Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Geborgene Land. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 18. März 2018, 19:32

Indra


Sie rieb sich mit der Hand den Bauch, der richtig knurrte nach solanger Zeit ohne Essen.
" Ich hätte gern was kultiviertes. Einen Hasenbraten mit Soße, Kartoffeln und Rotkohl. Aber ich glaub kaum das man sowas hier serviert. Da allerdings mein Magen eh leer ist geb ich mich auch mit minderwertiger Nahrung Zufrieden" meinte Indra auf Lerya's Aussage hin und ging dann zum Wirt" Hey, was gilt bei euch den als bestes und teuerstes Gericht? Der Pfarrer hat mich und meine Freundin zum Essen eingeladen und die erste Übernachtung soll auch kostenlos".
Mit hochgezogenen Augenbrauen blickte der Mann zu Lerya die ein Schriftstück in der Hand hielt das das Siegel des Pfarrers besaß.
Murrend nickte der Wirt" Das heutige Hauptgericht ist Hasenbraten mit...".
Der Wirt hatte noch nicht mal fertig gesprochen da hellten sich Indras Augen auch schon auf" Echt jetzt? Nehmen wir. Nehmen wir".
Unglaublich Glücklich hüpfte das Mädchen zum nächsten freien Tisch und setzte sich.
" Komm Lerya. Unterhalten wir uns etwas während wir warten" winkte sie ihre Freundin zu sich.


Haro


Das Dorf am Abend ebenfalls erreicht sah er beim durchreiten die Kutsche mit der Lerya und die Mädchen verschwunden waren.
Es war gut das sie es geschafft hatten.
Sich bedeckt gehalten suchte Haro seinen Hehler auf um all seine erbeutete Ware an den Mann zu bringen.
Am Ende verließ er das Haus wieder mit 25 Silberstücken.
Bei dem Plunder den er angeschleppt hatte eine gute Ausbeute.
Darauf musdre er etwas trinken und suchte deshalb die Taverne auf.
Und wenn sah er da schon wieder?
Lerya und ihr freches Mädchen.
Langsam fragte er sich ob sie ihn verfolgten.
Da er einen Mantel an hatte der auch noch über eine Kapuze verfügte sah man ihn nur schwer an wer er wirklich war.
Daher setzte sich Haro an einen Tisch in der Ecke den er nur für sich allein hatte um die beiden Frauen zu beobachten während er einen Humpen Bier bestellte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

102

Sonntag, 18. März 2018, 20:40

(Lerya)

"Über was möchtest du denn genau reden?", fragte Lerya freundlich, während sie die Getränke dankend entgegennahm. Persönlich könnte sie sich allerlei Dinge vorstellen, doch da Indra eine Albin war, war sie sich nicht sicher, welche Themen genau sie denn interessieren würden.
"Wenn du möchtest, kann ich dir von meinen Plänen für Porista berichten oder über mein Leben bevor wir uns kennengelernt haben. Oder vielleicht auch etwas ganz anderes. Was genau ist dir denn lieber?
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

103

Montag, 19. März 2018, 19:44

Indra


Sie nickte tatsächlich interessiert" Das Erste würde mir erstmal reichen. Jenachdem wie lang das essen braucht. Also was hast du vorher gemacht bevor du mich bereit und noch Sachen hattest? Aufjedenfall kommst du aus keinen hohen Haus. Dafür sind deine Manieren nicht gut genug ausgeprägt. Ich tippe daher mal auf die einfache Arbeiterklasse".
Sich ihren Becher genommen lehnte sich Indra langsam zurück und achtete strickt darauf das ihre Ohren nicht zu sehen waren.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

104

Montag, 19. März 2018, 21:00

(Lerya)

"Manieren nicht ausgeprägt genug?", fuhr Lerya Indra an, ein wenig schärfer als eigentlich beabsichtigt. "Meine Manieren sind für Menschen von äußerst hoher Güte. Schau dich doch einfach mal im Schankraum um, dann wirst du feststellen, was schlechte Manieren sind." Sie rümpfte kurz beleidigt die Nase, bevor sie sich wieder sammelte und Indra ihre Geschichte erzählte. Dabei sparte sie das ein oder andere Detail aus, schlussendlich erhielt Indra aber einen guten Einblick in ihre Vorgeschichte.
"Zufrieden damit?", fragte sie schließlich, während die Bedienung zeitlich passend das Essen brachte.
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 22. März 2018, 12:50

Indra


Sie war merklich überrascht das Lerya aus einem Adelshaus stammen sollte" Hätte ich nicht gedacht das du doch so hoch betucht bist. Dafür ist dein Ton manchmal ganz schön rubbig. Aber ganz normal bist du eh nicht wenn du meintest eine Kampfausgebildung statt einer Benimmausbildung durchlaufen zu haben. Nun, und dann bist du durch diesen Evra in diese Sklavenmine geraten. Rausgekommen durch eine ominöse Organisation und jetzt hier mit mir zusammen. Dann willst du dich jetzt also rächen an diesem Mensch für das was du erlebt hast?".
Sie ass vorsichtig vom dem Hasenbraten, der zwar lecker aussah aber ihr noch nicht geheuer war.
Zu ihrem vertruss gab es auch keine Kartoffeln dazu sondern nur trocken Brot um die Soße aufzusaugen.
Das Kraut was es dazu gab war auch nicht rot sondern weiß, aber es ging zu essen.
Ihre Erwartungen waren groß gewesen doch diese zu füllen schaffte dieses Essen nicht.
Trotzdem ass sie, da es wohl nichts brachte sich aufzuregen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

106

Donnerstag, 22. März 2018, 13:54

(Lerya)

"Für das und ich möchte meine Geschäfte wieder zurückhaben. Ich war gerade dabei, etwas aufzubauen, was Porista an sich gut tun würde und da wurde ich von Evra verraten." Lerya säuberte ihren Teller mit einem Stück Brot von den letzten Soßenresten, bevor sie den Wirt zu sich kommen ließ. "Wir hätten gerne zwei Zimmer für die Nacht", beorderte sie und der Mann nickte knapp. Kurze Zeit später kam er mit zwei Schlüsseln zurück.
"Also, dann eine erholsame Nacht. Wir sehen uns morgen wieder hier unten", verabschiedete sie sich von Indra und begab sich auf ihr Zimmer. Dort hängte sie ihre Kleidung an die Türhaken und begab sich dann in ihr Bett, in der Hoffnung, keinen bösen Überraschungen am nächsten Morgen zu begegnen.
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

107

Freitag, 23. März 2018, 07:29

Haro


Genau beobachtet wie Lerya den Tisch und die Kleine verlassen hatte trank er sein Bier aus und folgte ihr unauffällig.
Sie hatte ein Zimmer im oberen Teil des Hauses.
Draußen gewartet bis es im Zimmer still geworden war zog Haro seinen Dietrich um sich am Schloss zu schaffen zu machen.
Sie war ihm noch was schuldig wegen der heutigen Aktion.
Außerdem hatte er einen Ruf zu waren als Frauenheld.
Leise klickend öffnete sich das Schloss und die Tür war offen.
Schnell hineingehuscht schloss er die Tür wieder bevor das Mädchen rauf kam.
Als er ihre Sachen an der Klinke hängen sah fühlte er sich bestätigt.
Sie legte es ja gerade zu darauf an.
Sich zu ihrem Bett getastet kroch er am Fuße von diesem unter ihre Decke direkt zwischen ihre Beine um ihr mit seiner Zunge über die Spalte zu lecken und diese in sie eindringen zu lassen.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

108

Freitag, 23. März 2018, 11:24

(Lerya)

Nachdem sie sich ins Bett gelegt hatte, war Lerya nach diesem anstrengenden Tag sofort eingeschlafen. So bemerkte sie weder, wie Haro ins Zimmer einbrach, noch wie er sich klammheimlich unter ihre Decke begab und begann, zu Werke zu gehen.
Doch nur kurze Zeit später wachte sie bereits wieder auf, während ein angenehmes Kribbeln ihren Körper durchzog. Noch benommen vom Schlaf realisierte sie nicht die Quelle dieses Gefühls, doch es war so angenehm, dass ihrer Kehle ein leichter Seufzer entwich.
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 25. März 2018, 09:16

Haro


Es war deutlich zu spüren das ihr Körper auf seine Aktion positiv reagierte.
Ihr lüsterner Seufzer war nur ein weiteres Indiz dafür.
Also kroch Haro noch etwa höher um mit der linken Hand ihre Brust zu greifen mit der Zunge ihre Brudtwarze zu verwöhnen während seine rechte Hand zwischen ihren Beinen da weiter machte wo sein Mund aufgehört hatte.
Sanft Strich er über Lerya's feuchte Spalte.
Auf und ab, dabei spürte er sie willig zucken weshalb sein Finger schon bald tief in sie drang sie so weiter verwöhnte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

110

Sonntag, 25. März 2018, 17:41

(Lerya)

Ein weiterer Seufzer entfuhr ihrer Kehle, während sie noch immer damit rang, die Ursache für ihre Erregung wahrzunehmen. Sie war mitten aus dem Tiefschlaf gerissen worden und dementsprechend lange dauerte es auch, bis sich ihr Verstand wieder klärte. Oder träumte sie doch und es wirkte nur, als wäre sie wach?
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

111

Montag, 26. März 2018, 07:30

Haro


Ihr lüsternes Seufzen machte ihn selbst auch immer geiler.
Sein Gemecht pochte schon heftig gegen seine enge Hose.
War wohl an der Zeit sich dieser zu entledigen um dann richtig angreifen zu können.
Sich zurückgezogen stand Haro auf, ließ die Hose runter und zog auch sein Hemd aus um sich danach wieder zu Lerya unter die Decke zu begeben.
Nochmal mit dem Kopf zwischen ihren Beinen hängen geblieben schleckte er was das Zeug hielt über ihren Kitzler während seine Hände genüsslich ihre Brüste um spielten, diese drückten und ihre Nippel abwechselnd zwischen seinen Fingern drehte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

112

Montag, 26. März 2018, 17:22

(Lerya)

Was genau ging hier vor sich? Erregt bis sich Lerya auf die Lippe, während sich ihr Brustkorb immer stärker hob und senkte. Träumen konnte sie dies unmöglich, dafür fühlte es sich viel zu real an. Ihre Augen langsam geöffnet und an die Decke geblickt, sah sie nichts verdächtiges. Vielleicht sollte sie... Genau in diesem Moment überkam sie ein weiterer Schauer, der ihrer Kehle diesmal ein Stöhnen entlockte.
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 27. März 2018, 07:38

Indra


Sie hatte ihr Essen trotz aller Widerstände aufgegessen, weil sie Hunger gehabt hatte.
Das Fleisch war ja recht schmackhaft gewesen doch das Brot hatte nicht so gut dazu geschmeckt wie es Kartoffeln getan hätten.
Nach etwas Zeit war sie schließlich fertig, griff sich ihren Schlüssel und ging ebenfalls nach oben um ihr Zimmer aufzusuchen.
Als sie an einem vorbei kam und komische Geräusche daraus hörte blieb sie stehen und lauschte etwas daran.
Da es hier nicht viele Zimmer gab dachte Indra sofort an Lerya.
Ob das vielleicht ihr Zimmer war?
Nachdem sie ein lautes, besorgniserregendes stöhnen vernahm klinkte Indra und öffnete die Tür.
Das Bett durch den Lichtschein aus dem Flur erkannt sah sie Lerya im Bett liegen aber da war etwas komisch.
Unter ihrer Decke bewegte sich etwas was sie erneut aufstöhnen ließ.
" Lerya, alles in Ordnung mit dir?" trat sie Vorsicht an ihre Freundin heran.
Am Boden lagen zudem Sachen herum die nicht von Lerya stammen konnten.
Indra beschlich ein dummer Gedanke.
Das zucken unter der Decke endete abprubt nachdem sie sich gemeldet hatte.
Langsam streckte sie ihre Hand zur Decke aus während sie auf Lerya's Gesicht blickte" Tut dir was weh?".


In seiner Verzweiflung biss Haro sanft in Lerya's Weiblichkeit und drückte ihre Brüste fest zusammen.
Vielleicht ließ sie das den Störenfried verscheuchen wenn es ihr gefallen hatte.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

114

Dienstag, 27. März 2018, 18:56

(Lerya)

Erschrocken, als Indra plötzlich den Raum betrat, wurde Lerya schlagartig vollkommen wach und hatte auch einen starken Verdacht, was sich da unter ihrer Decke befand. Doch sie wollte sich nicht vor dem Mädchen bloßstellen und wiegelte daher direkt ab, als Indra nach der Decke greifen wollte.
"Alles in Ordnung. Ich habe nur schlecht geträumt, meine Zeit in der Mine hat mich ziemlich mitgenommen. Und jetzt leg dich hin, wir haben die nächsten Tage noch ein gutes Stück Weg vor uns." Das Mädchen blickte sie im halbdunklen Raum forschend an, bevor sie schließlich nickte und den Raum verließ. Erleichtert atmete Lerya aus und zog dann die Decke zurück, worunter tatsächlich Haro zum Vorschein kam.
"Das glaube ich jetzt aber nicht!", fuhr sie ihn an und schüttelte den Kopf. "Habe ich dir jemals erlaubt, dich mir so zu nähern? Und wenn du schon so durchtrieben zu Werke gehst, hättest du nicht wenigstens wieder abschließen können, wenn du diese Nummer abziehst?"
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 28. März 2018, 20:41

Haro


Er blickte zu ihr hinauf" Ich konnte ja nicht ahnen das die Kleine auch so einfach hier rein stürmt. Ausserdem warst du es die so laut gewesen war".
Dann blies Haro sanft gegen Lerya's Unterleib und blickte wieder grinsend zu ihr" Und was meinen Vorstoß angeht, du schuldest mir etwas wegen der Hilfe bei den Mädchen. Da dachte ich mir tun wir etwas was uns beide Spaß machen könnte und wollte dich so wecken. Hat ja geklappt aber so richtig aktiv wurdest du nicht. Ich hatte gehofft du öffnest dich mir mehr aber stattdessen hast du es wohl einfach genossen".
Sich hoch gestemmt stand Haro wieder auf" Naja, die Stimmung ist jetzt eh im Eimer. Einen Versuch war es wert. Vielleicht klappts ja beim nächsten Mal".
Sich seine Sachen genommen zog er Hose und Hemd wieder an" Du schmeckst gut. Mein Favorit bisher. Das sollten wir wiederholen. Dann aber ohne Zuschauer oder Störenfriede".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

116

Mittwoch, 28. März 2018, 20:50

(Lerya)

Lerya verdrehte die Augen und wartete, bis Haro gegangen war, bevor sie die Tür erneut verschloss und zur Sicherheit noch einen Stuhl unter die Klinke klemmte, damit ja niemand weiteres heute Nacht hier ungefragt eindringen würde. Danach verriegelte sie auch noch das Fenster so gut es ging und schlüpfte dann wieder unter die Decke.
Von mehr oder weniger unangenehmen Überraschungen hatte sie für diesen Tag genug.
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

117

Montag, 2. April 2018, 11:06

Haro


Noch immer den Geschmack von Lerya im Mund kam er wieder im Schankraum an und fand dort drei vermumte Männer vor die nach ihm suchten.
Das hieß nichts gutes für ihn.
Also zog er seine Kapuze tief ins Gesicht und verbarg seine roten Sachen.
Sich betrunken gegeben torkelte er an den Männern vorbei und stieß dabei noch einen an, der dadurch auf einen Tisch von ebenfalls betrunkenen Gästen fiel.
Die waren natürlich nicht sehr davon begeistert und fingen sofort einen Streit mit anschließender Schlägerei an.
Damit waren seine Verfolger erstmals beschäftigt und Haro konnte sich in aller Ruhe davon machen.


Indra


Am nächsten Morgen war sie tatsächlich mal eher wach als Lerya und stand daher klopfend an ihrer Tür" Lerya, aufstehen! Es ist morgen. Wir wollen doch weiter. Ich warte unten im Schankraum und lasse schon mal das Frühstück servieren".
Schweigend ging sie dabei beschäftigte Indra der Gedanke warum Lerya's Zimmertür auf einmal verschlossen war.
Gestern Abend war sie das nicht gewesen.
Sie beschlich ein unangenehmer Gedanke, den sie gestern auch schon hatte.
Lerya's Verhalten war mehr als verdächtig gewesen.
Ihre Freundin würde sich daher erklären müssen.
Geheimnisse hatte sie garnicht gern.
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

118

Dienstag, 10. April 2018, 11:32

(Lerya)

Sich zurechtgemacht und ihre Barrikade an der Tür wieder abgebaut, begab sich Lerya zu Indra in den Schankraum, wo das Frühstück bereits auf sie wartete.
"Danke wegen gestern übrigens", eröffnete sie direkt das Wort und beschloss, mit der Tür ins Haus zu fallen. "Dieser elende Lustmolch Haro hatte sich in mein Zimmer geschlichen und ausgenutzt das ich geschlafen habe. Als du reinkamst, ist es mir erst bewusst geworden und ich wollte dich lieber vom Anblick verschonen. Danach habe ich ihn rausgeschmissen und die Tür zugesperrt, damit er ja nicht wieder auf dumme Gedanken kommt. Ich denke, das dürfte Erklärung genug für gestern sein."
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)

 Lotrobur Schnellschlag

Forumsmod und Legende der Dritten

Beiträge: 6 210

Wohnort: Schwarzes Gebirge

Beruf: Axtmeister

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 10. April 2018, 12:43

Indra


Sich den letzten biss in den Mund geschoben kaute sie erst herunter bevor sie auf den Tisch klopfte" Ich wusste es. Irgendwas war faul unter der deiner Decke. Dein Verhalten war mehr als verdächtig. Welch beschämende Situation in die dich dieser Lustmolch gebracht hat. Da kann ich dein Handeln verstehen".
Sie rechnete es Lerya an das sie offen zu ihr war.
" Wenn mir dieser Dieb das nächste Mal über den Weg läuft schneid ich ihm sein heiß geliebtes Ding ab und stopf es ihm in den Mund. Als Rache für dich und um zukünftige Frauen vor ihm zu bewahren" versprach sie Lerya mit geballter Faust und nickte ihr dann zu" Und jetzt, wo geht's nun genau hin? Was machen wir um wiederzuholen was dir gehört?".
"Auf, ihr Reiter Theodens !

Speer wird zerschellen, Schild zersplittern !

Ein Blut-Tag, ein Schwert-Tag, ehe die Sonne steigt !

Reitet, reitet nun, reitet, zur Vernichtung und zum Ende der Welt !

Toood ! Toood ! Toood !

Auf, Eorlingas !"

(Theoden von Rohan)

120

Donnerstag, 12. April 2018, 12:38

(Lerya)

"Erst einmal müssen wir nach Porista oder zumindest in die Umgebung und herausfinden, was Evra zurzeit treibt. Wir wissen ja schon, dass er einen Menschenhändlerring betreibt, aber ich würde gerne noch weitere Informationen finden. Danach müssen wir uns Verbündete suchen, die ihn ebenso gerne auf dem Boden der Tatsachen sehen würden wie wir. Das wird nicht sonderlich leicht und dürfte eine Menge Fingerspitzengefühl und Glück erfordern. Aber es ist der einzige Weg, an ihn heranzukommen."
"Das ist unerhört! Ein Elb geht unter die Erde...und ein Zwerg wagt es nicht! Das würde mir ja ewig nachhängen!" (Gimli, Herr der Ringe)