Sie sind nicht angemeldet.

[offene Quest] Morituri te Salutant

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 23. Januar 2017, 07:04

(Ikarus)

Ikarus drehte sich zu dem Wirt. "Nicht nötig, wir klären das draußen." versuchte er den Wirt zu beruhigen und wies mit dem Kopf zur Türe. Der Hüne knurrte ihn erneut an und langsam fragte Ikarus sich, ob er vielleicht geistig nicht ganz auf der Höhe war. Fehlte nur noch, dass er sabberte wie ein kleines Kind. "Na kommt schon, Jungs. Man beißt die Hand die einen füttert nicht. Wenn wir hier jetzt alles kurz und klein schlagen, müssen wir uns einen neuen Platz zum saufen suchen." Das schien zu ziehen, denn der Dicke sah zu seinem Freund, sie wechselten einen kurzen Blick und stimmten dann zu.
Ikarus war sich nicht sicher, ob er nicht zu betrunken war, um sich wirklich zu prügeln. Allerdings war der Faustkampf schon immer etwas gewesen in dem nur wenige ihm etwas vorgemacht hatten.
Ikarus stürzte sich auf den Riesen, als die Türe sich noch nicht mal richtig hinter ihnen geschlossen hatte. Er nutzte das Überraschungsmoment und fiel ihm in den Rücken.
Der Hüne brummte, doch noch verlor er nicht das Gleichgewicht. Ikarus war schnell, sehr schnell. Immer schon der schnellste gewesen und obwohl auch der Dicke für die Masse seines Körpers nicht der langsamste war, konnte er Ikarus nichts entgegensetzen. Ikarus wich seinen Hieben aus, schnell wie eine Katze, die durch die Hände seiner Verfolger glitt. Im Gegenzug teilte er Kräftig aus und zielte dabei vor allem auf die Nieren.
Schließlich wurde sein Gegner müde und Ikarus schickte ihm mit einem gezielten Schlag unters Kinn überlegen zu Boden.

Spoiler Spoiler

Schicksalswurf war eine 6

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

42

Montag, 23. Januar 2017, 08:35

(Joana)

Sie nutzte das Überraschungsmoment. Als sich Ikarus durchsetzte, wollte der andere seinem Kumpanen helfen. Joana stellte ihm ein Bein und brachte ihn mit einem Tritt zu Fall. Der Alkoholpegel des Mannes half ihr dabei enorm. Kaum lag er auf dem Boden setzte sie sich auf ihn, doch er konnte sich dennoch hochstemmen und sie von sich werfen. Ikarus gab ihm allerdings mit einem gezielten Schlag den Rest und schickte ihn ins Reich der Träume. Jubelnd fiel sie ihm in die Arme. "Wir sind unschlagbar, ich sags dir! Los, bringen wir Aria hier raus und verschwinden"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

43

Montag, 23. Januar 2017, 08:54

(Ikarus)

Ikarus trug Aria in seinen Armen und Joana wies ihm den Weg, bis sie schließlich ihre Hütte erreichten, die mit Abstand die Beste in diesem Teil des Sklavendorfes zu sein schien.
Vorsichtig legte er sie auf ihr Bett und zog ihr dann die Stiefel aus. "Diese Männer, gehören sie auch zu einer Legion?" fragte er Joana, während er ein Tuch befeuchtete und es Aria auf die Stirn legte, auf der bereits ein blaues Ei entstanden war. Er war noch nicht lange genug hier um alle Legionen, geschweige denn ihre Kämpfer zu kennen.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

44

Montag, 23. Januar 2017, 19:59

(Joana)

Joana nickte. "Sie gehören zur schwarzen Legion. Dort landen nur die übelsten Gestalten. Sie werden auch als Kampfeinheiten für Schlachten genommen. Sie sind dafür gefürchtet, ihre Gegner hinzurichten, sind aber nur selten in der Arena anzutreffen. Nur wenn der Kalif in besonders blutdürstender Laune ist oder sie eine erfolgreiche Schlacht hatten."
Als sie Aria versorgt hatten, lehnte sie sich an seinen Arm. Sie vertraute ihm wie sie Aria vertraute, auch wenn sie ihn erst seit ein paar Knoten kannte. Die Veteranin murmelte irgendetwas vor sich hin, doch sie war noch tief in ihren Träumen gefangen.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

45

Dienstag, 24. Januar 2017, 06:12

(Ikarus)

"Oh wunderbar. Vielleicht hättest du mir das ein wenig früher sagen sollen. Zum Beispiel, bevor ich den Dicken verhauen habe. Wird er sicher nicht vergessen haben, wenn wir uns in der Arena gegenüber stehen."
Ikarus legte Joana, die sich ohnehin schon an ihn gelehnt hatte, seinen Arm um die Schulter, zog sie noch näher an sich heran und gab ihr einen Kuss auf die Stirn.
"Es ist spät, ich gehe jetzt besser. Pass du auf Aria auf. Sie sollte eigentlich besser nicht schlafen."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 24. Januar 2017, 06:56

(Joana)

"Ja, du hast recht. In beidem. Ich bleib hier. Wir sehen uns morgen" Dann legte sie sich neben Aria. Sie war wie eine große Schwester für sie und ihre Familie hatte Zeit ihrer Erinnerungen nur aus José bestanden. Doch dieser war nun fort.


(Lugos)

Fluchend erhob er sich und spuckte aus. Auch Gorsk war zu sich gekommen. "Vermöbelt von einer Wurst und seiner Schnalle", er schnaubte. "Wenn sich das rumspricht, wird er uns beim nächsten Mal waffenlos an die Front stellen. Und davon abgesehen..." Er knackte mit den Fingern. "Haben wir jetzt eine offene Rechnung..."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

47

Dienstag, 24. Januar 2017, 07:32

(Gorsk)

Diesmal brummte Gorsk nur und ballte seine bärenhafte Hand zur Faust. "Hab ihn unterschätzt." Er kniff die Augen zusammen. "Wird nicht nochma' passieren."
Ihm war die Lust auf ein weiteres Bier vergangen, stattdessen sah er zu seinem Begleiter. Lugos war der Kopf, er die Faust. So war es schon immer gewesen. Er würde entscheiden, was sie als nächstes tun würden. Doch für heute war der Tag wohl gelaufen. Er würde seine Wut nehmen und sie gut in der letzten Ecke seines Körpers verstecken und wenn er das nächste Mal auf den Mann und die beiden Frauen traf, da würde er diese Wut wieder hervorholen und sie ihnen entgegen werfen. Sie von den Füßen hauen und ihnen ihr armseliges Leben nehmen.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 448

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 25. Januar 2017, 12:00

Scheich Hamad Bin Alasin


" Der Kalif scheint wieder in Stimmung für etwas mehr Spaß zu sein wenn er nach uns verlangt" meinte Archer von draußen zu seinem Herrn.
Hamad nickte während er in seiner Sänfte von zwei Dienern durch die Stadt getragen wurde" Ja und da hat er Glück das wir gerade mal wieder Zeit für ihn haben. Alle vorigen Anfragen musste ich ablehnen, was ihm garnicht geschmeckt hat. Er denkt wohl immer noch das wir irgendeine stinknormale Legion sind die kommt und geht wie der Herr das will. Aber das wir nebenbei auch noch seine Kämpfe für ihn austragen scheint er vergessen zu haben".
" Ich bin jedenfalls froh mal wieder hier zu sein. Bin gespannt was sich während unserer Abwesenheit bei den anderen Legionen getan hat" sprach Archer mit freudigem Ton.
Seine Männer hatten auch etwas Abwechslung verdient.
Besonders die Fleischlichen Gelüste konnten sie hier mal wieder stillen.
" Mich interessiert wie sich diese eine Kriegerin aus der Blauen Legion entwickelt hat. Wie hieß sie noch gleich? Aria? Wenn sie sich rangehalten hat müsste sie nun richtig gut sein. Damit wäre sie eine gute Kandidatin für unsere Legion. Ich werde den Kalifen bei zeiten nach ihr fragen" offenbarte Hamad seine Gedanken.
An einer Gabelung trennten sich ihre Wege.
" Ich werde mal zu meinen Jungs gehen. Euch dann viel Spaß mit dem werten Herrn" verabschiedete sich Archer und ging zu ihren Unterkünften, während Hamad zum Kalifen gebracht wurde.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

49

Mittwoch, 25. Januar 2017, 17:07

(Ikarus)

Am nächsten Morgen machte er sich schon früh auf den Weg zu Aria und Joana. Er wollte sehen wie es der Gladiatorin ging. Er selbst spürte die Verletzungen von dem Arenakampf kaum noch.
Bevor er die Sklavenhütte jedoch aufsuchte, machte er einen kleinen Umweg. In dem Sklavendorf konnte man sich freier bewegen als in den Zellen unter der Arena. So gab es in dem Dorf auch ein Gebäude, in dem das Essen ausgegeben wurde. Hier holte er ein Brot und etwas Ziegenkäse und nahm es mit zu den beiden Frauen.
Er klopfte an die Türe bevor er eintrat. "Frühstück" rief er, fand Aria und Joana aber noch immer im Bett vor. Sie schliefen beide, eng aneinander geschmiegt.
Das Joana noch schlief bereitete ihm wenig Sorge, aber dass Aria noch schlief gefiel ihm gar nicht. Er ging um der Bett herum und kniete sich neben sie.
"Hey Prinzessin, mach die Augen auf. Genug geschlafen, schöner wirst du nicht mehr."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:59

(Aria)

Aria fluchte leise vor sich hin und warf ein Kissen in seine Richtung, doch er tauchte drunter hinweg.
Joana setzte sich auf und lachte. "Ich spring mal unter die Dusche", erklärte sie und rannte mit einem Bettlaken bedeckt an Ikarus vorbei.
Aria schielte ihr hinterher und ließ sich wieder fallen.
"Mir wird schlecht, sobald ich aufstehe. Dieser Dreckskerl... ich fasse es nicht, dass er das getan hat.. seh ich übel aus?"
Ikarus Gesichtsausdruck reichte schon. "Oh scheisse.. ich bring ihn um.. ohne Witz. Scheiß auf Regeln, mach uns einen Termin für die Arena fertig"


(Der Kalif)

Als der Scheich eintrat, ließ sich der Kalif gerade ausgiebig von seinen Haremsdamen im Thermalbecken verwöhnen. Auf sein Nicken, lösten sich zwei von ihm, entkleideten den Scheich und brachten ihn ebenfalls in das Becken.
"Hamad bin Alasin, ich habe von euren Erfolgen in der Schlacht gehört. Doch der Falke hat letztendlich den Krieg für sich entschieden. Jahrzehnte alte Tradition und er lischt sie einfach aus. Was für ein geltungsdürftiger Narr. So wie die Dinge stehen, werdet ihr in Zukunft noch häufiger gefordert sein. Es gilt, unsere Werte nach außen zu verteidigen.. und den Sklavenhandel überregional aufrecht zu erhalten. Naja wie auch immer, ihr seid sicher hier, um höflichste eure Belohnung einzufordern" Der Kalif lachte. "Mein Schatzmeister wird euren Sold zahlen. Oder habt ihr noch einen anderen Wunsch?"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 448

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 25. Januar 2017, 22:02

Scheich Hamad Bin Alasin

Er neigte sein Haupt leicht während die beiden Dienerinnen damit beschäftigt waren ihn mit ihren geschickten Händen zu säubern" Der Sold wir gerecht unter meinen Männern aufgeteilt. Sie haben alle tapfer für eure Werte gekämpft. Aber es gebe da tatsächlich noch etwas. Kein direkter Wunsch, Herr, lediglich einige Informationen über jemanden der mir bei unserem letzten Gastspiel hier aufgefallen war. Ihr Name lautet Aria. Wenn ich mich recht entsinne war sie für die blaue Legion unterwegs gewesen. Sie zeigte schon damals Talent im Kampf. Wie ist ihr die Zeit hier bekommen? Ich nehme an sie wird noch leben. Hat sie eine positive Entwicklung vollzogen?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 25. Januar 2017, 22:40

(Der Kalif)

"Aria" der Kalif lächelte zufrieden, "ja, tatsächlich, sie hat eine hervorragende Entwicklung gemacht. Die Menschen lieben sie. Eine Frau an der Spitze einer Legion, das hat Pfeffer, es beflügelt alle möglichen Fantasien." Er lachte und streichelte die Dienerin neben sich über den Rücken. "Noch gestern haben sie die gelbe Legion besiegt und sie hatte die Fäden dazu gezogen. Aber wieso interessiert sie euch? Wegen ihrer Kampfkünste oder wollt ihr sie vögeln? Nur ein Wort und sie gehört euch für eine Nacht.", bot er großspurig an, um zu verdeutlichen, dass sie seine Sklavin war und alles hier seinem Willen unterworfen war. "Ihr könntet sie auch öffentlich nehmen. Das würde den Frauen ihren rebellischen Keim ersticken. Seit sie die Legion führt, wirkt sie als Vorbild. Das habe ich befürchtet, aber nunja, sie kämpft wie ein Teufel, daher lasse ich es geschehen und sehe wie es sich entwickelt."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 448

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 25. Januar 2017, 23:53

Scheich Hamad Bin Alasin

Er lachte entzückt über das Angebot des Kalifen" Zu großzügig von euch, mein Herr, aber nein danke. Ich will sie nicht in der Art demütigen. Viel mehr habe ich es auf Ihre Schlagkraft abgesehen. Das sie es bis zur Anführerin ihrer Legion geschafft hat untermauert ihr Talent. Ich würde sie daher gern im meiner Einheit haben. Damit könnte sie euch noch mehr zu nutzen sein".
Sich zurückgelehnt legte Hamad jeweils einen Arm um eine Dienerin" Und damit das auch rechtens von statten geht schlage ich einen Öffentlichen Kampf in der Arena vor. Gewinnen wir wechselt Aria in meine Legion, natürlich für eine gute Summe an ihren Scheich. Gewinnt ihre Legion bleibt alles beim Alten. In jedem Fall bekommt ihr eine gute Show zu sehen".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

54

Samstag, 28. Januar 2017, 06:46

(Ikarus)

"Du hast eine Dusche?" fragte Ikarus und achtete gar nicht auf die weiteren Worte Arias. Er hatte schon einmal von so einer Vorrichtung gehört. Ein Rohr in der Wand mit einem Filter davor, der den Wasserstrahl in viele kleine teilte. Aber gesehen hatte er sowas noch nicht und erst recht hatte er nicht damit gerechnet sowas in einer Sklavenhütte vorzufinden. "Die scheinen dir hier ja ganz schön aus der Hand zu fressen. Kein Wunder dass du dich weniger als eine Sklavin fühlst. "
Er sah sie an und lächelte. "Du siehst nicht so schlimm aus wie du befürchtest und keine Bange, wahrscheinlich sieht der Kerl heute nicht besser aus. Ich kann es nicht leiden wenn sich jemand an Frauen vergreift. Und nun komm. Er reichte ihr seine Hand und zog sie aus ihrem Bett. Nur um festzustellen, dass sie vollkommen nackt war. Doch im Gegensatz zu ihm, schien ihr das nicht viel auszumachen. Im Gegenteil, sie bewegte sie als sei sie vollkommen bekleidet. Ikarus stand der Mund für einen Moment offen, bevor er ihn schloss. "Aria, du bist nackt." Vielleicht hatte sie doch mehr abbekommen als er dachte, wenn sie nicht einmal merkte dass sie nichts an ihrem Leib trug.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

55

Samstag, 28. Januar 2017, 10:05

(Aria)

Aria sah an sich herab und dann zu Ikarus. "Ja, und? Schläfst du nicht nackt?" Sie lief auf den Waschraum zu und öffnete den Hahn, der den Verschluss zur Regenrinne öffnete. "Willst du sie mal versuchen?", rief sie ihm zu. "Ist zwar eiskalt, kommt aber immerhin von oben" Ein kurzer Aufschrei machte deutlich, dass sie nicht untertrieb. Den wirklichen Luxus hatten die reichen Menschen Harraskashs, die ihr Wasser durch Edelsteine magisch erhitzen ließen


(Der Kalif)

"Naja, das wird ihm nicht schmecken. Er vergöttert sie, weißt du? Und Geld hat er selbst mehr als genug. Außerdem kann er sie nicht ersetzen. Das würde Hussain dir nicht verzeihen. Seine blaue Legion war vor ihr nie sonderlich erfolgreich gewesen."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

56

Samstag, 28. Januar 2017, 17:08

(Ikarus)

"Ich... ehm." Ikarus kratzte sich am Hinterkopf. Hatte Aria ihn gerade dazu eingeladen mit ihr duschen zu gehen? Wie lange war es her? Er erinnerte sich nicht so recht, auf jeden Fall länger als es gesund war. Und welche Mann würde solch ein Angebot schon ausschlagen? Da musste man realistisch sein.
Er öffnete erst die Schleifen seiner Armschienen und anschließend die seiner Hose, um auch diese zu Boden gleiten zu lassen. Mehr als das trug er ohnehin ziemlich selten. Erst recht in der Hitze der Wüste.
Er schob den Vorhang zur Seite und und sah zu Aria. "Mhmm, scheint ziemlich kalt zu sein." Er grinste und sah zu ihren harten Knospen. "Nicht sehr vorteilhaft für mich." Er zuckte die Schultern und trat unter den kalten Strahl.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

57

Samstag, 28. Januar 2017, 17:17

(Aria)

Er hatte einen schönen und gut trainierten Körper. Aria hob die Augenbrauen und sah ihm beim Duschen zu. Er hatte offenkundig Interesse und auch sie hatte schon zu lange darauf verzichtet. Sie drückte sich an ihn und gab ihm einen leidenschaftlichen Kuss. "Ich denke auf einem Knoten mehr oder weniger wird es heute nicht ankommen", stellte sie fest und lachte als er sie hochhob.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

58

Samstag, 28. Januar 2017, 17:31

(Ikarus)

"Tut mir mir leid, ist einfach zu lange her." Dabei sagte man ihm eigentlich nach, dass er ein guter Liebhaber war, doch Aria wollte nichts davon wissen. Sie war wohl gerade erst warm geworden. Er ließ sie zurück auf den Boden und sah ihr dabei zu wie sie ihm schnaubend den Rücken zudrehte. Seine Augen wanderten über ihre Konturen und er spürte wie sich wieder etwas bei ihm regte. "Naja, der Vorteil ist, dass man schnell nachgeladen hat, wenn man so lange verzichten musste. Bekomme ich eine zweite Chance?" Als sie sich zu ihm drehte, presste er sie an die Wand. "Ich verspreche, dass ich dieses Mal länger durchhalte."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 245

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

59

Samstag, 28. Januar 2017, 18:23

(Aria)

"Ach komm schon, was ist los mit dir?", gereizt wandte sie sich ab, als es auch diesmal zu schnell zu Ende ging und sie das Steak wieder nur vor die Nase gehalten bekam. Schnell zog sie sich an und vergab keine weiteren Chancen mehr und als sie die Beule auf ihrer Stirn bemerkte, wurde ihre Laune noch schlechter. "Ramponiert wie ich aussehe, wird sich so schnell auch kein Vögelersatz finden", knurrte sie vor sich hin und rief dann Ikarus zu. "Der Scheich frühstückt lang und wird uns vollschwafeln wollen. Er ist ein Morgenmensch. Aber naja, immerhin wirst du so bei ihm nicht zu früh kommen können."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 448

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

60

Samstag, 28. Januar 2017, 19:11

Scheich Hamad Bin Alasin


Er zuckte mit den Schultern" Na und das ist mir doch egal. Wenn er keine besseren Kämpfer zum Vorschein bringt ist das sein Problem".
Hamad dachte kurz nach" Wie wäre es damit. Nur Archer und sie in einem offiziellen Kampf. Schwarze Legion gegen blaue. Gewinnt Archer muss Hussain dem Angebot statt geben und einen Legionskampf zulassen um das ich Aria zu bekomme. Gewinnt Aria kann sie und Hussain sich damit rühmen meinen besten Mann geschlagen zu haben".
Er legte den Kopf schief" Wie klingt das? Wenn das kein Angebot ist".


Archer


Bei den Wohnsiedlungen seiner Legion angekommen wurde er sofort von jedem der ihn begegnete vorbildlich gegrüßt.
Als ihm Lugos und Gorsk unter die Augen kamen sah Archer sofort das sich diese mal wieder geprügelt hatten aber etwas war komisch.
" Heyhey, ihr zwei" meinte er nachdem die beiden an ihm vorbeigehen wollten" Das ihr euch prügelt um mal wieder richtig die Sau rauszulassen verstehe ich ja aber das ihr dabei verliert kann ich nicht verstehen. Eure Blessuren sprechen da Bände. Ich weiß wovon ich spreche, also kommt mir jetzt nicht mit Ausreden. Sonst setzt es gleich nochmal was für euch. Was ist da schief gelaufen gestern?".
Archer's Stimme klang sehr fordernd und seine Männer wussten auch das ihr Hauptmann niemand war den man anflunkerte.


???


Der Wind wehte ihm Sand von der Seite ins Gesicht während er in einen schwarzen Mantel gehüllt mit großen Schritten durch die Wüste marschierte.
" Wie ich diese Wüste hasse. Dieser blöde Sand. Widerlich!" schnaufte er dem Wind abgewand" Da hab ich Schnee oder Regen lieber. Das tut den Augen nicht weh".
Selbst sein Strohhut gegen die Sonne half da nicht viel.
Sand kam schließlich nicht von oben.
Am liebsten würde er mit seinem großen Schwert die ganze Wüste teilen um ohne diesen Sand gemütlich laufen zu können.
Zum Glück war es nicht mehr weit bis nach Harrakash, der Ort an dem sie sich treffen wollten.
" Na hoffentlich ist er diesmal pünktlich. Aber wie ich ihn kenne mit Sicherheit nicht" setzte er brummend einen Fuß vor den anderen.
Seine Spuren waren längst durch den Wind wieder zugeweht.
Folgen würde ihm schon mal keiner können.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)