Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

41

Samstag, 5. August 2017, 09:01

(Al-Rashid)

"Ja, ganz toll, da wollte ich schon immer mal hinsegeln."
Als der Fluss eine Biegung machte, konnte er mit einem beherzten Sprung aus der Hauptströmung entkommen. Dennoch war es irre schwer, gegen die Restströmung zu schwimmen. Ein Ast ragte zum Glück ins Wasser und so brauchten sie nur eine handvoll kräftige Züge, bevor sie halt fanden. Al-Rashid zog sich den Ast entlang, als dieser plötzlich brach und sie beide wieder unter Wasser gerissen wurden.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

42

Samstag, 5. August 2017, 13:13

(Jeanny)

Sie hatte schon gedacht, dass sie es geschafft hatten, doch dann gab der Ast nach und die Strömung riss sie und Al-Rashid mit sich. Jeanny würde untergetaucht und als sie nach Luft schnappen wollte, schluckte sie nur Wasser . Sie war keine besonders gute Schwimmerin und immer mehr Wasser gelang in ihre Lunge. Sie hustete und spuckte, doch das machte es nur schlimmer. Sie verlor die Orientierung und plötzlich spannte sich das Sei über das sie mit Rashid verbunden war. Er hatte es an Land geschafft und seine Muskeln spannten sich vor Anstrengung, als er versuchte Jeanny gegen die Strömung an Land zu ziehen.
Rashid hatte es fast geschafft, als sich etwas um Jeannys Bein wickelte und drohte sie erneut unter Wasser zu ziehen.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

43

Samstag, 5. August 2017, 14:14

Spoiler Spoiler

SW ergibt eine 5 - er kann ihr helfen


(Al-Rashid)

Rashid nahm einen spitzen Stein vom Boden und zielte. Als ein großes Auge hinter Jeanny auftauchte warf er den Stein und traf. Es zuckte und ließ los, sodass er sie mit einigen kräftigen Zügen an Land brachte. Das Wesen zog sich daraufhin wieder zurück.
Er ließ sich fallen und atmete tief durch. "Du hast nicht übertrieben, hier ist das Chaos noch sehr präsent. Aber hey, wir haben uns sicher 2 Tage Fußmarsch gespart." Al-Rashid sah sich um. "Nun, dann sind wir jetzt eben vorsichtiger und überlegter" Gern hätte er gegrinst aber so ernst wie er es nun sagte wirkte es kaum mehr so zynisch wie es gemeint war.
Sie mussten nicht weit gehen, bis sie das Gatter erreichten. Es hing in einem Scharnier und konnte geöffnet werden. "Na dann, hereinspaziert zur kostenlosen Führung durch die Hölle" Er nickte einladend. "Es riecht hier nichtmal nach Kloake. Scheint wirklich keiner mehr hier zu leben"
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

44

Samstag, 5. August 2017, 15:23

(Jeanny)

Jeanny löste den Knoten, der ihre Haare zusammen hielt und wrang ihre Haare aus. "Dafür sind wir jetzt aber bis auf die Knochen nass. Ich glaube da wäre ich lieber 2 Tage gelaufen." Als sie Rashid erreicht hat, küsste sie ihn. "Aber danke dafür, dass du mir das Leben gerettet hast."
Sie erreichten den Kanal und Jeanny nahm die Öllampe aus ihrem Rucksack. Zum Glück war dieser mit Wachs gegen Nässe geschützt, sonst wäre jetzt nicht nur die Lampe hinüber, auch ihre gesamten Vorräte wären nass geworden.
"Riecht zwar nicht nach Klaoke, aber auch nicht sehr angenehm. Tot und abgestanden." Jeanny rümpfte die Nase. "Sag bloß du riechst das nicht? Scheiß Schwangerschaft!"
Sie folgten dem Kanal, vorerst gab es nur diesen einen Weg, doch schon bald trafen sie auf ein Becken, von dem aus weitere Kanäle abgingen.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 724

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 6. August 2017, 14:06

Eren


Er war in einem Zwiespalt nach Merles Worten.
Eine Seite in ihm wollte es ihr sagen doch die andere hielt ihn davon ab.
Wie sie schon einmal gesagt hatte war das nicht mehr ihre Zukunft.
Es stand ihr also nun frei sich zu verlieben in wen sie wollte.
Warum sollte es also gerade er wieder sein?
Eren Zwang sich zu einem ebenso netten Lächeln wie Merle es tat" Ja, vielleicht. Es wäre schön wenn es wieder so würde".
Sich an ihr vorbeigeschoben setzte er seine Reise Richtung Süden fort
Er sollte sich mehr zusammenreißen wenn er über seine Zukunft sprach.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

46

Montag, 7. August 2017, 06:21

(Merle)

Irgendwie klang Eren noch nicht wirklich überzeugt und auch sein Lächeln war aufgesetzt. Merle entschied nicht mehr darüber zu sprechen, doch wollte ihr so schnell auch kein anderes Thema einfallen. Sie schwiegen lange und hingen wohl jeder seinen eigenen Gedanken hinterher. Erst als die Dämmerung einsetzte, sprach Merle Eren wieder an.
"Es gibt eine Schutzhütte nicht weit von hier. Die Jäger nutzen sie, wenn sie auf Patroullie sind. Wenn wir Glück haben, dann steht sie heute Nacht leer. Wir sollten es dort versuchen, heute kommen wir ohnehin nicht mehr viel weiter."
Merle führte Eren zu der Hütte und sie hatten Glück, sie war leer. Sie war nicht besonders groß, ein einziger Raum, mit einem schmalen Bett, einem Tisch mit einem Stuhl, einem Kamin und einigen Vorräten in den Schränken. Jäger patroullierten in der Regel alleine und für eine Person reichte der Platz vollkommen aus. Es gab viele solcher Schutzhütten, die in ganz Avin verteilt standen.
Merle entzündete das Feuerund es wurde schnell warm genug in der Hütte, dass sie sich von ihrem dicken Mantel befreien konnte.

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

47

Montag, 7. August 2017, 13:47

(Al-Rashid)

"Ene, mene, Miste,..", begann Al-Rashid abzuzählen und zählte leise weiter. Dann zeigte er auf einen Gang. "Der da. Nehmen wir den da. Und wage es nicht, die Wahrheit eines Abzählreims infrage zu stellen. Es gibt Dinge, die gehen über unseren Verstand hinaus", er zwinkerte ihr zu. Doch kaum hatten sie den Gang betreten, wurde das Weiterkommen schwierig, denn lange Spinnenweben hingen von überall her herunter. Schließlich musste er seinen Dolch benutzen, um die festen Fäden zu durchschlagen. Die Ratten am Boden hatten weniger effektive Mittel besessen und mit dem Leben bezahlt, obwohl sie ungewöhnlich fett und groß waren.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

48

Montag, 7. August 2017, 13:58

(Jeanny)

"Ich glaube dein Reim ist kaputt." knurrte Jeanny genervt. "Das nächste Mal entscheide ich." Sie hielt sich dicht hinter Al-Rashid, der ihnen der Weg mit seinem Dolch bahnte. "Ich frage mich, wie groß die Spinne wohl ist, die solche Netzte webt und hoffe, dass sie sat ist. Ich hasse Spinnen." Doch sie würden schneller Antwort auf Jeannys Frage bekommen, als ihnen lieb war, denn plötzlich begannen die Netzte zu vibrieren und im nächsten Moment ragte eine riesige Spinne über sie beide. Jeanny machte kehrt und wollte in die andere Richtung vor dem Chaoswesen flüchten, doch die Spinne hob ihren Hinterleib und schoss Fäden in die Richtung in die Jeanny fliehen wollte und versperrte ihr so den Weg.
Es blieb ihnen also nichts anderes übrig als zu kämpfen. Sie zog ihren Bogen und legte an.

Spoiler Spoiler

Ich lasse dir mal den Vortritt, weil ich nicht weiß wie du LP und Angriff nun verteilen wolltest und ich aus deinen Würfeln nicht ganz schlau werde ^^

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 5 724

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 8. August 2017, 06:14

Eren


Sich seines Mantels entledigt hing er diesen über einen Stuhl den er nah an die Feuerstelle stellte und sich dann selbst darauf setzte.
" Du hast gut gehandelt im dem du diese Hütten angesprochen hast. Mir waren sie bereits entfallen. Hoffentlich erreichen wir bald die Schneegrenze um das es nicht mehr so kalt ist" lobte er Merles Einsatz ohne weitere Worte zu verlieren.
Als sie schließlich so am Feuer zusammen saßen war es Erens Magen der als erstes laut zu knurren begann.
" Oh, verzeih" meinte er entschuldigend und stand auf" Ich werde uns mal was zu essen machen. Hast du irgendwelche besonderen Wünsche?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

50

Dienstag, 8. August 2017, 06:49

(Merle)

"Haben wir denn so eine große Auswahl, dass ich mir etwas wünschen könnte?" fragte Merle und grinste breit. Zwar waren die Schränke hier und ihr Rucksack gefüllt, doch das alles waren Dinge die sich lange hielten. Gepöckelt, getrocknet oder eingekocht. Auf einen saftigen Braten, würde sie wohl vorerst verzichten müssen.
"Ist schon gut, du musst dir keine Mühe machen. Das Brot im Rucksack sollten wir essen, so lange es noch frisch und weich ist. Eine Scheibe Käse und ein wenig abgehangene Wurst dazu, genügt vollkommen."
Sie packte es bereits aus und schnitt sich selbst und auch Eren zwei dicke Scheiben ab, belegte diese mit Käse und gab ihm zusätzlich eine der Würstchen aus dem Schrank der Schutzhütte.
Dann setzten sie sich beide vor das wärmende Feuer. "Du kannst das Bett heute Nacht ruhig haben." bot sie Eren an. "Das fell hier auf dem Boden genügt mir völlig." Sie sah ihn von der Seite her an und ihr fiel auf wie viel Ähnlichkeit er mit seinem Vater hatte. Hanauta war nicht viel älter als Eren gewesen, als sie ihn das erste Mal bewusst wahrgenommen hatte und er zu ihrem ersten, großen Schwarm geworden war. Doch das war nicht die einzige Ähnlichkeit, er war auch genauso herzlich wie sein Vater, mit ein wenig... sie schüttelte die Gedanken ab. Er war sein Sohn und sie war ihm in seinem vorherigem Leben eine Mutter, eine gute Freundin gewesen. Und außerdem... nein, sie durfte nicht einmal daran denken!

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 8. August 2017, 07:31

(Al-Rashid)

"So ein fettes, garstiges Biest. Erinnert mich an meine Oma", stellte er fest. Unvermittelt ließ sich die Spinne fallen und schlug mit ihren scharfen Armen nach ihnen. Rashid erwischte einen mit seiner Klinge und trennte ihn ab, doch der andere zog schmerzhaft über seine Brust.

Spoiler Spoiler


Spinne: -12 TP, hat noch 138LP
Rashid: -24TP, hat noch 46LP
Jeanny: -37TP, hat noch 53LP

Spinne wirft mit 8er Würfel
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

52

Dienstag, 8. August 2017, 07:51

(Jeanny)

Jeanny hatte mehr Pech als Rashid. Da sie ihren Bogen bereits gezogen hatte, hatte sie nicht genug Zeit diesen wieder fallen zu lassen und stattdessen ihr Messer zu ziehen. Die Spinne erwischte sie mit beiden Beinen und hinterließ tiefe Kratzer an beiden Seiten ihres Körpers. Fluchend zog sie das Messer und rammte es von unten in den aufgedunsenen Körper. Die Spinne zischte, zog sich zurück und sprang sie beide dann wieder an.
Diesmal reagierte Jeanny schneller. Allerdings musste sie feststellen, dass ihr Bogen vorerst nicht hilfreich war und sich auf das Messer beschränken, dessen Wirkung allerdings eher ein Tropfen auf den heißen Stein war.

Spoiler Spoiler

Spinne 95 LP
Rashid 32 LP
Jeanny 47 LP

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 8. August 2017, 08:17

(Al-Rashid)

Seinen Dolch in den nächsten Spinnenschenkel geschlagen, bohrte sich ein weiterer in seinen Oberschenkel. "Oh, du scheiß Vieh hast Humor, hm?", knurrte er und trennte die Spitze des Beines ab, der in seinem Schenkel steckte. Humpelnd wich er zurück.

Spoiler Spoiler

Spinne-12TP, hat noch 83LP
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

54

Dienstag, 8. August 2017, 08:35

(Jeanny)

Jeanny versuchte Abend zwischen sich und die Spinne zu bringen, doch Platz war Mangelware in diesem Kanal und die Spinne setzte immer wieder nach. "Stirb endlich, du Mistvieh!" fluchte Jeanny und rammte das Messer in Richtung des Mundes des Ungeheuers, als dieses sie gerade beißen wollte. Gleichzeitig bohrten sich zwei kleine Fangarme in ihren Rücken, doch die Spinne ließ wieder von ihr, als sie grünes Blut spucken musste.

Spoiler Spoiler

Spinne - 33 = 50 LP
Jeanny - 14 = 33 LP

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 8. August 2017, 09:31

(Al-Rashid)

Er zog den Dorn aus seinem Schenkel und wartete, bis sich die Spinne Jeanny zuwandte, dann sprang er auf ihren Hinterleib und zog sich am Chitinpanzer hoch, suchte eine weiche Stelle mit dem Dolch und rammte ihn mehrfach hinein. Die Spinne bäumte sich auf und krabbelte rückwärts, wo sie al-Rashid schmerzhaft gegen die Wand rammte.

Spoiler Spoiler


Spinne -17, hat noch 36
Rashid -14, hat noch 18
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

56

Dienstag, 8. August 2017, 09:39

(Jeanny)

"Finger weg von meinem Mann!" knurrte Jeanny, die endlich genug Platz hatte ihren Bogen erneut zu ziehen und anzulegen. Der Pfeil traf mitten in die Augen der monströsen Spinne, doch diese wollte noch immer nicht aufgeben und sterben, zwar rückte sie von der Wand ab und gab Rashid so frei, doch dann Spuckte sie in Jeannys Richtung und der Speichel der kreatur brannte sich durch ihre Rüstung wie Säure und und verätzte Jeannys Haut darunter.

Spoiler Spoiler

Spinne 4 LP
Jeanny 19 LP

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 8. August 2017, 18:33

(Al-Rashid)

"Hey, du hättest mich ruhig vorher fragen können", rief er Jeanny zu und stämmte sich wieder auf die Beine. Die Spinne zuckte nun am Boden und Rashid rammte ihr seinen Dolch neben den Pfeil ins Hirn. Aus einem Reflex heraus riss sie ihn um und er prallte so unglücklich auf den Hinterkopf, dass er bewusstlos wurde.
Als die Schwärze sich wieder legte, kam er fluchend auf die Beine. Jeanny säuberte gerade ihre Waffen und versorgte ihre Rüstung. "Als pflichtbewusste Gattin sorgst du für Sauberkeit. Finde ich gut." Er kam neben sie und legte einen Arm um sie. "Was gibt es romantischeres als siegreich in einem Sumpf von Eingeweiden zu stehen. Ah, du weißt genau was ich meine. Du stehst da drauf, ich sehs dir an. Du würdest es am liebsten gleich hier und jetzt tun, wenn dir deine Knochen nicht genauso weh täten wie meine."
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

58

Dienstag, 8. August 2017, 19:47

(Jeanny)

" Du kennst mich gut. Für meinen Geschmack vielleicht sogar ein wenig zu gut." Jeanny setzte die letzte Naht an ihrer Rüstung und Biss den Faden dann durch. "Aber du warst einige Knoten weg, ich habe es mir selbst besorgt. Direkt in den Eingeweiden der Spinne." Sie sagte das vollkommen ernst und als sie sah, dass er überlegt ob sie die Wahrheit sagte, grinste sie breit. "Ironie. Ich dachte ich fange besser auch mal damit an. Aber du warst tatsächlich ziemlich lange weg. Wie geht es dir?" Sie legte ihre Rüstung zur Seite und ihre Hände stattdessen an Rashids Kopf. "Du hast sicher eine Gehirnerschütterung. Wir werden die Nacht hier verbringen. Ich schätze wir sind nirgendwo sicherer als hier, es wird dauern bis die anderen Kreaturen begreifen dass die Spinne tot ist und das Gebiet zurückerobern."

 Sayet

Super Moderator

  • »Sayet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 568

Wohnort: Milchstraße

Beruf: Fremgardmod

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 9. August 2017, 08:11

(Al-Rashid)

"Ich dachte mir doch, dass es dir hier gefällt", stellte er zufrieden fest. "Die Spinnweben sind ziemlich fest und elastisch." Er schwang sich drauf und legte sich zufrieden hin. "Klebt gewaltig, aber ist ohne Zweifel bequem. Sag mal, Süße, heißt das jetzt, ich bin über den Reggie-Status hinaus? Nur so aus Interesse, damit du mich nicht auch sitzen lässt und ich mit die Spinnen hier vorlieb nehmen muss."
Sie mit Bindungen zu reizen, reizte ihn auch, fast hätte es ihm sogar Spaß gemacht.
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." Marx

60

Mittwoch, 9. August 2017, 08:42

(Jeanny)

"Du kannst mich nicht mehr reizen, zumindest nicht mehr richtig, schon vergessen?" Und anstatt einen Pfeil auf den Faden zu schießen und Rashids Hängematte so zu Fall zu bringen, was sie in ihrer Wut sicher getan hätte, stand sie auf und legte sich zu ihm. "Ich gebe es nur ungern zu, aber ich schätze, ich hätte ein gewaltiges Problem damit dich zu teilen und das hatte ich bisher noch nie. Wenn das also heißt, dass wir sowas wie eine Beziehung führen, dann nenn es von mir aus so, aber sieh es auch gleich als Warnung und behalt deine Finger bei dir, oder bei mir. Ist das in Ordnung für dich? Ich mein, wir müssen ja nicht gleich heiraten." Jeanny schüttelte sich. "Nein, wir müssen ganz sicher nicht heiraten."

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen