kart lächelnd an.
Terlan wusste, dass das ein äußerst gutes Angebot war, denn auch wenn Meeresinsel noch vergleichsweise sehr unbedeutend war, so gab es im Umland genug zu finden, was das avinische Königreich mit Sicherheit zufrieden stellen könnte.
"Ich finde den Witz in dem der Ork den Zwerg nach dem Weg fragt...unwahrscheinlich.Jede Grünhaut weiß,dass ein Zwerg ihn köpfen würde.Und dann die Auflösung des Witzes!Was der Zwerg sagt und macht-recht seltsam.Aber nicht lustig!"
-Zhadár

 Sayet

Super Moderator

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

40

Freitag, 23. September 2016, 21:00

(Vlad)

Summend drehte der Moghul den Darm in langen Schlaufen aus der Bauchhöhle und war tief versunken in sein Werk. "Ich kann dich spüren, Geist", sang er mit hoher, höhnischer Stimme, obwohl er mit dem Rücken zu Kiran auf dem Boden saß. "Komm her, Geistilein, damit ich dich auch anfassen kann" Kiran kam nicht umhin sich dabei zu ertappen, tierisch nervös zu sein. Er war nicht sicher, ob er dieser Kreatur gewachsen war und wie viel Macht sie besaß. Er beschloss es nicht herauszufinden und verschwand. Der Moghul setzte seinen Gesang daraufhin einfach fort.


(Kart)

"Nie hätte ich gedacht, mit euch Avinern Geschäfte zu machen", Kart schlug ein und lachte. "Ich dachte ich würde euch eher kentern als jemals ein Wort mit euch zu reden. Aber so übel seid ihr nicht. Ich hoffe, ich täusche mich nicht." Kart zwinkerte und fasste ihn an der Schulter, "Um unseren Pakt zu besiegeln, lasst mir doch ein paar abenteuerlustige Männer hier. Eine Gegenleistung wird sich sicher finden"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

Ähnliche Themen