Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 11. Januar 2018, 20:21

Gasper

Nach ein paar Umläufen hatten sie nun endlich das Königreich Urgon erreicht.
Sie hatten zwar einen kleinen Umweg machen müssen um nicht direkt ins Reich der Albae zu stolpern aber so war ihnen viel Ärger erspart geblieben.
Noch war es an der Zeit sich mit den Schwarzaugen anzulegen.
Dieses Unterfangen war für einen anderen Moment geplant.
" Hoffentlich laufen wir keinen dieser Trolle über den Weg die sich hier nach dem Einmarsch der Schwarzaugen breitgemacht haben. Die sollen ja nicht sehr nett sein. Wenn die dich in die Finger bekommen machen die dich kaputt" kicherte der Maskierte bis er von einem lauten Schrei unterbrochen wurde.
Sich umgeblickt entdeckten die beiden eine Rauchschwade.
Neugierig orientierte sich Gasper dort hin.
Auf eine Anhöhe geritten sah er ein brennendes Anwesen.
Vor dem Haus kniete anscheinend eine Frau die vor Verzweiflung schrie und weinte zugleich während ein paar Männer versuchten mit Eimern voll Wasser den Brand noch irgendwie zu löschen.
" Hey, willst den helfen? Könnte unser Ansehen steigern" rief er hinter sich zu Leliana" Anscheinend ist da noch jemand drin, weshalb die Frau auch so brüllt".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

42

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:23

(Leliana)

"Und du willst, dass ich heroisch in die Flammen renne und denjenigen rette?", fragte Leliana skeptisch, doch Gaspers Kopfnicken zeigte ihr, dass sie damit vollkommen richtig lag. "Ich soll also für irgendjemand Fremden meinen Körper aufs Spiel setzen, ohne dass ich auch nur im Ansatz eine Belohnung bekomme?" Auf Gaspers Erwiderung hin, dass das Ansehen Abacuras damit weiter ausgebaut werden könnte, seufzte die Diebin einmal und stieg dann von ihrem Pferd.
"Wie kann ich Euch helfen?", fragte sie schließlich, als sie bei der schreienden Frau und den Männern angekommen war und blickte auf die Flammenhölle, die sich vor ihnen befand. "Wer genau befindet sich noch darin?"
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

43

Freitag, 12. Januar 2018, 07:28

Gasper


Die Frau wandte sich sofort um und vergriff sich in Leliana's Hosenbeinen" Meine beiden Töchter. Bitte, helft ihnen. Sie sind noch da drin. Bringt sie mir zurück. Ich flehe euch an".
Gasper trat schließlich neben Leliana" Du hast es gehört. Zwei kleine Mädchen brauchen unsere Hilfe. Wir gehen rein, holen sie raus und haben dabei unseren Spaß".
Die Männer angewiesen sie beide einmal mit Wasser zu überschütten winkte er Leliana zu" Wir sehen uns drin. Aber nicht wieder ausziehen, nur weil es ne heiße Angelegenheit ist. Man muss sich schließlich konzentrieren".
Kichernd verschwand Gasper mit einem Sprung durch die Tür ins Innere der Residenz.

Spoiler Spoiler

Wir können ja würfeln ob die Mädchen leben oder nur noch Tod geboren werden können
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

44

Freitag, 12. Januar 2018, 08:55

Ergebnis

Also, folgende Idee hatte ich gehabt:
1: Beide Kinder werden gerettet
2: Nur ein Kind wird gerettet
3: Beide Kinder sterben

Das Ergebnis war eine Zwei.


(Leliana)

Im Gegensatz zu Gasper zog sich Leliana noch ein angefeuchtetes Tuch über Mund und Nase, bevor sie sich behutsam durch die brennende Tür hinein in das Anwesen begab. Sofort schlug ihr eine unglaubliche Hitze entgegen, während der Qualm in ihren Augen brannte und eine Orientierung schwer möglich machte. So musste es auch in der Hölle sein, dachte sie sich.
So gut es der Rauch eben zuließ, durchstreifte die Diebin das Erdgeschoss und zu ihrem Glück fand sie alsbald in einem kleinen Raum ein junges Mädchen, welches sich weinend in einer Ecke versteckt hatte. Die Flammen hatten den Raum schon erreicht und griffen bereits gierig nach dem Schrank, der direkt neben dem Mädchen stand.
Mit großer Wachsamkeit umkurvte Leliana bereits glimmende Bodendielen und half dem Kind dann wieder auf seine Beine. In dessen verheultem Gesicht machte sich wieder ein Ansatz von Hoffnung breit, als die Diebin es in ihre Arme nahm und sich dann wieder in Richtung Ausgang begab.
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

45

Freitag, 12. Januar 2018, 09:36

Gasper


Er hatte das Haus in eine andere Richtung durchstöbert als Leliana.
Vorbei an brennenden Möbeln trat er jede geschlossene Tür ein die er fand und rief ob jemand dort wäre.
Der Qualm Kratze bereits in seinen Hals doch er musste weiter suchen.
Seine Maske schützte ihn zumindest etwas davor.
In einem Zimmer des Obergeschosses mit jedemenge Rauch wurde Gasper endlich fündig.
Der leblose Körper eines Mädchen lag dort am Boden neben einen brennenden Bett.
Sich durch den Rauch gekämpft griff sich Gasper das Mädchen.
Doch nun wurde auch seine Luft langsam knapp.
Er kam in Atemnot und sah sich bald erstickt wenn er den selben Weg zurück nahm.
Also ging Gasper ein Wagnis ein indem er einfach durch das nächste Fenster nach draußen sprang.
Das Mädchen fest umschloss brachte Gasper seinen Körper nach unten um den Sturzschaden möglichst gering für sie zu halten.
Zum Glück befand sich direkt unten dem Fenster ein am Haus anliegender Stall.
Durch das Dach gebrochen landete Gasper auf den Boden der mit etwas Stroh bedeckt war.
Das hatte die Landung nicht ganz so hart werden lassen, kostete Gasper aber trotzdem das Bewusstsein.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

46

Freitag, 12. Januar 2018, 15:05

(Leliana)

Als Leliana das Innere des brennenden Hauses verlassen hatte, nahm sie erst einmal einen tiefen Atemzug. Noch während sie sich am Sortieren war, kamen auch schon die Frau und die Männer auf sie zugelaufen. Unbändige Freude strahlte aus den Augen der Frau hervor, als sie ihr das Kind aus den Armen nahm und fest an ihre Brust drückte.
"Ich danke Euch", sagte sie mit zittriger Stimme und blickte dann wieder in Richtung des flammenden Hauses. "Aber was ist mit meiner Marie? Sie befand sich auch noch im Haus, ehe Ihr kamt."
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

47

Montag, 15. Januar 2018, 12:44

Gasper


Er wachte durch das knacken des Feuers wieder auf das sich nun begann auch seinen Weg über den Stall zu bändigen.
Sich kurz orientiert musste Gasper nun wieder Husten.
Das Mädchen von sich gehoben schmerzte seine rechte Schulter.
Sich aufgerichtet warf sich Gasper das Mädchen über die andere Schulter und lief nach draußen auf den Innenhof des Anwesens wo viel frische Luft war.
Mit den Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen konnte Gasper nur bedingt Druck auf die Brust ausüben.
Doch es brachte nichts.
Soviel er sich auch anstrengte das Mädchen zeigte kein Lebenszeichen mehr.
Schweren Herzens nahm er sie unter Schmerzen hoch und trug sie der Mutter mit ihren Dienern entgegen.
Leliana stand auch bei ihnen und wie es aussah hatte sie zumindest erfolg gehabt.
Tränen liefen Gasper die Wangen herab die unter seiner Maske hervortropften" Sie hat es leider nicht geschafft. Es tut mir leid".
So glücklich wie die Frau gerade noch gewesen war so unglücklich wurde sie als sie sah das ihre zweite Tochter nicht mehr lebte" Marie!!!Nein!!!".
Weinend nahm man Gasper das tote Mädchen ab und er wurde schnell zur Nebensache.
" Ich habe alles versucht. Aber sie war wohl schon zu lange dem giftigen Rauch ausgesetzt" murmelte Gasper vor sich hin, da es niemanden mehr zu interessieren schien was er sagte.
Langsam zurückgetreten haderte er mich selbst.
Ein Leben welches er zu retten geschworen hatte war vergangen und nagte an seinem selbstvertrauen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

48

Montag, 15. Januar 2018, 17:24

(Leliana)

"Wir konnten nicht viel mehr machen, Gasper. Ohne uns wären beide Mädchen ums Leben gekommen. So bitter es auch ist, aber immerhin konnten wir eine der beiden retten." Leliana legte Gasper unterstützend eine Hand auf die Schulter und wandte dann ihren Blick wieder den Pferden zu, denn die Szene, die sich direkt vor ihr abspielte wollte sie sich nicht länger antun.
"Willst du ihnen jetzt noch irgendwie vermitteln, dass sie Abacura danken können? Ich glaube, das wäre jetzt äußerst unsensibel. Lass uns lieber weiterreiten und unsere nächste Raststätte suchen. Der Mittag neigt sich langsam den Ende zu."
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:19

Gasper


Sein Kopf sank nach unten" Du hast ja recht. Verschwinden wir von hier". Ihm war momentan nicht zum Lachen nach seinem versagen ein Leben zu retten. Auf die Pferde gestiegen warf Gasper einen letzten Blick zurück auf das brennende Anwesen.
Da ging eine Existenz in Rauch auf. Aber immerhin lebten die meisten Anwohner noch auf das sie sich vielleicht etwas neues aufbauen könnten.
Davon getrabt legte sich Gasper auf dem Rücken seines Pferde. Er war erschöpft und schmutzig. So hungrig dagegen nicht.
Als sie an einem kleinen Bergfluss vorbei kamen und Gasper diesen sah bat er Leliana um eine Pause" Machen wir uns erstmal sauber. Der Russ ist über all und der Geruch von Rauch extrem. So lässt man uns sowieso nicht in ein Gasthaus wenn wir wie penner aussehen".
Vom Pferd gestiegen ging Gasper an den Rand, zog den Mantel mit links ab und kniete sich dann ins seichte Wasser. Die rechte Schulter schmerzte noch immer weshalb er vermutet das diese ausgerengt war. Mit der linken Hand gegen die Schulter gedrückt suchte Gasper den Punkt und schlug dann fest dagegen. Knackend sprang das Gelenk wieder in seine normale Position und ließ Gasper den Arm wie vorher benutzen. Danach legte er seine Maske ab um sich Seufzend das Gesicht zu waschen.
Sich mit Wasser überschüttet setzte Gasper anschließend die Maske wieder auf aber wusch sich weiter. Ein schwarzer Schleier zog sich hinter Gasper durch das Wasser was zeigte wieviel schmutz doch an ihm haftete. " Komm schon, du bist nicht minder Dreckig. Ich hab dich schon nackt gesehen. Also mach schon. Danach fühlst du dich besser" rief er Leliana zu sich damit sie sich auch sauber machen konnte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

50

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:15

(Leliana)

"Findest du nicht, ich mache einen verwegenen Eindruck, so ganz in Ruß gehüllt?", fragte Leliana mit einer Prise Ironie. "Vielleicht verwechseln sie mich ja mit einem fahrenden Koch und wollen mich in der Küche einstellen. So verkohlt wie die Speisen in manchen Gaststätten sind, könnte man fast meinen, die einzige Berufsqualifikation ist es, das Wort Pfanne buchstabieren zu können."
Die Diebin legte während ihrer Worte ihre Rüstung ab und begab sich dann mit einem Sprung hinein ins kühle Nass. Das Wasser war allerdings kälter, als sie vermutet hatte, sodass ihrer Kehle ein kurzes Quietschen entwich, als die Kälte ihre Haut durchdrang.
"Verdammt, es gab sicherlich schon wärmere Gewässer", beschwerte sie sich und holte tief Luft. "Aber ich sollte mich nicht beschweren. Kaltes Wasser ist immerhin besser als gar keins."
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:24

Gasper


Erneut bekam er bei Leliana's scharfen Kurven Nasenbluten und musste sich weg drehen" Das ist doch vollkommen natürlich das dieses Wasser hier kalt ist. Wir befinden uns in den Hochlanden Urgons.
Das ist frisches Gebirgswasser aus einem Quell der seinen Ursprung hoch oben in den Bergen der Vierten hat. Dafür ist es aber auch besonders Rein und gesund wenn man es trinkt".
Seine Hose ausgezogen stand da bereits etwas ordentlich stramm, doch Gasper wusch diese und seinen Mantel lediglich aus damit diese wieder sauber wurden.
Dabei benutzte er das kalte Wasser um seinen Schwängel etwa abzukühlen und wieder klein werden zu lassen.
Sein Stockschwert hervorgeholt steckte Gasper es neben sich um seine Sache daran zum trocknen aufzuhängen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

52

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:52

(Leliana)

"Ist mir egal, ob es rein und gesund ist oder nicht. Es ist einfach verdammt kalt", erwiderte Leliana grummelnd, während sie sich den Ruß vom Gesicht und ihren Armen wusch. Mit dem Kopf untergetaucht, um auch den restlichen Ruß aus ihren Haaren zu bekommen, hatte sie das Gefühl, dass dieser bald einfrieren würde. Nein, dieses Wasser war definitiv nicht für sie gemacht.
Als sie wieder prustend auftauchte, entdeckte sie vier Reiter, die sich auf ihren Pferden in einem leichten Galopp näherten.
"Gasper, ich glaube, wir bekommen mal wieder Gesellschaft. Diesmal hoffentlich keine schlechte."
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

53

Freitag, 19. Januar 2018, 09:43

Gasper


" Mal sehen. Lassen wir uns überraschen. Aber Zeit wäre es wirklich das wir nicht immer Ärger bekommen" stimmte er Leliana zu.
Während Gasper aufstand um sich den Reitern entgegen zu stellen sorgte er dafür das der Blick nicht sofort auf Leliana fiel, die noch immer beim baden war.
Als die Reiter angekommen waren hielt nur einer direkt vor Gasper an und betrachtete ihn skeptisch.
Dann fiel sein Blick kurz zu Leliana" Da hast du ja nen ganzen Mann bei dir" rief er ihr zu und blickte Gasper dann ins Gesicht.
" Ist es üblich für dich unten ohne rumzulaufen? Bedecke dich gefällst wenn ich mit dir rede!" forderte der Mann und Gasper zuckte mit den Schultern" Da wird eine Hand nicht reichen. Also lasse ich es. Ich habe nichts zu verbergen. Sprecht daher, guter Mann, was führt euch zu uns?".
Schnaufend blickte der Mann zur Seite" Seit ihr die beiden die das Mädchen aus dem Feuer gerettet habt?".
Gasper tauschte kurz blickte mit Leliana aus und wandte seinen Kopf dann wieder zu dem Reiter" Kommt drauf. Was wenn wir es wären? Erwartet uns Ärger, dann sind wir es nicht".
Der Mann schüttelte mit dem Kopf und sein Gesicht nahm milde Züge an" Nein, es gibt keinen Ärger. Viel mehr will ich euch danken. Ihr habt meine Tochter gerettet. Zumindest eine von beiden. Und die andere davor bewahrt zu Asche zu verbrennen so das wir sie Ehrenvoll bestatten können. Dafür stehe ich in eurer Schuld. Was verlangt ihr als Belohnung? Ich bin ein Edelmann und besitze etwas Reichtum. Was braucht ihr? Sagt es und ich werde sehen was sich machen lässt".
Gasper schlug die Hände über den Kopf zusammen" Ist ja nicht zu glauben. Haben wir tatsächlich mal Glück".
Fragend blickte er sich wieder Leliana um.
Vielleicht fiel ihr ja etwas ein ausser Gold.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

54

Freitag, 19. Januar 2018, 10:10

(Leliana)

"Nun, da wir aktuell auf Reisen sind, ist uns mit viel Gold nicht geholfen." Leliana schwamm nun selbst zum Rand des Sees und begab sich dann ans Ufer, woraufhin die Reiter allesamt große Augen machten. "Ich habe aber tatsächlich eine andere Idee, die uns auf lange Frist helfen sollte: Wir gehören einer Organisation an, die Unterstützung gut gebrauchen könnte. Solltet Ihr also einmal Hilfe in einer vertrackten Angelegenheit benötigen, wendet Euch doch bitte einfach an Abacura. Und verbreitet doch bitte, dass wir äußerst kompetent zu Werke gehen, auch wenn einmal ein hohes Maß an Improvisation gefordert ist, wie Ihr wohl selbst gut bezeugen könnt. Wäre das eine akzeptable Belohnung?"
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 21. Januar 2018, 15:39

Gasper


Der vorderster Reiter schluckte vorsichtig.
Bei Leliana's Anblick drückte sein Glied gefährlich stark gegen seine Hose obwohl er doch selbst eine schöne Frau besaß" Ihr wollt also damit sagen das wir ein Bündnis eingehen um uns gegenseitig zu helfen? Das können wir gern tun aber wo ist dabei die Belohnung für die Rettung meiner Tochter?".
" Das, mein Herr, war doch selbstverständlich. Eure Zusage ist uns schon dank genug. Verbreitet überall das Abacura für das Volk einsteht. Wird unsre Hilfe gebraucht werden wir kommen. Das gleiche sollte auch umgekehrt der Fall sein" schaltete sich Gasper nun mit ein nachdem Leliana die Vorarbeit geleistet hatte.
Der Mann neigte sein Haupt" Das Haus Beorn's wird sich daran halten. Das schwöre ich beim Leben meiner Tochter".
Danach wendete Beorn sein Pferd" Nochmals vielen Dank, euch zwei. Das vergesse ich euch nie".
Dann ritten die Männer wieder von dannen und ließen Leliana und Gasper allein.
" Das war sehr gut geschalten von dir. So haben wir bereits die erste Unterstützung für uns gewonnen. Auch wenn es sich um einen Adliger handelt, gegen den sich Abacuras Ziele richten. Aber man nimmt was man kriegt" lobte Gasper seine Begleiterin aufs allerhöchste" Wir passen doch irgendwie zusammen. Du bist das Hirn und ich das...ehm...naja...der Rest der fehlt um das alles gut wird, hihi".
Sich seine Hose wieder angezogen und alles gut verpackt warf sich Gasper seinen Mantel über.
Leliana ihre Sachen zugeworfen nickte er ihr zu" Du solltest dich nun wieder anziehen bevor du dir noch einen wegholst".
" Und bevor mir noch einer abgeht wenn ich dich noch länger so sehe" fügte Gasper in Gedanken hinzu als er zu seinem Pferd ging.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

56

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:37

Spoiler Spoiler

Ich denke mal, wir springen jetzt zu den Zwergen. Soll ja eigentlich der Hauptteil der Quest sein.


(Leliana)

Nach den Ereignissen der letzten Tage verlief der Rest der Reise deutlich ruhiger und ereignisloser. So kamen Leliana und Gasper zügig voran und konnten schon bald das Gebirge der Vierten in der Entfernung wahrnehmen. Ab hier wurden auch die Straßen wieder deutlich besser und sogar der ein oder andere Händler kreuzte auf der Reise ihren Weg.
Kurz bevor sie jedoch am Eingangstor ins Gebirge angelangt waren, hielt Leliana noch einmal die Pferde an. "Also gut Gasper, denk dran: Keine dämlichen Scherze und sonstigen Sprüche. Die Zwerge verstehen sich darauf nicht wirklich und wir wollen ja nicht des Gebirges verwiesen werden, bevor wir unseren Auftrag erfüllen konnten. Verstanden?"
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

57

Montag, 22. Januar 2018, 09:38

Gasper


Er winkte kichernd ab" Jaja, ich werde mich benehmen. Ehrenwort. Doch bevor wir ans Tor gehen sollten wir uns einen Grund überlegen den wir bei den Wachen vortragen. Menschen sind nicht üblich im Zwergenreich".
Die Taschen an seinen Sattel durchsucht war nicht wirklich etwas dabei was man den Kurzen vorzeigen konnte.
" Hast du was dabei um eine plausibel Erklärung zu liefern ins Zwergenreich gelassen zu werden?" wandte er sich zu Leliana und kratzte sich am Kopf.
Als auch sie nichts wirklich gutes fand zuckte Gasper mit den Schultern" Dann improvisieren wir halt. Das ist ja unsere Spezialität. Vielleicht willst du ja dein schwarzes Höschen mit ein paar Diamanten besetzen lassen, wozu nur die Vierten im stande sind".
Kichernd ritt der Maskierte weiter bis sie ein grosses, massives Tor aus Stein erreicht hatten.
Die wachhabenden Zwerge traten aus einer kleinen Nische im Fels und blickte die beiden Menschen grimmig aus ihren tiefen Gesichtern an.
Gasper fragte sich ob Zwerge immer so schauten oder nur weil sie gerade Menschen vor der Nase hatte.
" Was wollt ihr, Lange? Besuchszeit gibt's hier keine. Also spuckt es schon aus Ansonsten könnt ihr gleich wieder kehrt machen und dahin zurückkehren wo ihr hergekommen seid" dröhnte sie einer Zwerge an.
Gasper fiel tatsächlich auf das die Vierten etwas schmächtiger als ihre anderen Verwandten war.
Auch ihre Rüstungen hatten diesen gewissen Glanz den andere Zwergenrüstungen nicht besaßen.
Hoffentlich legten die Vierten mehr Wert auf Aussehen als auf Güte.
Dann wären sie im ernsthaft vielleicht leichter zu eliminieren.
Gasper hob anschließend beide Hände in die Höhe" Liebe Freunde der Berge. Seit gegrüßt. Wir sind hier...um etwas....anfertigen zu lassen".
Gasper tastete sich ab und blickte sich um.
Das einzige was er zu greifen bekam war sein Stock" Und zwar an diesen Gehstock. Anfertigen lassen trifft es vielleicht nicht ganz. Er soll schön gemacht werden. Mit netten Steinen und so. Einer eurer Gemmenschneidermeister wird doch sicherlich ein paar Vorschläge haben".
Die Zwerge blickten sich Kopfschüttelnd an.
Darum zog Gasper seinen gefüllten Geldbeutel hervor um diesen klimpern zu lassen" Wir haben ordentlich Gold um zu bezahlen. Nur das Beste von den Besten".
Daraufhin kehrten die Zwerge ihnen ganz den Rücken zu und verschwanden wieder in ihrer Nische.
" Mhm, habe ich was falsch gemacht?" fragte sich Gasper mit verschränkten Armen und schiefem Kopf.
Doch da öffneten sich plötzlich langsam die Steinflügel für sie zum Reich der Vierten.
" Hihi, nah also. Sesam öffnet dich" kicherte Gasper und fuchtelte mit seinen Händen herum" Ich kann auch Zaubern wie Morgan und Hela".
Als die Flügel weit genug geöffnet waren troteten ihre Pferde langsam in den Berg hinein.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

58

Montag, 22. Januar 2018, 09:48

(Leliana)

"Ein sehr grimmiges Völkchen. Aber eines muss man ihnen lassen: Sie verstehen ziemlich viel von ihrem Handwerk", gab Leliana ihre Meinung preis, während sie über die äußerst geschickt gefertigte Straße tiefer ins Innere des Berges kamen. Zu beiden Seiten waren kunstvolle Zwergenstatuen gemeißelt worden, welche in ihren Händen große Fackeln hielten, die den Weg mit ihrem flackernden Licht ausgiebig beleuchteten. Dabei kam auch das Kunsthandwerk der Vierten zum Ausdruck, denn sämtliche Statuen waren mit zahlreichen Edelsteinen verziert, die im Licht funkelten wie die Sterne am Firmament.

"Haben wir eigentlich einen speziellen Zwerg im Blick oder suchen wir uns einfach denjenigen heraus, der den besten Eindruck macht?"
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

59

Montag, 22. Januar 2018, 11:30

Gasper

" Nein, ehm, nicht das ich wüsste. Oder? Die Sache mit meinem Stock war ja nur ein Vorwand oder wollen wir das tatsächlich benutzen um uns die besten und reinsten Steine zeigen zu lassen? War das mal ne gute Idee von mir" kicherte Gasper und dachte nach wie sie es anstellen konnten.
" Das könnte gehen, wenn wir uns gut verkaufen.
Hoffentlich haben wir auch wirklich genug Geld mit dabei. Nicht das wir am Ende doch noch Plan C ausführen müssen" lachte er verschwörerisch.
Dann wurden sie angehalten von ihren Pferden zu steigen und diese in einen Stall an der Straße zu stellen.
Die Zwerge bestanden drauf damit ihre Pferde nicht den ganzen Weg voll kackten.
" Haltet euch an die Wege. Erwischt man euch irgendwo wo ihr nichts zu suchen habt dann wird es euch schlecht ergehen" erklärte ihnen der Zwerg am Stall mit einem drohenden Unterton.
Gasper hob die Hand während er bei der anderen die Finger kreuzte" Ich schwöre es feierlich mich an eure Anweisungen zu halten, Herr Zwerg".
Brummend nickte der Zwerg zur Seite was den beiden signalisieren sollte zu verschwinden.
Fröhlich pfeifend hüpfte Gasper den feinsäuberlich gearbeiteten Weg entlang" Dann suchen wir uns mal einen Kurzen der uns was verkaufen will. Schade das du bei den bärtig hier deine Reize nicht einsetzen kannst".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

60

Montag, 22. Januar 2018, 11:39

(Leliana)

"Dann kann ich wenigstens mal meine anderen Talente zur Geltung bringen. Die scheinen in letzter Zeit irgendwie ein wenig untergegangen zu sein. Aber Männer sind auch äußerst simple Wesen. Ein verlockender Blick, ein wenig Haut gezeigt und schon rennen sie einem hechelnd hinterher und tun alles, was man von ihnen verlangt."
Unentschlossen blickte sich Leliana am Kreuzweg um und wusste nicht so recht, wo sie mit der Suche anfangen sollten.
"Ich würde ja eigentlich sagen, dass wir bei den prunkvollsten Läden beginnen sollten, doch meistens sind es gerade die, die mit der schlechtesten Qualität aufwarten. Vielleicht fragen wir auch einfach einen von den Kurzen, wo man die besten Steine bekommt. Wissen sollten sie es ja eigentlich, oder?"
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher